www.galid.com
www.galid.com
www.galid.com
www.galid.com

Sommerzeit: Zwei Drittel finden Zeitumstellung überflüssig – jeder Vierte stellt die Uhr falsch

Written by markengold PR on. Posted in Internetportale, Pressetexte, RetailMeNot

  • Jeder Dritte weiß nicht, wann die Zeitumstellung stattfindet – 23 Prozent würden die Uhr in die falsche Richtung stellen
  • Verlorene Stunde spaltet Paare: Frauen würden etwas mit der Familie unternehmen, Männer wollen Spaß im Bett

Berlin, 25. März 2014. In der Nacht zum 30. März beginnt die Sommerzeit und Deutschland muss sich erneut auf einen neuen Zeitrhythmus einstellen. Das stößt auf immer mehr Unverständnis und zunehmende Diskussionen: Zwei Drittel der Deutschen finden das Zeitumstellungstheater nämlich überflüssig (65 Prozent) und sind regelrecht genervt davon (41 Prozent). Das ergab eine Umfrage von deals.com (http://www.deals.com), dem Portal für kostenlose Gutscheine und Rabatte.

Zeitumstellung ist verwirrend – verlorene Stunde ärgerlich

Durch die Zeitumstellung ist das Chaos schon jetzt vorprogrammiert: Denn jeder Vierte stellt seine Uhr falsch (15 Prozent) oder weiß nicht, wie sie gestellt wird (acht Prozent). Dazu kommt, dass 27 Prozent der Bundesbürger gar nicht wissen, wann die nächste Zeitumstellung stattfindet. Vor allem Frauen sind der Ansicht, dass so ihre innere Uhr durcheinander kommt (41 Prozent). Jeder zehnte Mann ist wegen der Zeitumstellung schon mal zu spät zu einem Termin gekommen (zwölf Prozent). Aber Verspätungen sind nicht das größte Problem: Jeder Dritte ärgert sich bei der Sommerzeitumstellung vor allem über die verlorene Stunde (28 Prozent).

Zeitumstellung auf Sommerzeit ist Ruhestörer und Liebestöter

Was würden die Deutschen in dieser verlorenen Stunde am liebsten tun? Die Mehrzahl ist sich einig: 77 Prozent der männlichen und sogar 81 Prozent der weiblichen Befragten würden am liebsten länger schlafen. Männer wären auch gerne anderweitig aktiv im Bett: 21 Prozent der Herren hätten gerne in dieser einen Stunde Sex (nur sieben Prozent der Damen). Frauen zeigen sich hingegen als Familienmenschen: 21 Prozent könnten sich gut vorstellen, in der verlorenen Stunde etwas Schönes mit der Familie zu unternehmen (nur zwölf Prozent der Männer). Alternativ würde eine von zehn Frauen gern auch ein Buch lesen (13 Prozent und nur drei Prozent der Männer), während die Herren der Schöpfung die Zeit eher vor dem Fernseher verbringen würden (16 Prozent der Männer und nur sieben Prozent der Frauen). Die eigentliche Idee der Zeitumstellung, nämlich Strom zu sparen, ist heutzutage praktisch nicht mehr relevant: Nur drei Prozent der Befragten gaben an, dank der Zeitumstellung tatsächlich an Stromkosten zu sparen.

Was hättest Du in der verlorenen Stunde am Sonntag gerne gemacht? (Mehrfachantworten möglich)

Top 5 Aussagen der Männer
1 Länger Schlafen 77%
2 Faulenzen 30%
3 Sex 21%
4 Frühstücken / Essen 17%
5 Film / TV gucken 16%
Top 5 Aussagen der Frauen
1 Länger Schlafen 81%
2 Faulenzen 22%
3 Etwas Schönes mit der Familie unternehmen 21%
4 Frühstücken / Essen 14%
5 Lesen 13%

Zur Umfrage:

Die Umfrage wurde von deals.com im März 2014 unter 654 Teilnehmern aus Deutschland online durchgeführt. Alle Ergebnisse der Umfrage sind unter folgendem Link einzusehen: http://www.deals.com/sommerzeit-umfrage-ergebnisse.

Über Deals.com

Deals.com bietet auf einer Plattform übersichtlich und tagesaktuell Gutscheine und Rabatte von über 1.500 Online-Händlern. Markenartikel aus zahlreichen Branchen wie Mode, Elektronik, Restaurants oder Reisen können mit Hilfe von Gutscheincodes, Rabattangeboten oder anderen Aktionen sofort günstiger erworben werden. Deals.com ging im Mai 2012 an den Start und hat seinen Hauptsitz in Berlin. Deals.com gehört zu RetailMeNot, Inc., dem weltweit größten Marktplatz für digitale Gutscheine. RetailMeNot, Inc. wurde 2009 in Austin, Texas (USA), gegründet und betreibt neben Deals.com führende Gutscheinportale in den USA und Kanada (RetailMeNot), UK (VoucherCodes), den Niederlanden (Actiepagina) und Frankreich (Bons-de-Reduction, Poulpeo und ma-Reduc). RetailMeNot, Inc. ging im Juli 2013 an die Börse und ist an der NASDAQ unter dem Kürzel „SALE“ gelistet.

Folgen Sie Deals.com auf Facebook und Twitter.

Pressekontakt Deals.com
Juliane Saleh-Büttner
presse@deals.com

PR-Agentur Deals.com
markengold PR
Katarzyna Rezza Vega
Tel: +49 (0)30 – 219 159 60
presse@deals.com

 

Tags: