TOP-ARBEITGEBER 2009 – CRF kürt die attraktivsten Unternehmen

Written by markengold PR on. Posted in CRF Institute, Pressetexte, Wirtschaft / Gesellschaft

Düsseldorf, 03.03.2009. CRF, eines der führenden Researchunternehmen im Bereich Employer Branding, hat in der heute erscheinenden Studie „TOP-ARBEITGEBER Deutschlands“ die Arbeitgeberqualitäten deutscher Firmen unter die Lupe genommen. CRF bewertet die Qualität der Personalpolitik von Unternehmen anhand verschiedener Kategorien und stellt fest: Um die besten Talente an sich binden, setzen deutsche Unternehmen auf Flexibilität. Das CRF-Gütesiegel TOP-ARBEITGEBER Deutschlands erhalten in diesem Jahr 105 Unternehmen.

Die Top Drei der attraktivsten Unternehmen sind 2009 die B. Braun Melsungen AG, der Allgemeine Deutsche Automobil Club e. V. (ADAC) und die Bausparkasse Schwäbisch Hall AG. Die beiden Bestplatzierten B. Braun Melsungen AG und ADAC überzeugten die Experten besonders auch in der Einzelranking-Kategorie „Work-Life-Balance“, in der sie den ersten bzw. zweiten Platz belegen. Der ADAC konnte sich zudem in der Kategorie „Marktführerschaft & Image“ auf Platz eins positionieren, gefolgt von der Bausparkasse Schwäbisch Hall. Gewinner im Bereich „Vergütung“ ist in diesem Jahr erneut die Carl Zeiss AG, in der Kategorie „Entwicklungsmöglichkeiten“ liegt die QIAGEN GmbH vorn. Die besten Einzelranking-Ergebnisse in puncto „Jobsicherheit“ und „Unternehmenskultur“ erzielte nochmals die B. Braun Melsungen AG.

Die ausführlichen Porträts der aktuellen CRF-Untersuchung zeigen, dass nicht zwingend Unternehmensgröße oder Branche ausschlaggebend für die Attraktivität eines Unternehmens ist. Der Verdienst ist weiterhin wichtig, aber Jobsicherheit, interne Weiterentwicklungsmöglichkeiten und variable Arbeitszeitmodelle gewinnen zunehmend an Bedeutung.

CRF ermittelt seit 2003 die attraktivsten Unternehmen Deutschlands und zeichnet sie für herausragende Arbeits- und Karrierebedingungen aus. Im Mittelpunkt steht, welches Umfeld die Unternehmen ihren Beschäftigten bieten und welche beruflichen Entwicklungen möglich sind. Die Arbeits- und Karrierebedingungen in deutschen Firmen werden in den Kategorien Vergütung, Work-Life-Balance, Entwicklungsmöglichkeiten, Jobsicherheit, Unternehmenskultur und Marktführerschaft bewertet.

Alle deutschen Unternehmen können nach einer Anmeldung an der Studie TOP-ARBEITGEBER teilnehmen. Im Vorfeld muss ein umfassender Fragebogen zum Human Resource Management beantwortet werden. Dieser ist die Basis für die anschließenden qualitativen Interviews mit Personalmanagern und Mitarbeitern, die von erfahrenen Wirtschaftsjournalisten vor Ort durchgeführt werden.

„Die Konkurrenz um gut ausgebildete Absolventen und Fachkräfte ist groß. Unsere Untersuchung zeigt, dass die Unternehmen mit ganz unterschiedlichen Maßnahmen darauf reagieren. In der derzeitigen aktuellen Situation zeigt die „TOP-ARBEITGEBER Deutschlands“-Studie auch, dass wirtschaftlicher Erfolg nur möglich ist, wenn Unternehmen und Beschäftigte zusammenhalten. Eine gute Personalpolitik macht sich gerade jetzt bezahlt“, sagt Thorsten Jacoby, International Publishing Manager bei CRF.

CRF führt zusätzlich zur branchenübergreifenden TOP-ARBEITGEBER Deutschlandstudie eigens für Ingenieure und die Automotive Branche individuelle Erhebungen durch.

Rezensionsexemplare sind auf Anfrage erhältlich. Die komplette Studie mit umfassenden Firmenporträts ist für 24,90 EUR im Buchhandel erhältlich: CRF Deutschland (Hg.): Top-Arbeitgeber Deutschland 2009, ISBN: 978-3-7639-3856-8, Bestell-Nr.: 6001422e, W. Bertelsmann Verlag GmbH & Co. KG, Bielefeld 2009

Über crf

CRF ist ein unabhängiges Researchunternehmen, das internationale Projekte für die Wirtschaft initiiert, koordiniert und schließlich national oder auch weltweit in exklusiven Publikationen veröffentlicht. Die Unternehmensgruppe ist weltweit mit nationalen Büros in zehn Ländern, verteilt über drei Kontinente, vertreten. Zu den Kunden zählen insgesamt über 2.500 verschiedene Unternehmen – von den FORTUNE 500 über Branchenspezialisten aller Größenordnungen bis hin zu Non-Profit-Organisationen und öffentlichen Einrichtungen. http://www.crf.com

Pressekontakt

markengold PR GmbH
Christian Fox
Gleditschstraße 46
10781 Berlin
Telefon: 030 21915960
c.fox@markengold.de

http://www.markengold.de

Tags: