Currently set to Index
Currently set to Follow

Buen provecho! Drei unbekannte spanische Gerichte und ein Rezept, die man kennen muss

Berlin, 06.09.22. Spanien, das Land der Sonne, Fiesta, Sangria und Paella und das Lieblings-Urlaubsreiseziel der Deutschen. Das südeuropäische Land hat aber noch viel mehr anzubieten, was nicht so bekannt ist. Auch auf gastronomischem Gebiet. Ubaldo Valverde, Inhaber der Tapas-Bar El Colmado in Berlin, stellt drei unbekannte spanische Köstlichkeiten vor, die die Gaumen vielleicht noch nicht kennen, aber jeder Feinschmecker kennen sollte.

1. Fisch- und Mollusken-Konserven.
Spanien hat eine Konservenindustrie großer Tradition und Qualität mit Sardellen-, Sardinen-, Krake- oder verschiedene Muschelkonserven. Sie sind meistens in Olivenöl oder Escabeche Sauce, eine Marinade aus Essig, Öl, Kräuter und Gewürzen, eingelegt. „Diese Köstlichkeiten aus der Dose passen perfekt als Appetithäppchen, einfach auf einer Scheibe Brot serviert oder mit einer kleinen Portion spanischen Kartoffelsalat als Beilage. Empfehlen kann ich das Pintxo namens Gilda, das aus einer aufgespießten Olive, einer eingelegten Sardelle und einer scharfen Peperoni besteht und ursprünglich aus dem Baskenland kommt.“

2. Empanada Gallega (nicht gleich Empanada).

Ein Bild, das Essen, Teller, Gericht enthält.

Automatisch generierte Beschreibung

Sie stammt ursprünglich aus Galicien und unterscheidet sich von den Empanadas, den kleinen Teigtaschen, die aus der lateinamerikanischen Küche bekannt sind, in der Form: die spanische Variante ist XXL-groß, rund oder eckig und wird ausschließlich im Ofen gebacken und in kleinere Portionen geschnitten. Der Hefeteig wird eventuell mit Olivenöl verfeinert und am häufigsten mit Thunfisch, Paprika und Zwiebeln gefüllt. „Füllungen aus Stockfisch, Krake, Herzmuscheln oder sogar Hühnerfleisch sind auch sehr beliebt. Die Empanada ist vielseitig einsetzbar: Sie kann warm als Hauptmahlzeit am Mittag oder kalt als Tapa gegessen werden.“

3. Die verschiedenen Fleischstücke des Iberico-Schweinefleisches.

Iberico-Schinken ist der Star der spanischen Küche. Was viele nicht wissen: Andere Teile der Schweine sind auch wirkliche Delikatessen. „Das Fleisch des Iberico-Schweines hat den typisch nussigen Geschmack, den wir aus dem Schinken schon kennen, und wird oft in der spanischen Gourmet-Küche vorbereitet. Die Pluma, ein dreieckiges, flaches Stück im vorderen Rücken des Schweins, oder die Presa, ein Schulterstück, sind zum Beispiel echte Avantgardestücke.“ Noch ein unbekannter Cut ist das Secreto, das als „Geheimnis“ ins Deutsche übersetzt wird und im Rückenbereich sitzt. Es ist am besten für die Zubereitung auf dem Grill, in der Pfanne oder im Ofen geeignet.

Rezept: „Zerbrochene Eier“ mit Iberico-Schinken

Ein Bild, das Essen, drinnen, Schüssel, Dessert enthält.

Automatisch generierte Beschreibung

Die Verschmelzung der Aromen dieses Gerichts ist ein wahres Wunder. Huevos Rotos besteht aus Spiegeleiern auf einem Bett aus Schinken und Kartoffeln und lässt sich sehr leicht vorbereiten. Zudem schmeckt es Kindern und Erwachsenen gleichermaßen.

Zutaten für 2 Portionen:
– 3 mittelgroße Kartoffeln
– 2 Eier
– 80g Iberico-Schinken
– Öl zum Frittieren
– Etwas Salz

Zubereitung: Kartoffeln schälen, in dünne Scheiben schneiden (ca. 3 mm dick) und frittieren. Wenn sie Goldgebacken – aber nicht knusprig – sind, Kartoffeln aus dem Öl nehmen und mit Kuchenpapier abtupfen.
Iberico-Schinken in kleine und dünne Scheiben schneiden.
Eier mit etwas Olivenöl anbraten. Dabei darauf achten, dass das Eigelb noch flüssig bleibt.

Servieren: Kartoffeln auf einen Teller legen und salzen. Die Iberico-Schinken-Scheiben auf die Kartoffeln legen. Anschließend die Eier darauflegen und sie mit einem Messer zerteilen, um das flüssige Eigelb mit den anderen Zutaten zu vermischen.
Dieses Gericht kann mit einer Scheibe Brot verzehrt werden. Guten Appetit!

Über El Colmado
El Colmado ist eine authentische spanische Tapas Bar mit zwei Lokalen in Berlin. Alle verwendeten Produkte sind von höchster Qualität, werden sorgfältig ausgewählt und direkt aus Spanien importiert. Die original spanische Atmosphäre der Restaurants wird mit einem Catering-Service ergänzt, der auch die spanische Botschaft in Berlin regelmäßig liefert. Mit seinem „Einmal essen – Ein Mahl spenden“-Projekt konnte El Colmado in der Zusammenarbeit mit das NGO Mary’s Meal seit der Eröffnung 2017 mehr als 1,5 Mio. Mahlzeiten für hungerleidende Schulkinder in Sambia und Malawi spenden. Vom 22. August bis zum 2. Oktober geht El Colmado eine Kooperation mit Castilla y León zur Bewerbung des g.U. Guijuelo Ibérico-Schinkens und anderen exklusiven Produkten dieser Region ein.
Weitere Informationen: https://www.elcolmado.de

Pressekontakt
markengold PR GmbH
Ines Bernardez
elcolmado@markengold.de
Tel. 030 21 9 159 60

ElColmado, essen, Gericht, spanisches essen, Tapas

Copyright © markengold PR GmbH, Münzstraße 18, 10178 Berlin | realisiert von FOX mediatainment

 

Impressum  Datenschutzerklärung