Neu in Iserlohn an der University of Applied Sciences Europe: BWL Dual mit Spezialisierung E-Commerce oder Industrie

Written by markengold PR. Posted in Pressetexte, UE Germany, Wirtschaft / Gesellschaft

Iserlohn, 22. Januar 2018. Ein Doppelabschluss als Bachelor of Science und Kaufmann im E-Commerce oder Industriekaufmann in einem Studiengang: Dies ist ab Wintersemester 2019/20 mit dem neuen BWL Dual am Iserlohner Campus der University of Applied Sciences Europe (https://www.ue-germany.com) möglich. Mit dem praxisnahen Studienangebot verstärkt die Hochschule ihr Engagement in Südwestfalen und begegnet dem Fachkräftemangel der regionalen Wirtschaft.

Campingfahrzeuge mieten: warum private Anbieter nicht immer die beste Alternative sind

Written by markengold PR. Posted in Indie Campers, Pressetexte

Lissabon, Portugal, 21. Januar 2019. Während der Urlaubssaison überlegen viele Familien und Hobbycamper, sich über die Ferien einen Campingwagen zu leihen. Ein vermeintlich günstiger Trend ist es, entsprechende Fahrzeuge aus privater Hand zu mieten. Indie Campers (https://indiecampers.com/de) erklärt, weshalb sich Urlauber genau ansehen sollten, was für ein Fahrzeug sie mieten und warum private Anbieter meist ein schlechteres Preis-Leistungs-Verhältnis haben als kommerzielle Verleihunternehmen.

Weltweit erster Smart Meter-basierter Mehrwert gestartet: “re:fresh” von Fresh Energy bietet Mehrwertdienste für Stromkunden

Written by markengold PR. Posted in Energie, Fresh Energy, Pressetexte

Mit der automatischen Nachbestellung von Spülmaschinentabs bietet Fresh Energy (www.getfresh.energy) nun einmalige Mehrwertdienste, die auf Smart Meter- generierten Informationen basieren. Auch über White Label-Partner können diese Services jetzt deren Kunden angeboten werden. Dies ist jedoch nur der Anfang, denn zukünftig werden noch weitere Anwendungen folgen.

Berlin, 14. Januar 2019. “re:fresh” heißt der aktuell gestartete Service des Berliner Unternehmens Fresh Energy, bei dem sich auf Basis der Smart Meter-Daten Mehrwerte für den Kunden ableiten lassen, wenn der Kunde dies wünscht. Auch Stromkunden von Energieversorgern, mit denen Fresh Energy zusammenarbeitet, werden diesen Service bald nutzen können. „Mit re:fresh haben wir den Durchbruch für die Mehrwertdienste geschafft. Wir haben uns in der ersten Phase für die Lieferung von Spülmaschinentabs entschieden, weil das Produkt ideal ist, um den Mehrwertservice zu testen, auszubauen und auf andere Produkte auszuweiten“, erklärt Christian Bogatu, CEO von Fresh Energy.

Dispofalle: 10,4 Millionen Deutsche sind nach Weihnachten im Dispo und zahlen dafür über 8 Prozent Zinsen

Written by markengold PR. Posted in Internetportale, Pressetexte, smava.de

  • Weitere 7,6 Millionen Deutsche geraten durch Jahresrechnungen im Januar ins Kontominus
  • Zwei Drittel der Disponutzer sind länger als einen Monat im Minus
  • Dispokredite sind mit durchschnittlich 8,29 % Zinsen teuer und riskant

 Berlin, 10. Januar 2019 – Durch Weihnachten und Silvester hatten viele Verbraucher hohe zusätzliche Ausgaben. Jetzt treffen viele Jahresrechnungen etwa für die KFZ-Versicherung, KFZ-Steuer und andere Versicherungen ein. Um diese Rechnungen bezahlen und laufende Ausgaben stemmen zu können, nutzen aktuell 10,4 Millionen Deutsche (15 % der über 18-Jährigen) ihren Dispokredit. Weitere 7,6 Millionen Deutsche (11 % der über 18-Jährigen) sind noch nicht im Minus, halten es aber für sehr wahrscheinlich, dass sie ihren Dispokredit im Januar nutzen müssen. Das zeigt eine aktuelle repräsentative YouGov-Umfrage unter 2046 Personen im Auftrag des Kreditportals smava (https://www.smava.de/). Insgesamt leihen sich demnach 18 Millionen Deutsche (26 % der über 18-Jährigen) Geld per Dispokredit. Das ist riskant, denn nur eine Minderheit der Deutschen (5 % der über 18-Jährigen) weiß, dass für Dispokredite laut Deutscher Bundesbank im Schnitt 8,29 Prozent Zinsen fällig werden. Zudem kann der Dispo oft nicht zeitnah ausgeglichen werden. So gehen aktuell 6,9 Millionen Verbraucher (10 % der über 18-Jährigen), die aktuell ihren Dispo nutzen, davon aus, dass sie ihr Konto im Januar nicht ausgleichen können.

Dschungelcamp-Umfrage: Promis brauchen bis zu 100.000 Euro für Schuldenrückzahlung – Felix van Deventer ist Favorit

Written by markengold PR. Posted in Pressetexte, smava.de

  • Befragte würden Peter Orloff am ehesten Geld leihen
  • Jeder dritte Befragte würde selbst in das Dschungelcamp gehen – vorausgesetzt, die Gage stimmt

 Berlin, 09. Januar 2019 – Es ist ein offenes Geheimnis: Nicht alle Kandidaten der TV-Show „Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!“ ziehen aus Abenteuerlust in das Dschungelcamp. Ein Viertel (23,87 %) der 1752 Befragten einer aktuellen Umfrage des Kreditportals smava (http://www.smava.de) schätzt, dass ein Teil der Kandidaten finanzielle Schwierigkeiten hat und zwischen 80.000 und 100.000 Euro braucht, um finanziell wieder auf einen grünen Zweig zu kommen. Weitere 18,44 Prozent gehen davon aus, dass dafür sogar über 400.000 Euro gebraucht würden.