Gute Verkehrsanbindung ist Hauptkriterium für Studenten bei Wohnungswahl

Written by markengold PR on. Posted in Pressetexte, Uniplaces, Wirtschaft / Gesellschaft

  • Verkehrsanbindung und Uni-Nähe wichtiger als Nähe zu Party- und Szenevierteln
  • Studenten beim Mobiliar eher bescheiden
  • Mietobjekte bis 500 Euro besonders begehrt

Berlin, 24. April 2017. Für nahezu drei Viertel aller Studenten (70%) ist eine optimale Verkehrsanbindung bei der Wohnungssuche das wichtigste Entscheidungskriterium. Das fand Uniplaces (www.uniplaces.de), eines der führenden Onlineportale für die Vermittlung von Studentenunterkünften, in einer Studie* heraus, in der deutschlandweit 1.040 Studenten befragt wurden. Welche Kriterien sind bei der Wahl nach einer passenden Unterkunft entscheidend und wie können Vermieter die Attraktivität ihrer Mietobjekte steigern?

Uni-Nähe statt Party- und Szeneviertel

Wer sichergehen will, dass sich viele Interessenten für das Objekt melden, sollte auf eine vorteilhafte Lage der Wohnung achten. Wichtigstes Entscheidungskriterium stellt nämlich für 70% der befragten Studenten eine gute Verkehrsanbindung und schnell zu erreichende öffentliche Verkehrsmittel dar. Die Nähe zu Party- und Szenevierteln ist hingegen bei den Studenten nicht so gefragt (14%) wie eine gute und zügige Erreichbarkeit der Uni (64%). Für knapp jeden Zweiten (47%) ist die Ausstattung der Wohnung auch ein wichtiges Kriterium. Trotzdem darf das Mobiliar gerne schlicht sein: Bei möblierten Objekten gehört für die Nachwuchswissenschaftler ein Schreibtisch, ein Bücherregal, ein Kleiderschrank sowie ein Schlafplatz mit Bett und eine Couch zum Ausruhen zur Grundausstattung. Eine Küchenzeile ist ein weiteres Plus. Auch an zusätzlichen Services wie zum Beispiel in der Miete enthaltenes WLAN darf es nicht fehlen. 17% der Studenten gaben an, dass hierdurch die Attraktivität des Objektes gesteigert werden kann. Zusätzliche Pluspunkte können Vermieter sammeln, wenn es in dem Objekt nicht an Steckdosen mangelt und technische Geräte wie eine Docking-Station für iPod oder iPhone bereitgestellt werden.

Top 5 – Ranking: Was war neben dem Mietpreis bei der Wohnungswahl entscheidend?

  1. Gute Verkehrsanbindung (70%)
  2. Nähe zur Uni (64%)
  3. Ausstattung der Wohnung (47%)
  4. Zusätzliche Services wie z.B. inklusives WLAN (17%)
  5. Nähe zu Party-/Szeneviertel (14%)

Gut zu wissen: Miethöhe und Vertrag

Auch der Mietpreis ist ein wichtiger Anhaltspunkt und entscheidend bei der Wohnungswahl. Ein angemessener Preis für die angebotenen Leistungen ist daher essentiell. Laut der Studie leben 36% der bundesweit Befragten in einer Unterkunft, die monatlich weniger als 300 Euro kostet. Im deutschlandweiten Vergleich ist dieser Anteil in Bremen (75%), Sachsen-Anhalt (66%) und Brandenburg (58%) sehr hoch. Knapp jeder Zweite (48%) zahlt 301 – 500 Euro. 13% gaben an, hierzulande für die Miete 501 – 700 Euro auszugeben. 701 – 900 Euro leisten sich hingegen nur 3% aller Studenten. Mehr als 900 Euro sind bei fast keinem der Befragten (1%) möglich. Was den Vertrag betrifft, bevorzugen Studenten durchaus ein Komplettpaket. Im Optimalfall beinhaltet der Vertrag direkt alle Nebenkosten – Strom, Wasser, Heizung und auch Internet. Solange die Internetverbindung gesichert ist, kann der Vermieter also mit einem zufriedenen Mieter rechnen.

Top 5 – Ranking: Wie viel zahlst du an Miete?

  1. 301 – 500 Euro (48%)
  2. Weniger als 300 Euro (36%)
  3. 501 – 700 Euro (13%)
  4. 701 – 900 Euro (3%)
  5. mehr als 900 Euro (1%)

 

* Die Studie wurde von dem Marktforschungsunternehmen promio.net im Auftrag von Uniplaces im Januar 2017 deutschlandweit durchgeführt. Insgesamt haben 1.040 Studenten an der Umfrage teilgenommen. 


 

Über Uniplaces

Uniplaces ist die am schnellsten wachsende internationale Website zur Buchung von Studentenunterkünften. Der Online-Marktplatz ermöglicht Studenten, einfach und sicher eine Unterkunft zu finden und zu buchen. Vermietern bietet Uniplaces eine vertrauensvolle Plattform, um internationalen Studenten ihre Mietobjekte anzubieten. Uniplaces arbeitet eng mit Universitäten und professionellen Anbietern von Unterkünften zusammen. Ziel ist es, Nummer 1 bei der Vermittlung für Studentenunterkünfte weltweit zu werden. Unterstützt wird Uniplaces von Top-Investoren wie Octopus Investments und den Gründern von Zoopla und LOVEFiLM. Gegründet im Jahr 2013 unterhält Uniplaces heute Büros in Berlin, Lissabon, London, Madrid und Mailand. Derzeit beschäftigt Uniplaces ein Team von über 130 Mitarbeitern.

Als einziges portugiesisches Unternehmen ist Uniplaces 2017 in der Forbes-Liste „30 unter 30“ in der Kategorie Technologie genannt.

Weitere Informationen finden Sie unter http://www.uniplaces.de

Pressekontakt

Pressebüro Uniplaces
markengold PR GmbH
Anja Wiebensohn / Sarah Krüger
Münzstraße 18
10178 Berlin
uniplaces@markengold.de
Tel. (0)30 21 91 59 60
www.markengold.de

 

Tags:, , ,