Vorteil Fernliebe: So klappt es mit der Beziehung auf Distanz

Written by markengold PR on. Posted in dohop, Internetportale, Pressetexte

Reykjavik, 31. August 2016. Verlieben kann man sich auf der ganzen Welt – egal ob zu Hause, auf Reisen oder übers Internet. Dabei führen immer mehr Paare eine Fernbeziehung und leben in großer Entfernung zueinander. Dass dies kein Nachteil sein muss und sich Liebespaare auch auf Distanz ganz nah sein können, wissen die Experten der Reisesuchmaschine Dohop (www.dohop.de) und geben gleichzeitig Tipps wie man auf dem Weg zum Partner ordentlich Geld sparen kann.

Warum liebt es sich so oft fern?
Glaubt man den Zahlen der Experten, leben heutzutage bereits 1,7 Millionen deutsche Paare* mehr als 100 Kilometer voneinander entfernt. Die Gründe für den Anstieg sogenannter Long-Distance-Beziehungen sind dabei vielfältig und nicht immer von den Liebenden selbst gewählt: Der Umzug in eine andere Stadt für den neuen Job oder das Studium können genauso Grund für eine Fernbeziehung sein wie der große Einfluss der Digitalisierung auf unser Leben. Facebook, Twitter, Instagram und Co. verändern die Art wie wir miteinander kommunizieren. Gleichzeitig sorgen Internetportale und Flirt-Apps wie Parship, Tinder, Badoo und Lovoo für eine vollkommen neue Form des Kennen- und Liebenlernens. Der potenzielle Partner ist dabei nur noch ein Wischen oder einen Klick weit entfernt und das zu jeder Zeit und überall auf der Welt.

Reden ist Silber und Gold!
Heutzutage kann es schnell passieren, dass es zwischen zwei Städten, Ländern oder gar Kontinenten funkt. Damit es nicht allein beim Funken bleibt und die Liebessignale auch noch über größere Distanz vom Partner zu hören sind, braucht es viel Kommunikation. Nicht nur frisch Verliebte sollten daher häufig miteinander telefonieren, sondern vor allem auch Langzeitentfernte. Aber nur zum Hörer greifen war gestern. Heute wird getextet, gepostet, geliked oder per Skype gleich eine ganze Videokonferenz einberufen. Viele Pärchen beglücken sich auch gerne und häufig mit hübschen Selfies oder selbstgedrehten Kurzfilmen. Im Mittelpunkt sollte dabei jedoch immer der Partner stehen und nicht das eigene Ego. Fernliebende sollten sich daher auch immer genug Zeit für den Partner nehmen und statt selbst zu reden auch mal zuhören.

Vertrauen ist alles – auch ohne Kontrolle
Die Liebe auf große Distanz kann schnell zu einer echten emotionalen Herausforderung werden, wenn man sich gegenseitig nicht vertraut. Wichtig ist es daher Zweifel von Anfang an beiseite zu packen, kompromissbereit zu sein und vor allem viel miteinander zu reden. Auch gemeinsame Perspektiven stärken das Vertrauen der Partner und schweißt zusammen was zusammen gehört. Zu Beginn jeder Fernbeziehung sollte also ein mehr oder weniger genau durchdachter und besprochener Plan darüber gefasst werden, wie es mit der Verbindung weiter gehen soll. Dabei hilft es auch aufeinander zu zugehen, und zwar im wahrsten Sinne des Wortes.

Liebe auf halbem Weg
Ist die Entfernung zwischen den Partnern groß und die Sehnsucht nach einer Weile unermesslich, können sich Liebespaare auch auf halbem Weg treffen. Hierbei kann man sich nicht nur einen Teil seiner üblichen Reisekosten sparen, sondern gleichzeitig auch wunderbar romantische Wochenenden oder Kurzurlaube miteinander verbringen. Außerdem können sich Fernliebende überraschen, indem sie sich gegenseitig neue Städte zeigen oder gemeinsam Orte und spannende Gegenden erkunden. Die Reisesuchmaschine Dohop (www.dohop.de) bietet dazu eine große Auswahl an kurzfristigen Flugschnäppchen in fast jede deutsche oder europäische Stadt. Stadt-Insider können dann vielleicht eine Übernachtungsoption bei Freunden organisieren. Für alle anderen gibt es eine Auswahl an romantischen Hotels aber auch hier: http://www.dohop.com/blog/worlds-most-romantic-resorts/

Kleiner Geldbeutel, große Liebe
Fernbeziehungen können mit der Zeit ganz schön ins Geld gehen. Liegen doch viele Kilometer zwischen den Liebenden. Damit die Kosten nicht den Rahmen sprengen, sollten Paare daher nach günstigen Angeboten Ausschau halten. Selbst bei kürzeren Entfernungen im eigenen Land lohnt es sich häufig schon sich ins Flugzeug zu setzen. Für die Inlandsverbindungen gibt es eigentlich immer günstige Angebote, zum Beispiel bei der Reisesuchmaschine Dohop (www.dohop.de). Wer nur kurze Distanzen zur großen Liebe zurücklegen muss und flexibel sein möchte kann auch auf einen Mietwagen zurückgreifen. Ohne lästige Abfahrtszeiten im Nacken kann die Verabschiedung am Sonntag dann gerne auch etwas länger dauern.
Weitere Informationen zu Mietwagen: http://www.dohop.de/blog/mietwagen-checkliste/


Weitere Infos, wie man bei der Flugsuche sparen kann unter
http://www.dohop.de/blog/profi-tipps-fur-billigflieger/

Weitere Infos unter www.dohop.de

* S t u d i e P a r s h i p 2 0 1 3 :

https://www.parship.de/editorial/unternehmen/presse/pressemeldungen-
2013/parship-studie-pendeln-fuer-die-liebe-rund-17-millionen-deutsche-fuehren-eine-fernbeziehung/


Über Dohop
Dohop ist die Reisesuchmaschine für Flüge, Hotels und Mietwagen. Das isländische Unternehmen wurde 2004 in Reykjavik gegründet und ist seit 2006 auch auf dem deutschen Markt. Dohop durchsucht die Angebote von über 1.200 Airlines und Online Reise-Anbietern, kombiniert sie und findet so den niedrigsten verfügbaren Preis. Einzigartig auf dem Online-Reisemarkt: Dohops Technologie greift auf alle verfügbaren Flugverbindungen zwischen zwei Destinationen weltweit zu und bietet somit als einziger Service die Vollabdeckung. Darüber hinaus bietet Dohop verschiedene B2B-Anwendungen für Fluglinien und Flughäfen an und hat ein erfolgreiches Whitelabel-Programm aufgesetzt. Mehr Informationen unter www.dohop.de

Pressekontakt
markengold PR GmbH
Kristina Weidl
Münzstraße 18, 10178 Berlin
Tel. (030) 219 159 60 | Fax. (030) 219 159 69
dohop@markengold.de | http://www.markengold.de