Smarte Kundenbindung durch Vorteilsprogramme: In 8 Schritten zum Erfolg

Written by markengold PR. Posted in Merifond, Pressetexte

Loyale Kunden sind Gold wert, denn diese sorgen in vielerlei Hinsicht für langfristig steigende Umsätze. Aber wie werden Einmal-Käufer zu treuen Markenfans? Erprobte Instrumente für Kundenbindung sind Bonus- oder Vorteilsprogramme. Diese funktionieren aber nur, wenn ihnen eine gute Kundenkenntnis zugrunde liegt. Wie Kundenbindungsprogramme gekonnt konzipiert und eingesetzt werden, erklärt Merifond (www.merifond.de), der Dienstleister für Kundendatenmanagement, anhand eines 8-Stufen-Modells.

Gute Verkehrsanbindung ist Hauptkriterium für Studenten bei Wohnungswahl

Written by markengold PR. Posted in Pressetexte, Uniplaces, Wirtschaft / Gesellschaft

  • Verkehrsanbindung und Uni-Nähe wichtiger als Nähe zu Party- und Szenevierteln
  • Studenten beim Mobiliar eher bescheiden
  • Mietobjekte bis 500 Euro besonders begehrt

Berlin, 24. April 2017. Für nahezu drei Viertel aller Studenten (70%) ist eine optimale Verkehrsanbindung bei der Wohnungssuche das wichtigste Entscheidungskriterium. Das fand Uniplaces (www.uniplaces.de), eines der führenden Onlineportale für die Vermittlung von Studentenunterkünften, in einer Studie* heraus, in der deutschlandweit 1.040 Studenten befragt wurden. Welche Kriterien sind bei der Wahl nach einer passenden Unterkunft entscheidend und wie können Vermieter die Attraktivität ihrer Mietobjekte steigern?

89 Prozent der Deutschen würden auch mit einem Grundeinkommen weiter arbeiten gehen

Written by markengold PR. Posted in Internetportale, Pressetexte, Shoop

Die Idee des bedingungslosen Grundeinkommens (BGE) wird in Deutschland viel diskutiert. Ein Argument der Gegner ist dabei, dass mit einem BGE niemand mehr arbeiten gehen würde. Was die Deutschen tatsächlich in ihrem Leben ändern würden, wenn Ihnen monatlich eine bestimmte Summe ohne Gegenleistung zur Verfügung stehen würde, hat das Cashback-Portal Shoop.de in einer repräsentativen Umfrage herausgefunden.  

  • 89 Prozent der Deutschen würden trotz Grundeinkommen weiter arbeiten
  • Fast drei von Vier (73 Prozent) würden selbstbestimmter über ihr Leben entscheiden
  • 72 Prozent würden das zusätzliche Geld einfach sparen
  • Mehr als zwei Drittel (69 Prozent) möchten dann mehr Zeit mit der Familie und    Freunden verbringen

ZWÖLFTER – Die ultimative Social-Wall für Bundesliga-Fans ist gestartet

Written by markengold PR. Posted in Internetportale, Pressetexte, Zwölfter

Alle Spielergebnisse, alle Transfer-Gerüchte und Spieler-News gebündelt auf einem Portal: ZWÖLFTER (https://www.zwoelfter.de/) revolutioniert den Social-Hub-Ansatz und bietet ein neuartiges Echtzeit-Erlebnis für jeden Bundesliga-Fan. Die neue Social-Wall ist für Fußballbegeisterte Facebook, Twitter, Instagram und YouTube in einem.

Frühlingszeit ist Datingzeit – Wie flirten Studenten?

Written by markengold PR. Posted in Pressetexte, Uniplaces, Wirtschaft / Gesellschaft

Berlin, 10. April 2017. Laues Lüftchen, zaghafte Sonnenstrahlen, die ersten sprießenden Blüten und überall verliebte Paare – Der Frühling ist da! Und mit ihm auch wieder die gute Laune: Wir lächeln plötzlich mehr, sind besser drauf und flirten häufiger. Uniplaces (www.uniplaces.de), eines der führenden Onlineportale für die Vermittlung von Studentenunterkünften, hat in einer Facebook-Umfrage mit 3.233 europäischen Studenten herausgefunden, wo man am besten ein Date findet und ab wann daraus eigentlich eine Beziehung wird.

Der Umfrage* zufolge schließen Studenten besonders gern im Alltag neue Bekanntschaften und lassen damit die virtuelle Welt weit hinter sich. Spitzenreiter bei der Partnersuche ist für 92% der deutschen Studenten das Kennenlernen über gemeinsame Freunde. Auch in Vorlesungen und auf dem Campus (74%) oder auf Parties (65%) werden bevorzugt neue Bekanntschaften geschlossen. Im Fitnessstudio hingegen hält nur knapp jeder Vierte (24%) die Augen offen. Weniger attraktiv bei der Datingsuche schneiden Dating-Apps (11%) und Social-Media-Kanäle (7%) ab.

Ranking: Welcher ist der beste Weg, um ein Date zu finden?

Deutsche Studenten:

  1. Über Freunde (92%)
  2. In der Vorlesung oder auf dem Campus (74%)
  3. Auf Parties (65%)
  4. Im Fitnessstudio (24%)
  5. Über Dating-Apps (11%)
  6. Über Social-Media (7%)

Trotz der vielen Möglichkeiten neue Menschen kennenzulernen, sind die Mehrheit der Studenten eher Datingmuffel. Ob Mann oder Frau – Die deutschen Singles ticken gleich: 60% gaben an, im letzten Jahr ein bis fünf Dates gehabt zu haben. Rund jeder Vierte (21%) hatte sechs bis zehn Treffen. Jeder Zehnte (10%) gab an, 11 bis 15 Leute gedatet zu haben. 16 bis 20 Dates in den letzten 12 Monaten hatten nur 4%. 6% gaben hingegen an, sich mehr als 25 mal mit jemanden getroffen zu haben.

Ranking: Wie oft hast du im letzten Jahr gedatet?

Deutsche Studenten

  1. 1 bis 5 Dates (60%)
  2. 6 bis 10 Dates (21%)
  3. 11 bis 15 Dates (10%)
  4. 16 bis 20 Dates (4%)
  5. 21 bis 25 Dates (0%)
  6. 25 und mehr Dates (6%)

Doch ab wann ist ein Flirt eine Beziehung? Hier sind sich die männlichen und weiblichen Studenten in Deutschland auch einig: 61% der Befragten gaben an, zusammen zu sein, sobald sich Gefühle entwickeln. Für knapp jeden Dritten wird es ernst, wenn einer der beiden formal danach fragt. Nach drei oder vier Dates gehen 7% und nach dem ersten Sex nur 1% eine feste Bindung ein. Doch egal ob Frau oder Mann: Niemand will die Katze im Sack – Nach dem ersten Date geht niemand eine Beziehung ein.

Ranking: Ab wann ist ein Flirt eine Beziehung?

Deutsche Studenten

  1. Nachdem sich Gefühle entwickeln (61%)
  2. Wenn formal gefragt wird (31%)
  3. Nach dem dritten oder vierten Date (7%)
  4. Nach dem ersten Sex (1%)
  5. Nach dem ersten Date (0%)

* Die Umfrage wurde von Uniplaces im Januar 2017 über Facebook durchgeführt. Insgesamt haben 3.233 Studenten aus Großbritannien, Frankreich, Deutschland, Italien, Spanien, Portugal und anderen europäischen Ländern an der Umfrage teilgenommen.

Über Uniplaces

Uniplaces ist die am schnellsten wachsende internationale Website zur Buchung von Studentenunterkünften. Der Online-Marktplatz ermöglicht Studenten, einfach und sicher eine Unterkunft zu finden und zu buchen. Vermietern bietet Uniplaces eine vertrauensvolle Plattform, um internationalen Studenten ihre Mietobjekte anzubieten. Uniplaces arbeitet eng mit Universitäten und professionellen Anbietern von Unterkünften zusammen. Ziel ist es, Nummer 1 bei der Vermittlung für Studentenunterkünfte weltweit zu werden. Unterstützt wird Uniplaces von Top-Investoren wie Octopus Investments und den Gründern von Zoopla und LOVEFiLM. Gegründet im Jahr 2013 unterhält Uniplaces heute Büros in Berlin, Lissabon, London, Madrid und Mailand. Derzeit beschäftigt Uniplaces ein Team von über 130 Mitarbeitern.

