Die Leseratte und der Lesemuffel: Lesen ist in Deutschland Frauensache

Written by markengold PR on. Posted in Internetportale, Pressetexte, RetailMeNot

  • Leseratten: Fast jede dritte Frau liest täglich in einem Buch
  • Lesemuffel: Jeder dritte Mann liest Bücher seltener als einmal im Monat oder gar nicht
  • Buchkonsum steigt mit Bildungsgrad
Berlin, 08. Oktober 2013. Buchliebhaber können sich freuen: Bei der demnächst anstehenden 65. Frankfurter Buchmesse präsentieren Verlage vom 9. bis zum 13. Oktober wieder jede Menge Neuerscheinungen  und das heimische Bücherregal kann mit den neuesten Lese-Highlights aufgestockt werden. Laut einer aktuellen Umfrage von Deals.com (http://www.deals.com), dem Portal für kostenlose Gutscheine und Rabatte, findet es nämlich fast jeder zweite Deutsche (46 Prozent) schön, viele Bücher im Regal stehen zu haben. Vor allem für Frauen (53 Prozent) ist ein gut bestücktes Bücherregal ein Hingucker. Männer legen dagegen mit 38 Prozent weniger Wert auf eine üppige Bücherausstattung in den eigenen vier Wänden. Kein Tag ohne Zeitung oder ein Buch – Print vor Digital Deals.com fand heraus, dass fast jede dritte Frau (29 Prozent) täglich in einem gedruckten Buch liest, rund zwei Drittel (63 Prozent) mindestens einmal in der Woche. Im Gegensatz dazu outeten sich die männlichen Befragten als Lesemuffel. Jeder vierte Mann liest Bücher seltener als einmal im Monat (versus 15 Prozent bei den Frauen), weitere 13 Prozent sogar nie (versus sieben Prozent bei den Frauen). Ob morgens beim Frühstück, auf dem Weg zur Arbeit, in der Mittagspause oder zwischendurch beim Friseur: Etwa jeder dritte Deutsche liest täglich eine Zeitung oder Zeitschrift. Hier liegen die Männer interessanterweise mit 35 Prozent im Vergleich zu den Frauen mit 29 Prozent knapp vorne. Nur sieben Prozent der Befragten verzichten gänzlich auf Zeitungen oder Zeitschriften (acht Prozent der Männer und fünf Prozent der Frauen). Die Top 5 der beliebtesten Medien rund ums Lesen werden von Zeitungen und Zeitschriften knapp vor gedruckten Büchern angeführt: Top 5 der beliebtesten Medien rund ums Lesen (Mehrfachantworten möglich)   
gedruckte Zeitungen und Zeitschriften 93%
gedruckte Bücher 90%
Zeitungen und Zeitschriften als E-Paper 49%
Hörbücher 44%
E-Books 41%
Printmedien sind in unserem täglichen Leben nach wie vor fest verankert, weshalb die elektronischen Ausgaben von Zeitungen und Zeitschriften bislang eher als eine Ergänzung zur täglichen Leseroutine angesehen werden können. Rund die Hälfte der Befragten (49 Prozent) lesen Zeitungen auch als E-Paper in digitaler Form, davon allerdings nur sieben Prozent täglich. Knapp hinter den E-Papers folgen auf der Beliebtheitsskala Hörbücher und schließlich E-Books. Leseverhalten abhängig vom Bildungsgrad Mit wachsendem Bildungsgrad steigt auch die Lektüre von gedruckten Büchern. Akademiker und Abiturienten greifen insgesamt häufiger zum Buch: Zwei Drittel (65 Prozent) lesen mindestens einmal pro Woche. Dies gilt nur für etwa die Hälfte der übrigen Befragten, und zwar 52 Prozent bei den Realschulabsolventen und 51 Prozent bei den Hauptschülern. 16 Prozent der Befragten mit Hauptschulabschluss lesen sogar nie in einem Buch, wohingegen dies nur auf zwei Prozent der Befragten mit Abitur bzw. universitärem Abschluss zutrifft. Zur Umfrage: Die Studie wurde von Deals.com im September 2013 gemeinsam mit dem Marktforschungsinstitut Ipsos mit 505 Befragten durchgeführt. Alle Ergebnisse der Umfrage sind unter folgendem Link einzusehen: http://www.deals.com/ebook-umfrage-ergebnisse.   Über Deals.com Deals.com bietet auf einer Plattform übersichtlich und tagesaktuell Gutscheine und Rabatte von über 1000 Online-Händlern. Markenartikel aus zahlreichen Branchen wie Mode, Elektronik, Restaurants oder Reisen können mit Hilfe von Gutscheincodes, Rabattangeboten oder anderen Aktionen sofort günstiger erworben werden. Deals.com ging im Mai 2012 an den Start und hat seinen Hauptsitz in Berlin. Deals.com gehört zu RetailMeNot, Inc., dem weltweit führenden Marktplatz für Online-Gutscheine und Rabatte. RetailMeNot, Inc. wurde 2009 in Austin, Texas (USA), gegründet und betreibt neben Deals.com die größten Gutscheinportale in den USA (RetailMeNot), UK (VoucherCodes), den Niederlanden (Actiepagina) und Frankreich (Bons-de-Reduction, Poulpeo und ma-Réduc). Pressekontakt Deals.com Juliane Saleh-Büttner presse@deals.com PR-Agentur Deals.com markengold PR Katarzyna Rezza Vega Tel: +49 (0)30 – 219 159 60 presse@deals.com

Tags: