Currently set to No Index
Currently set to No Follow

Elektroauto oder Hybrid: Wer fährt was und warum?

Neu-Isenburg, 11. August 2020. Die Zahl der zugelassenen Elektroautos in Deutschland steigt von Jahr zu Jahr stetig an. Während laut Kraftfahrt-Bundesamt am 1. Januar 2019 noch 83.175 Elektroautos auf den deutschen Straßen fuhren, sind es am 1. Januar 2020 nun schon 136.617. Dies entspricht einem Anstieg von rund 64% – eine steile Wachstumskurve, die nicht zuletzt wahrscheinlich auch dem Umweltbonus der Regierung zu verdanken ist. Auch wenn dies angesichts eines PKW-Gesamtbestands von insgesamt 47,1 Millionen in Deutschland jedoch weiterhin nur eine eher geringere Zahl ist, zeigt diese Entwicklung dennoch deutlich, dass sich Elektroautos zunehmend einer größeren Beliebtheit erfreuen. Gleiches gilt für Hybridautos: Hier stieg der Bestand von 341.411 (1. Januar 2019) auf 539.383 (1. Januar 2020) an. Doch wer kauft welchen Fahrzeugtyp, gibt es Unterschiede zwischen den beiden Käufergruppen? Der Datenspezialist Acxiom hat die Daten des Kraftfahrt-Bundesamtes statistisch ausgewertet und mithilfe der Markt-Media-Studie best for planning die verschiedenen Merkmale von Elektroauto- und Hybrid-Fahrern vergleichend analysiert*, um so ein genaueres Bild der verschiedenen Zielgruppen zu schaffen.

Weiterlesen

Acxiom kündigt Lösungen und Dienstleistungen für die Kundendatenplattform an

Neue Angebote beschleunigen den ROI auf Investitionen in die Kundendatenplattform 

Neu-Isenburg, 24. Juli 2020. Acxiom, ein Unternehmen für Kundeninformationen, dessen datengesteuerte Lösungen durch die Ermöglichung besserer Kundenerlebnisse Geschäftswachstum schaffen, gab heute die Einführung einer umfassenden Suite von Lösungen und Dienstleistungen für Kundendatenplattformen (CDP) bekannt, die Marktetingfachleuten dabei helfen sollen, den Erfolg ihrer CDP-Initiativen erheblich zu verbessern.  

Weiterlesen

Noch mehr Reichweite und Qualität: The ADEX erweitert Haushalts-Targeting mit Acxiom Daten

Neu Isenburg, 06. Mai 2020. The ADEX, einer der führende europäischen Data-Management-Technologieanbieter, hat das Targetingspektrum seiner Data-Management-Plattform (DMP) und des Marketplaces ausgebaut. Ab sofort liefert Acxiom Deutschland, Spezialist für People-Based Marketing über alle relevanten On- und Offlinekanäle, hochwertige Informationen zu 26 Millionen Haushalten auf über 250 Millionen Endgeräten für den Haushalts-Graphen von The ADEX.  

Weiterlesen

Digitaler Campus: wie das Studieren online funktionieren kann

Iserlohn, 9. April 2020. Der Start des Sommersemesters 2020 wurde an etlichen Universitäten verschoben, andere Hochschulen sind bereits Mitte März mit digitalen Lehrveranstaltungen gestartet. So wie die University of Applied Sciences Europe (UE). Dozenten und Studierende treffen sich nicht mehr in den Hörsälen und Seminarräumen der drei Campus Iserlohn, Berlin und Hamburg, sondern online im virtuellen Raum. Doch wie können Studierende allein in den eigenen vier Wänden am Ball bleiben? Professorin Britta Ruhnau gibt Tipps für Studierende zum Umgang mit digitalen Herausforderungen.

Weiterlesen

Digitaler Sprung ins kalte Wasser: wie die Corona-Krise die Arbeitswelt nachhaltig verändert

Iserlohn, 8. April 2020. Die Corona-Krise hat immense Auswirkungen auf die Arbeitswelt; viele Menschen haben das bereits zu spüren bekommen. Homeoffice, digitale Vernetzung und Kurzarbeit sind die Stichwörter mit denen sich viele Unternehmen derzeit beschäftigen müssen. Doch wie nachhaltig wird das Arbeitsleben auch nach der Krise verändert?

Hierzu gibt Katharina Lochner, Professorin für Wirtschaftspsychologie und Expertin für Arbeits-, Betriebs- und Organisationspsychologie an der University of Applied Sciences Europe (UE) einige Prognosen:

Weiterlesen

Semesterstart trotz leerer Hochschulen: University of Applied Sciences Europe verlegt seine drei Campus in die Cloud – wie geht Lehren und Lernen auf Distanz?

Iserlohn, Berlin, Hamburg, 31. März 2020. Das Sommersemester 2020 an der University of Applied Sciences Europe (UE) hat Mitte März begonnen. Wo sonst Erstsemsterveranstaltungen und Einführungsvorlesungen zum Semesterauftakt für drei lebhafte Campus in Iserlohn, Berlin und Hamburg sorgen, herrscht in der aktuellen Situation gähnende Leere. Das gesamte Studienangebot der privaten Hochschule ist komplett online gestartet: digital, interaktiv und live. Doch wie geht Lehre und Lernen auf Distanz bei praxisorientieren Studiengängen? Die Professoren der UE aus den drei Fachbereichen Art & Design sowie Wirtschaft und Sport, Medien & Event stehen zu diesem Thema für Interviews zur Verfügung.

Weiterlesen

Streamingdienste in Deutschland: Wer ist der typische Nutzer?

Neu-Isenburg, 12. März 2020. Seit einigen Jahren erfreut sich Streaming in Deutschland enormer Beliebtheit. Im letzten Jahr nutzten 39,5 Prozent aller Deutschen ab 14 Jahren einen Video-Streamingdienst. Dabei lag der Marktanteil von Netflix bei 36,4 Prozent, der von Amazon Prime bei 30,3 Prozent. Neben den beiden größten, bereits etablierten Anbietern startet demnächst auch Disney+ hierzulande und will den deutschen Markt erobern. Doch wer ist eigentlich der typische deutsche Streamer, der lieber Serien und Filme on demand schaut, anstatt sich dem linearen Fernsehen hinzugeben? Das hat Acxiom als führender Dienstleister für Daten, Analysen und Software-as-a-Service-Lösungen genauer analysiert*.

Weiterlesen

Selbstvermarktung: Unlauteres Mittel oder nötiges Übel?

Iserlohn, Berlin, Hamburg, 9. März 2020. Das Internet und soziale Medien machen es möglich – jeder kann seine eigene Öffentlichkeit generieren, sich selbst vermarkten. Insbesondere Design- und Kunststudenten empfiehlt Prof. Dr. Peter Cronkrak von der University of Applied Sciences Europe jedoch, sich mehr auf Talententwicklung als auf das Marketing zu konzentrieren. Für den Fotografen und Dokumentarfilmer Prof. Matthias Leupold, Mitgründer der BTK Berliner Technischen Kunsthochschule, aus der 2017 die heutige University of Applied Sciences Europe entstand, steht jedoch fest: Ein Künstler muss sowohl Talent als auch kaufmännische Fähigkeiten besitzen. Nur so kann man die eigene Kunst auch erfolgreich selbst vermarkten.

Weiterlesen

Mit Acxiom Daten global agieren – trotz verschiedenster nationaler Gesetzgebungen

  • Im Fokus: Zentraler Blick auf globale Märkte und Kunden
  • Herausforderung Daten: National unterschiedliche Verfügbarkeiten und Gesetzgebungen
  • Weltweiter Trend zur Orientierung an EU-DS-GVO 

Neu-Isenburg, 04.12.2019. Viele Unternehmen sind heutzutage in der globalisierten Welt geschäftlich aktiv. Dies hat auch einen unmittelbaren Einfluss auf den Datensektor. Daten und Technologien – und darauf aufsetzende Services – verändern unser Leben und das internationale Firmenhandeln. Unternehmen stehen vor einer schwierigen Ausgangslage, wenn sie zentrales Data-Mining und darauf basierendes kundenfokussiertes Bestands- und Neukundenmarketing selbstständig betreiben wollen. Neben ihren eigenen Daten greifen Firmen idealerweise auch auf externe Informationen zu, um die Trennkraft von statistischen Modellen zu erhöhen, beispielsweise für das Finden optimaler Angebote für jeden einzelnen bereits registrierten, aber auch jeden potenziellen neuen Kunden.
Jedoch hat jedes Land seine eigenen Gesetze, wenn es um Datenverfügbarkeit und Datenschutz geht. Um international erfolgreich und rechtssicher agieren zu können, sollten Unternehmen auf die Dienstleistungen von Anbietern zurückgreifen, die sich genauestens mit den länderspezifischen Konditionen auskennen. Der vor über 50 Jahren gegründete Informationsdienstleister Acxiom macht Daten über verschiedene Branchen hinweg global verfügbar.

Weiterlesen

Vier Tipps: So adressieren Konsumgüterhersteller ihre Kunden effizient

  • Branche der FMCG unterliegt Wandel aufgrund veränderter
     (Fern-)Sehgewohnheiten 
  • Bedarf an neuen Ansätzen, um den Abverkauf zu steigern

Neu-Isenburg, 23. Oktober 2019. Hersteller von Fast Moving Consumer Goods (FMCG) stehen in der Kundenansprache vor neuen Herausforderungen. Für die auch als Consumer Package Goods (GPG) bezeichneten Produkte, dabei handelt es sich um Konsumgüter aus den Bereichen Nahrungsmittel, Getränke, Hygiene-Artikel, Kosmetik und Putzmittel, konnten die Unternehmen über Jahre hinweg über das lineare TV eine erfolgreiche Markenbildung für einen Großteil der Bevölkerung kosteneffizient umsetzen. In Zeiten von Streaming-Diensten fällt diese Option zunehmend aus – die FMCGler müssen eine direkte Beziehung zu ihren Kunden aufbauen. Die Werbung muss individueller und digitaler werden. Dabei zeichnen sich die auch Schnelldreher genannten Waren durch hohen Umschlag und eine vergleichsweise geringe Marge aus. In Deutschland erzielte der Lebensmitteleinzelhandel mit den Konsumgütern einen Umsatz von 123 Milliarden Euro1

Weiterlesen

Copyright © markengold PR GmbH, Münzstraße 18, 10178 Berlin | realisiert von FOX mediatainment

 

Impressum  Datenschutzerklärung