Hochschulrankings haben kaum Einfluss auf die Wahl der Hochschule, Oberschulen liefern zu wenig Informationen zu Studienangeboten

Berlin, 9. September 2019. Laut einer repräsentativen Studie der University of Applied Sciences Europe (UE) zum Thema Studienwahl haben Rankings für Abiturienten, Studierende und ihre Eltern einen zu vernachlässigenden Einfluss auf die Wahl der Hochschule. Viel mehr Wert dagegen legen sie auf die Recherche im Internet. Oberschulen und Bildungseinrichtungen wird dazu nicht ausreichende Information ihrer Schüler und deren Eltern über Studienangebote vorgeworfen.

Weiterlesen

Progressive Studiengänge – wichtig, aber häufig schwer verständlich

Berlin, 19. August 2019. Klar, Jura oder Medizin kennt jeder. Doch was ist eigentlich Sustainable Business? Oder Leadership Management? Experten sprechen von bis zu 20.000 verschiedenen akkreditierten Studiengängen, jährlich kommen neue dazu – meist mit englischem Namen und spezialisiert auf ein bestimmtes, digitales Berufsfeld. Dabei scheint das Gros der Gesellschaft jedoch nicht zu wissen, worum es sich dabei im Einzelfall handelt – selbst, wenn diese essenzielle Aspekte der künftigen Berufswelt verkörpern. Teilnehmer einer repräsentativen Studie der University of Applied Sciences Europe (UE) zum Thema private und öffentliche Hochschulen wurden bezüglich neuartiger Studiengänge und ihrer Bedeutung befragt.

Weiterlesen

Studie: Private Hochschulen sind zukunftsorientierter ausgerichtet

Berlin, 12. August 2019. Studieninteressierte sowie Eltern sehen bei privaten Hochschulen eine bessere Zukunftsausrichtung der akademischen Ausbildung als bei staatlichen Hochschulen. Dies bestätigt eine repräsentative Studie der University of Applied Sciences Europe. Demnach wird privaten Hochschulen eher zugetraut, die Lehre am Bedarf der Wirtschaft auszurichten. So bieten sie Absolventen auf dem späteren Arbeitsmarkt bessere Chancen.

Weiterlesen

Deutsche Eltern bringen sich aktiv in Studienwahl der Kinder ein, Praxisaspekte wichtigstes Kriterium

Berlin, 30. Juli 2019. Laut einer repräsentativen Studie der University of Applied Sciences Europe (UE) zum Thema Studienwahl berät der Großteil der Eltern von Kindern im studierfähigen Alter bei der Wahl des Studiums. Dabei legen Eltern am meisten Wert auf Berufsorientierung und Praxissemester. Deutlich niedriger rangiert dagegen der mit dem künftigen Beruf verknüpfte soziale Status.

Weiterlesen

Retail-as-a-Service: Jungbrunnen für den stationären Einzelhandel?

11. Juni 2019 – Vielerorts schließen Geschäfte oder finden keine Nachfolger. Alteingesessene Einzelhändler, Fachhändler und kleine Boutiquen verschwinden zunehmend aus dem Stadtbild. Je kleiner die Stadt, desto gravierender ist der Rückzug. Die zunehmende Verlagerung auf Online-Shopping macht den stationären Händlern zu schaffen. Die Problematik macht auch vor den Großen der Branche nicht halt. Galeria Karstadt Kaufhof geht es im Grunde nicht anders als dem inhabergeführten Geschäft. Prof. Dr. Ebbo Tücking, Fachdozent für Gründungsmanagement und Marketing an der University of Applied Sciences Europe, sagt:

Weiterlesen

Tippit – das Festival von und für Studierende an der University of Applied Sciences Europe in Berlin vom 21. bis 22. Juni

Berlin, 20. Mai 2019. Am 21. und 22. Juni 2019 findet am Campus Berlin der University of Applied Sciences Europe (UE) das Tippit Festival statt. Das Kreativ-Festival wurde von vier Studierenden der UE ins Leben gerufen und erwartet rund 300 Teilnehmer. Gäste sind herzlich eingeladen.

Weiterlesen

Learning Leadership: In Deutschland fehlt das Bewusstsein für die Entwicklung von Führungsidentität

Iserlohn, 23. April 2019. Die alte Arbeitswelt stößt an ihre Grenzen. Noch hat die klassische Führungspyramide nicht ausgedient, doch neue Konzepte von Zusammenarbeitskultur oder Un-bossing entsprechen dem Bedarf der digitalen Arbeitswelt von heute und stehen für eine neue Art der Führung. Wie wird das in der Führungskräfteausbildung verankert? Noch immer fehlen in der universitären Ausbildung in Deutschland fundierte Lehrpläne und Entwicklungsprogramme für künftige Führungskräfte. Prof. Dr. Katharina Lochner, Wirtschaftspsychologin, und Prof. Dr. Britta Ruhnau Fachdozentin für Quantitative Methoden, von der University of Applied Sciences Europe setzen neue Konzepte bereits um.

Weiterlesen

Neues Visual & Experience Design Masterprogramm

Berlin, 09. April 2019. Wie interagieren Menschen mit Technologie? Und wie sollten Designs folglich aussehen? Welchen Einfluss hat Design auf User-Experience? Diese zentralen Fragen werden im Rahmen des neuen englischsprachigen Masterstudiengangs Visual & Experience Design am Berliner Campus der University of Applied Sciences Europe aufgegriffen. Für die zukünftigen Designer gilt es, diese Dynamiken zu erlernen, um sie später im Designprozess umsetzen zu können. Der Fokus liegt darauf, die Kompetenz zu vermitteln, gesamtheitliche und eindrückliche visuelle Erfahrungen zu erschaffen. Ebenso werden diese angeeigneten Fähigkeiten es den Studierenden ermöglichen, neue Wege der Kommunikation zu erschließen und in ihren Designentwürfen aufzugreifen.

Weiterlesen

Frauen in der Games-Branche: Gleichbehandlung in weiter Ferne?

Männer und Frauen konsumieren in etwa gleich viel Videospiele. Das hat auch der Deutsche Computerspielpreis dieses Jahr anerkannt, in dem die Jury das erste Mal geschlechterparitätisch aufgestellt wurde. Dennoch werden die meisten Spiele von Männern entwickelt: Frauen in der Games-Branche sind noch immer deutlich unterrepräsentiert. Auch in Deutschland ist der Großteil der Beschäftigten im Games-Sektor mit 73 Prozent männlich*. Dabei steigen die Zahlen von Frauen, die ein Studium in diesem Bereich beginnen oder abschließen kontinuierlich – an der University of Applied Sciences Europe liegt der Frauenanteil im Studium Game-Design bei knapp 31 Prozent. Anlässlich der „Womenize!“, die im Rahmen der „gamesweekberlin 2019“ stattfindet, stehen die Game-Design Studentin Mascha Camino, Mitorganisatorin der gamesweek-Events „Femisphere“ und „Womenize!“, und ihr Dozent Professor Csongor Baranyai für Interviews zur Verfügung, um über die Situation in der Branche und die Notwendigkeit von weiblichen Vorbildern zu sprechen.

Weiterlesen

  • 1
  • 2
  • 5

Copyright © markengold PR GmbH, Münzstraße 18, 10178 Berlin | realisiert von FOX mediatainment

 

Impressum  Datenschutzerklärung