Atomausstieg: ja oder nein? Beste junge Redner Deutschlands „streiten“ sich auf mitmischen.de

Written by markengold PR on. Posted in Internetportale, mitmischen.de, Pressetexte

Berlin, 22. Juni 2011. Atomausstieg – ja oder nein? Darüber „streiten“ die Sieger des diesjährigen Wettbewerbs „Jugend debattiert“ auf Einladung des Jugendportals des Bundestages mitmischen.de. Der 16-jährige Alexander Schwennicke vom Evangelischen Gymnasium zum Grauen Kloster aus Berlin sowie die zweitplatzierte Meret Trapp, 15 Jahre alt, vom Alten Gymnasium aus Bremen, legen ihre Argumente zum Für und Wider des Ausstieges dar. Die beiden haben sich im bundesweit größten Wettstreit zur sprachlich-politischen Bildung gegen rund 100.000 Schülerinnen und Schülern an ca. 750 Schulen durchgesetzt. Die Debatte der beiden Wettbewerbssieger auf mitmischen.de ist ein Teil der vielfältigen Informationen, die auf dem Jugendportal zum Thema »Energiewende« abrufbar sind. Am 30. Juni 2011, dem Tag der abschließenden Beratung im Bundestag zum Gesetzentwurf der Bundesregierung zur Energiewende, kann dann sogar live mit Mitgliedern aller Fraktionen gechattet werden. Zwischen 17 und 18 Uhr stehen die Parlamentarier interessierten Jugendlichen online Rede und Antwort. Über mitmischen.de Das Parlamentsportal mitmischen.de richtet sich an Jugendliche zwischen 11 und 20 Jahren. Das Ziel: Jungen Nutzern parlamentarische Themen nahe bringen, ihnen zeigen, welchen Einfluss Entscheidungen im Bundestag auf ihr Leben haben und sie über den Bundestag und seine Arbeit grundsätzlich zu informieren. Das Spektrum der Inhalte reicht dabei von der aktuellen Parlamentsdebatte über historische bedeutende Ereignisse im Parlament bis hin zu einem Lexikon rund um das Thema Bundestag. Regelmäßig haben Jungendliche darüber hinaus die Möglichkeit, mit Abgeordneten über unterschiedlichste Themen zu chatten. Monatlich verzeichnet mitmischen.de rund 260.000 Seitenabrufe und verfügt über eine aktive Community von rund 10.500 angemeldeten Usern. Verstehen, erleben und diskutieren wird auf dem Portal großgeschrieben: Mitmischen kann jeder, etwa durch die Teilnahme an Abstimmungen, das Kommentieren von Artikeln, das Posten von Themen und den Austausch im Forum. Auf Facebook ist mitmischen über http://www.facebook.com/home.php#!/mitmischende zu erreichen. Pressekontakt: Pressebüro mitmischen.de markengold PR GmbH Franziska Naumann Münzstraße 18 10178 Berlin mitmischen@markengold.de www.markengold.de

Tags: