Kaufkraft 2019 in Deutschland: Mehr Geld zum Ausgeben

  • Steigerung der Gesamtkaufkraft erstmals auf über 2.000 Milliarden Euro
  • Bayern Spitzenreiter. Ostdeutsche Länder mit starkem Zuwachs
  • Grünwald weiterhin die kaufkraftstärkste Gemeinde
  • In der Region um Berlin ist Kleinmachnow Spitzenreiter

Neu-Isenburg, 18. September 2019. In Deutschland haben die Menschen dieses Jahr durchschnittlich 935 Euro mehr zum Ausgeben als noch 2018, so die Analyse der Kaufkraft durch Acxiom, einen der weltweit führenden Datendienstleister. Acxiom wertet jährlich die regionalisierte Kaufkraft für dessen zahlreichen Kunden, unter anderem aus den Bereichen Banken, Versicherungen, Telekommunikationsdienstleistungen und Einzelhandel, aus. Für Deutschland kann im Jahr 2019 von einem Volumen von knapp über 2.000 Milliarden Euro ausgegangen werden. Durchschnittlich verfügt somit jeder Einwohner über 23.970 Euro pro Jahr.

Weiterlesen

Hochschulrankings haben kaum Einfluss auf die Wahl der Hochschule, Oberschulen liefern zu wenig Informationen zu Studienangeboten

Berlin, 9. September 2019. Laut einer repräsentativen Studie der University of Applied Sciences Europe (UE) zum Thema Studienwahl haben Rankings für Abiturienten, Studierende und ihre Eltern einen zu vernachlässigenden Einfluss auf die Wahl der Hochschule. Viel mehr Wert dagegen legen sie auf die Recherche im Internet. Oberschulen und Bildungseinrichtungen wird dazu nicht ausreichende Information ihrer Schüler und deren Eltern über Studienangebote vorgeworfen.

Weiterlesen

Progressive Studiengänge – wichtig, aber häufig schwer verständlich

Berlin, 19. August 2019. Klar, Jura oder Medizin kennt jeder. Doch was ist eigentlich Sustainable Business? Oder Leadership Management? Experten sprechen von bis zu 20.000 verschiedenen akkreditierten Studiengängen, jährlich kommen neue dazu – meist mit englischem Namen und spezialisiert auf ein bestimmtes, digitales Berufsfeld. Dabei scheint das Gros der Gesellschaft jedoch nicht zu wissen, worum es sich dabei im Einzelfall handelt – selbst, wenn diese essenzielle Aspekte der künftigen Berufswelt verkörpern. Teilnehmer einer repräsentativen Studie der University of Applied Sciences Europe (UE) zum Thema private und öffentliche Hochschulen wurden bezüglich neuartiger Studiengänge und ihrer Bedeutung befragt.

Weiterlesen

Studie: Private Hochschulen sind zukunftsorientierter ausgerichtet

Berlin, 12. August 2019. Studieninteressierte sowie Eltern sehen bei privaten Hochschulen eine bessere Zukunftsausrichtung der akademischen Ausbildung als bei staatlichen Hochschulen. Dies bestätigt eine repräsentative Studie der University of Applied Sciences Europe. Demnach wird privaten Hochschulen eher zugetraut, die Lehre am Bedarf der Wirtschaft auszurichten. So bieten sie Absolventen auf dem späteren Arbeitsmarkt bessere Chancen.

Weiterlesen

Deutsche Eltern bringen sich aktiv in Studienwahl der Kinder ein, Praxisaspekte wichtigstes Kriterium

Berlin, 30. Juli 2019. Laut einer repräsentativen Studie der University of Applied Sciences Europe (UE) zum Thema Studienwahl berät der Großteil der Eltern von Kindern im studierfähigen Alter bei der Wahl des Studiums. Dabei legen Eltern am meisten Wert auf Berufsorientierung und Praxissemester. Deutlich niedriger rangiert dagegen der mit dem künftigen Beruf verknüpfte soziale Status.

