Zum Start der 19. altonale: BTK-Studierende lassen Altonaer Rathaus erleuchten

Written by markengold PR on. Posted in Laureate, Pressetexte

Hamburg, 29. Mai 2017. Vom 16. Juni – 2. Juli 2017 findet die 19. altonale in Hamburg statt. Anlässlich des Starts von Norddeutschlands größtem Kultur- und Stadtteilfest am 16. Juni inszenieren Studierende des Hamburger Campus der BTK Hochschule für Gestaltung am Eröffnungsabend die gesamte Vorderfront des Altonaer Rathauses mit einer spektakulären Fassadenprojektion. Zur einmaligen Illumination werden bis zu 2.000 Zuschauer erwartet.

Dem repräsentativsten Haus Altonas wird durch diese künstlerisch und technisch anspruchsvolle Inszenierung besondere Aufmerksamkeit zuteil. Auch der Standort Altona erfährt hiermit eine hohe Wertschätzung. Der Studiengang Film + Motion Design der BTK Hochschule für Gestaltung wird das Rathaus Altona am Eröffnungsabend der altonale mit einem sogenannten „Videomapping“ illuminieren. Dafür werden u.a. verschiedene Gebäudeteile als Bühne für ein Schattentheater inszeniert und animierte Tiere werden eindrucksvoll die Fassade beleben.

altonale19
16. Juni 2017 – 22:40-23:00 Logo BTK - Hochschule für Gestaltung
(Wiederholung bis 01:00 Uhr)

Fassadenprojektion am Altonaer Rathaus
Platz der Republik 1

22765 Hamburg

Bei dieser Fassadenprojektion wird die gesamte Front des Rathauses inklusive der Säulen filmisch inszeniert. Dabei findet die hochkomplexe Technik des „3D-Projection Mappings“ Anwendung und sorgt für eine räumliche Illusion. Bei dieser Technik handelt sich um ein aufwendiges Verfahren, bei dem beliebig strukturierte Oberflächen angepasst beleuchtet werden können. Insgesamt wird die einzigartige Installation nur für die Dauer von zweieinhalb Stunden das Rathaus erleuchten.

Für die Studierenden bietet die Medieninszenierung gleichzeitig die einmalige Gelegenheit unter realen Gegebenheiten zu produzieren und ihre künstlerischen Arbeiten einem großen Publikum zu präsentieren. Unter der Leitung von Prof. Verena Kraemer und dem Medienkünstler Alexander Trattler entwickelten diese inhaltliche und künstlerische Konzepte zum Thema „Raum“ (Altonale-Thema) und erforschten experimentell die gestalterischen und technischen Möglichkeiten des „Projection Mappings“. Das Projekt entsteht dabei in Kooperation mit der Altonale GmbH. Zur Veranstaltung selbst werden bis zu 2.000 Zuschauer erwartet. Der Eintritt ist frei.

Hintergrund BTK – Hochschule für Gestaltung

Die BTK – Hochschule für Gestaltung wurde im Frühjahr 2006 in Berlin gegründet und bietet ihr Programm heute in der Hauptstadt, Hamburg und Iserlohn an. Die private Hochschule ist staatlich anerkannt und konzentriert sich mit ihren zukunftsorientierten Studiengängen auf vielfältige Tätigkeitsfelder in der Medien- und Kommunikations­branche. Alle Studiengänge sind von der ZEvA akkreditiert und schließen mit dem international anerkannten Abschluss „Bachelor of Arts“ ab. Die BTK ist Teil des Laureate International Universities Netzwerks mit mehr als 70 Universitäten rund 25 Ländern und vernetzt so rund 1.000.000.000 Studierende auf der ganzen Welt.

Pressekontakte

Jessica Barthel
Pressesprecherin
Tel.: 02371 – 776 579
Email: jessica.barthel@laureate-germany.de

Manja Buschewski
markengold PR
Tel: 030 – 219 159 60
E-Mail laureate-germany@markengold.de