Als einziges portugiesisches Unternehmen ist Uniplaces 2017 in der Forbes-Liste „30 unter 30“ in der Kategorie Technologie genannt.

Weitere Informationen finden Sie unter http://www.uniplaces.de

Pressekontakt
Pressebüro Uniplaces
markengold PR GmbH
Anja Wiebensohn / Sarah Krüger
Münzstraße 18
10178 Berlin
uniplaces@markengold.de
Tel. (0)30 21 91 59 60
www.markengold.de

 

David gegen Goliath: Macht Amazon den deutschen Online-Handel kaputt?

Written by markengold PR. Posted in Internetportale, Pressetexte, Shoop

Weltweit wächst die Marktmacht des Online-Giganten Amazon. Marktzahlen aus den USA zeigen, welchen enormen Einfluss der Online-Riese dort bereits auf das Online-Einkaufsverhalten hat. Stehen solche gefährlichen Entwicklungen auch dem deutschen Handel bevor? Wie begründet sind die Sorgen der deutschen Online-Händler? In einer repräsentativen Umfrage hat das Cashback-Portal Shoop.de deutsche Verbraucher gefragt, wie und wo sie einkaufen und auf welche Serviceleistungen sie bei Online-Shops Wert legen. Aus den Ergebnissen lassen sich Handlungsempfehlungen für Online-Shops ableiten, mit welchen Strategien und Leistungen sie sich bei deutschen Internet-Shoppern gegen den Handelsgiganten durchsetzen können.

Podiumsdiskussion an der Unternehmerhochschule BiTS: Die Welt nach Trump-Wahl und Brexit

Written by markengold PR. Posted in Laureate, Pressetexte

Zwei historische Ereignisse der Gegenwart bewegen aktuell Politik und Wirtschaft: Der Austritt des Vereinigten Königreichs aus der Europäischen Union und die Wahl von Donald J. Trump zum Präsidenten der USA. Was bedeuten diese Umwälzungen polit-ökonomisch? Woher kommt die Polarisierung, die sie bewirken? Und welche Chancen und Risiken bergen sie für das Geldsystem? Diese Fragen und die politischen Konsequenzen diskutieren prominente Redner aus Politik und Wirtschaft aus liberaler Perspektive am 24. April 2017 in der Unternehmerhochschule BiTS in Berlin.

Kleine Lügen in der Not – 65 Prozent der Deutschen lügen jeden Tag

Written by markengold PR. Posted in Internetportale, Pressetexte, Shoop

Am 04. April wird mit dem „Erzähl-eine-Lüge-Tag“ weltweit der Tag des Lügens, der Unwahrheiten und Tricksereien begangen. Und auch hierzulande greifen viele Menschen täglich auf kleinere oder größere Flunkereien zurück. Wie häufig und aus welchen Gründen die Deutschen täglich lügen, hat das größte deutsche Cashback-Portal Shoop.de in einer repräsentativen Umfrage herausgefunden.

  • 65 Prozent der Deutschen lügen täglich mindestens einmal
  • 82 Prozent sagen nur in Notsituationen die Unwahrheit
  • Auf Arbeit und beim Einkaufen wird am häufigsten gelogen

Bis zu 150 Euro Nebenkosten pro Monat: So viel kostet das Leben in Deutschland

Written by markengold PR. Posted in Internetportale, Pressetexte, Shoop

Miete, Lebensmittel und die regelmäßigen Ausgaben für Auto und Versicherungen. Wie viel das Leben in Deutschland tatsächlich kostet und wofür die Menschen hierzulande gerne mehr ausgeben würden, hat das größte deutsche Cashback-Portal Shoop.de in einer repräsentativen Umfrage herausgefunden. 

  • In Deutschland werden durchschnittlich zwischen 301 und 400 Euro für die Kaltmiete gezahlt
  • Auch Nebenkosten, Versicherungen und Kredite kosten monatlich bis zu 400 Euro
  • 59 Prozent der Deutschen würden mehr für den Urlaub ausgeben