Weiterlesen

Elektroautofahrer in Deutschland: Eine sehr exklusive Zielgruppe

  • Sehr kaufkräftig, mit hohem Sozialstatus und meist im großen Einfamilienhaus im Speckgürtel lebend
  • E-Auto als besonderes Statussymbol

Neu-Isenburg, 30.07.2019. PKW-Neuwagenkäufer sind eine höchst heterogene Menschengruppe. Jede Marke, sogar jedes Modell hat seine eigene Zielgruppe. Auch hinsichtlich der Antriebsformen ist dies seit vielen Jahren so. Benzin, Diesel, Gas, Bivalent und Hybrid, jede Art hat ihre eigene Klientel. Insbesondere die seit Jahren wachsende Anzahl der Fahrzeuge mit reinem Elektroantrieb schuf eine sehr besondere Zielgruppe. Aber wer ist der typische Fahrer eines Elektroautos in Deutschland eigentlich? Acxiom, einer der weltweit führenden Daten- und Zielgruppendienstleister, ist dieser Frage nachgegangen. 

Weiterlesen

Wieder frischer aussehen, dank einer Augenlidkorrektur

Berlin, 15. Juli 2019. Auch wenn Schlupflider, Tränensäcke oder Krähenfüße in den meisten Fällen keine gesundheitliche Einschränkung für die Betroffenen bedeuten, so wirkt das äußere Erscheinungsbild durch sie oft unglücklich oder trostlos. Die Haut um die Augen besitzt eine sehr dünne Struktur, die Anzeichen einer Erschlaffung oder Alterung lassen sich recht schnell erkennen. Mit einer Augenlidstraffung, häufig auch als Augenlidplastik bezeichnet, lassen sich erschlaffte Lider und Falten am Auge behandeln. Welche Methoden dem Facharzt für ästhetisch-plastische Chirurgie zur Verfügung stehen, stellt die Deutsche Gesellschaft für Ästhetisch-Plastische Chirurgie vor.

 

Weiterlesen

Falten adé – Minimalinvasive Methoden liegen im Trend

Berlin, 04. Juli 2019. Die Möglichkeiten, unliebsamen Falten zu Leibe zu rücken, scheinen mittlerweile unzählig zu sein. Dafür eignen sich minimalinvasive Methoden wie das Auffüllen der Falten mit Eigenfett oder mit synthetischen Fillern auch in den Sommermonaten sehr gut, wenn man die betroffenen Stellen nicht der direkten Sonneneinstrahlung aussetzt. Die Deutsche Gesellschaft für Ästhetisch-Plastische Chirurgie gibt einen Einblick in die verschiedenen Möglichkeiten der Faltenbehandlung.

 

Weiterlesen

Umfrage: Motiviert der Selfie-Boom immer häufiger zu Schönheitsoperationen?

Berlin, 25. Juni 2019. So aussehen wie ein Hollywood-Star oder Supermodel – früher waren sie oft die Inspiration für das Schönheitsideal der Menschen. Heutzutage spielen für unser ästhetisches Empfinden auch Selfies und ihre digitale Bearbeitung eine wichtige Rolle. Dies legt eine Umfrage unter den Mitgliedern der Deutschen Gesellschaft für Ästhetisch-Plastische Chirurgie (DGÄPC) nahe. Demnach sind Fachärzte der Ästhetisch-Plastischen Chirurgie immer häufiger mit jungen Patientinnen konfrontiert, die so aussehen wollen, wie ihr eigenes, mit Fotoprogrammen bearbeitetes Selbstporträt. 

Weiterlesen

Mythos oder Wahrheit – Mit der Fettabsaugung zum Traumkörper?

Berlin, 12. Juni 2019. Im allgemeinen Verständnis gilt eine Fettabsaugung als probates Mittel, um schnell und einfach abzunehmen. Die Ergebnisse der Patientenbefragung der Deutschen Gesellschaft für Ästhetisch-Plastische Chirurgie (DGÄPC) zeigen innerhalb der letzten Jahre einen konstanten Platz unter den Top 5 der beliebtesten Schönheitsoperationen. Der wohlgeformte Körper und eine schlanke Silhouette scheinen nur eine Operation entfernt zu sein, dabei ist der Eingriff nicht zur Reduzierung von Gewicht gedacht oder verhindert Cellulite.

Die DGÄPC möchte mit den Mythen zum Thema Fettabsaugung aufräumen und Aufklärung leisten.

 

Weiterlesen

Copyright © markengold PR GmbH, Münzstraße 18, 10178 Berlin | realisiert von FOX mediatainment

 

Impressum  Datenschutzerklärung