Uniplaces-Umfrage: Mieten oder Kaufen?

Written by markengold PR on. Posted in Pressetexte, Uniplaces, Wirtschaft / Gesellschaft

– Beim Mieten steht Flexibilität an erster Stelle
– Stabilität in der Zukunft und eine lukrative Geldanlage sprechen für einen Kauf

Berlin, 7. November 2017. Insbesondere in Zeiten rasant steigender Immobilienpreise und gleichzeitig niedriger Zinsen schlagen sich viele mit der quälenden Frage herum, welche Option denn nun die bessere ist: Mieten oder kaufen? Wie stehen Studenten zu diesem Thema und wo liegen für sie die jeweiligen Vorteile? Diese Fragestellung untersuchte Uniplaces (www.uniplaces.de), ein führendes Online-Portal für die Vermittlung von Studentenunterkünften, in einer europaweiten Umfrage*, bei der 2.214 Studenten zu ihrem Wohnverhalten befragt wurden.


Verglichen mit anderen europäischen Städten ist Deutschland ein wahres Mieterland. 83% der befragten Studenten wohnen zur Miete: Rund zwei Drittel (67%) leben in einer eigenen Wohnung oder in einer Wohngemeinschaft und 16 % in einem Studentenwohnheim. Im Vergleich: Europaweit liegt der Durchschnitt bei 53%. Doch wieso ist Mieten in Deutschland so beliebt?

Freiheit und Flexibilität vs. Stabilität und Sicherheit
Laut Umfrageergebnis ist für die Mehrheit die Flexibilität der entscheidende Faktor. Die Freiheit, umzuziehen, wann immer und wohin man will, ist für die Befragten das meistgenannte Kriterium (82%). Vor allem in den Ballungsräumen beliebter Großstädte schießen die Kaufpreise von Immobilien immer weiter in die Höhe. Mehr als ein Drittel (36%) gab an, dass ihnen das Mieten eines Objektes dennoch ermöglicht, an einem zentralen Ort zu leben. Die anderweitige Investition des eigenen Geldes (27%) belegt im Ranking um die Vorteile des Mietens den dritten Platz. Als Eigentümer einer Immobilie ist man für die Instandhaltung selbst verantwortlich, sämtliche Reparaturkosten oder Versicherungen müssen allein getragen werden. Für rund jeden Vierten (23%) stellt dies allerdings einen großen Minuspunkt dar. Dass bei einer Miete keine Hypothek aufgenommen werden muss, ist für 23% aller befragten Stunden ein weiterer Vorteil. Nur knapp jeder Zehnte (9%) gab an, Geld für Rechnungen sparen zu können, die bereits in der Miete enthalten sind.

Ranking: Was sind für dich die Hauptvorteile, eine Immobilie zu mieten? (Deutschland gesamt)
1. Es gibt mir Freiheit, umzuziehen, wann immer und wohin ich will (82%)
2. Es ermöglicht mir, an einem zentraleren Ort zu leben (36%)
3. Ich kann mein Geld anderweitig investieren (außer in ein Eigenheim) (27%)
4. Ich bin nicht verantwortlich für Reparaturen, Hausversicherungen etc. (23%)
4. Ich bin nicht an eine Hypothek gebunden (23%)
5. Ich kann Geld für Rechnungen sparen, die bereits in der Miete enthalten sind (9%)

Deutschlandweit leben 1% der Studenten in einem Eigenheim. In Italien sind es hingegen 20%. Knapp die Hälfte (47%) der Befragten gab an, dass ihnen eine eigene Immobilie einerseits Stabilität und Sicherheit in der Zukunft bietet, aber auch eine profitable Geldanlage darstellt. Jeder Zweite (46%) geht zudem davon aus, langfristig Geld zu sparen, wenn er sich für einen Kauf einer Immobilie entscheidet. Bei gemieteten Objekten ist der Gestaltungsspielraum bei Umbaumaßnahmen oft sehr begrenzt und vom Vermieter nicht erwünscht. Bei einem Eigenheim ist man hier schon flexibler und kann seiner Kreativität freien Lauf lassen. Daher ist der Genuss von Freiraum und die Möglichkeit sich zu entfalten für 41% ein weiterer Vorteil, der für einen Kauf eines Eigenheims spricht. Platz vier belegt eine höhere Privatsphäre (17%), Schlusslicht bilden für 2% Steuervorteile.

Ranking: Was sind für dich die Hauptvorteile, eine Immobilie zu kaufen? (Deutschland gesamt)
1. Es bietet mir Stabilität und Sicherheit in der Zukunft (47%)
1. Ein Eigenheim ist eine gute Geldanlage (47%)
2. Langfristig werde ich Geld sparen, wenn ich eine Immobilie kaufe anstatt sie zu mieten (46%)
3. Seinen eigenen Freiraum zu genießen und sich entfalten zu können (41%)
4. Privatsphäre (17%)
5. Steuervorteile (2%)

*Uniplaces befragte im August 2017 in einer europaweiten Facebook-Umfrage 2.214 Studenten.

Über Uniplaces
Uniplaces ist die am schnellsten wachsende internationale Website zur Buchung von Studentenunterkünften. Der Online-Marktplatz ermöglicht Studenten, einfach und sicher eine Unterkunft zu finden und zu buchen. Vermietern bietet Uniplaces eine vertrauensvolle Plattform, um internationalen Studenten ihre Mietobjekte anzubieten. Uniplaces arbeitet eng mit Universitäten und professionellen Anbietern von Unterkünften zusammen. Ziel ist es, Nummer 1 bei der Vermittlung für Studentenunterkünfte weltweit zu werden. Unterstützt wird Uniplaces von Top-Investoren wie Octopus Investments und den Gründern von Zoopla und LOVEFiLM. Gegründet im Jahr 2013 unterhält Uniplaces heute Büros in Berlin, Lissabon, London, Madrid und Mailand. Derzeit beschäftigt Uniplaces ein Team von über 130 Mitarbeitern.
Als einziges portugiesisches Unternehmen ist Uniplaces 2017 in der Forbes-Liste „30 unter 30“ in der Kategorie Technologie genannt.
Weitere Informationen finden Sie unter http://www.uniplaces.de

Pressekontakt
Pressebüro Uniplaces
markengold PR GmbH
Anja Wiebensohn / Sarah Krüger
Münzstraße 18
10178 Berlin
uniplaces@markengold.de
Tel. (0)30 21 91 59 60
www.markengold.de

Tags:, , , , , ,