Weihnachtsbudget 2010: Deutsche sparen, andere Europäer sind spendabel

Written by markengold PR on. Posted in Internetportale, Pressetexte, Twenga.de

Berlin, 19. Oktober 2010. Die Wirtschaftskrise scheint überstanden und dennoch wollen  deutsche Konsumenten ihre Ausgaben für Weihnachtseinkäufe in diesem Jahr senken. Dies ergab eine von Twenga.de in Auftrag gegebene Umfrage. Bereits im dritten Jahr in Folge untersucht die Shopping-Suchmaschine das Konsumverhalten zu Weihnachten und vergleicht die Antworten von über 3.000 Internetnutzern aus Deutschland, Großbritannien, Frankreich, Spanien, Italien und den Niederlanden.

Während alle anderen europäischen Länder für Weihnachten 2010 ein höheres Budget planen, möchte man in Deutschland im Durchschnitt 6 Prozent weniger ausgeben. Mit 270 Euro haben Deutsche das zweitniedrigste Budget. Nur den Niederländern sind die Weihnachtseinkäufe noch weniger wert: Sie möchten nur 206 Euro verwenden.

Am großzügigsten beim Geschenkekauf sind traditionellerweise die Briten, die in diesem Jahr durchschnittlich 474 Euro ausgeben wollen und damit ihr Budget im Vergleich zu 2009 um immerhin 19 Prozent erhöhen. Ähnlich sieht es in Frankreich aus, wo man 2010 sogar 20 Prozent mehr als im Vorjahr in Weihnachtsgeschenke investieren will.

Geplantes Weihnachtsbudget im europäischen Vergleich (*)

Weihnachten 2010

Unterschied zu 2009

Weihnachten 2009

Deutschland

270 €

-6%

286 €

Großbritannien

474 €

+19%

400 €

Spanien

383 €

+5%

364 €

Frankreich

366 €

+20%

306 €

Italien

325 €

+3%

316 €

Niederlande

206 €

+13%

182 €

Trotz höherem Budget spielt der Preisvergleich vor dem Kauf immer noch eine entscheidende Rolle in allen Ländern: 78 Prozent aller befragten Internetnutzer wollen bei ihren Weihnachtseinkäufen verstärkt die Preise online vergleichen, 51 Prozent planen sogar, ihre Geschenke eher im Internet als in herkömmlichen Geschäften zu kaufen.

„Wie unsere Zahlen deutlich zeigen, ist das Preisbewusstsein in Deutschland unverändert hoch – selbst zu Weihnachten“, so Kenân Özkara, Country Manager Germany bei Twenga.de. „Insbesondere beim Geschenkekauf lohnt sich ein Produkt- und Preisvergleich online. Die Auswahl im Internet ist riesig und oftmals können die gleichen Artikel online günstiger angeboten werden als im stationären Handel.“

* QUELLE: Umfrage durchgeführt von Novamétrie im Auftrag von Twenga. Befragt wurden 3.013 Internetnutzer aus Deutschland, Großbritannien, Spanien,  Italien und den Niederlanden (Oktober 2010).

Über Twenga.de:

Twenga.de ist Produktsuchmaschine, Preisvergleich und Shopping-Guide in einem. Millionen Internet-User finden dank Twenga.de jedes gewünschte Produkt zum günstigsten Preis im Online-Shop ihrer Wahl.

Mit Hilfe einer eigens entwickelten Technologie erfasst Twenga automatisch alle Angebote von Online-Shops aus 15 Ländern, stellt diese auf seinen Seiten dar und ermöglicht so seinen Benutzern eine einfache Suche sowie einen umfassenden Vergleich von Produkten. Twenga.de ist somit der umfangreichste Preisvergleich im Internet. Alle Suchergebnisse werden auf Twenga.de objektiv und unabhängig von möglichen Kooperationen mit bestimmten Online-Shops dargestellt.

Das Unternehmen Twenga wurde im Jahr 2006 von Bastien Duclaux und Cédric Anès gegründet. Inzwischen ist Twenga in Deutschland, Frankreich, Großbritannien, Spanien, Italien, Polen, den Niederlanden, Brasilien, Russland, den USA, Australien, Indien und China aktiv. Twenga bietet über 280 Millionen Angebote von mehr als 130.000 Online-Händlern weltweit. Über 35 Millionen Internet-Nutzer besuchen die Twenga-Seiten jeden Monat. Im Januar 2010 hat Twenga den Red Herring 100 Global Award gewonnen, der die 100 innovativsten Unternehmen der Welt auszeichnet. Weitere Informationen unter www.twenga.de.

Pressekontakt:

markengold PR GmbH
Anja Wiebensohn
Münzstraße 18
10178 Berlin
Tel.: (030)- 219159-60
twenga@markengold.de
www.twenga.de
www.markengold.de

Tags: