Top Arbeitgeber der Automobilbranche prämiert

Written by markengold PR on. Posted in CRF Institute, Pressetexte, Wirtschaft / Gesellschaft

Düsseldorf, 15. September 2011. Zum sechsten Mal in Folge prämiert das international tätige Researchunternehmen CRF Institute in der Studie Top Arbeitgeber Automotive in Deutschland ansässige Unternehmen für ihre herausragende Personalpolitik. Im Bereich der Automobilbranche wurden insgesamt 24 Unternehmen als Top Arbeitgeber Automotive 2011/12 ausgezeichnet. Wie in den vergangenen Jahren entstand die Studie in Kooperation mit der Unternehmensberatung A.T. Kearney. Die ausgezeichneten Unternehmen punkteten mit überdurchschnittlicher HR-Politik und Personalmanagement. Sie dürfen nun das Gütesiegel Top Arbeitgeber Automotive 2011/12 tragen. Bewertet wurden alle Teilnehmer in den Kategorien Innovationsmanagement, Karrieremöglichkeiten, Primäre Benefits, Sekundäre Benefits & Work-Life-Balance, Training & Entwicklung sowie Unternehmenskultur. Top-3-Ranking »Top Arbeitgeber Automotive 2011/12« 1. Fujitsu Semiconductor Europe GmbH 2. Brose Fahrzeugteile GmbH & Co. KG 3. Deutsche Telekom AG Fujitsu Semiconductor Europe GmbH, ein Tochterunternehmen des japanischen Technologiekonzerns Fujitsu, überzeugte wie schon im letzten Jahr mit einer engagierten Personalführung und vielfältigen Programmen. Damit belegt das in Hessen und Bayern vertretene Unternehmen den ersten Platz im Gesamtranking und in der Kategorie Karrieremöglichkeiten. Auch weitere Spitzenunternehmen konnten sich in den Einzelkategorien platzieren.
KATEGORIE ERSTPLATZIERUNG
Innovationsmanagement Deutsche Telekom AG
Karrieremöglichkeiten Fujitsu Semiconductor Europe GmbH
Primäre Bene?ts MAN Truck & Bus AG
Training & Entwicklung EDAG GmbH & CO. KGaA
Unternehmenskultur Deutsche Telekom AG
Sekundäre Benefits & Work-Life-Balance Brose Fahrzeugteile GmbH & Co. KG
          „Die Automobilindustrie spielt in Deutschland auch heute noch eine übergeordnete Rolle und ist ein wichtiger und attraktiver Arbeitgeber. Gerade auch in dieser zukunftsorientierten Branche müssen sowohl Professionals als auch der Nachwuchs gefördert werden, damit Deutschland im Vergleich zu anderen Industrienationen weiterhin vorne mit dabei ist und bleibt. Wir sind froh, Unternehmen auszeichnen zu können, die diesem Trend der herausragenden Personalpolitik mit hoher Professionalität gerecht werden“, so David Plink, COO des CRF Institute. „Top-Arbeitgeber bieten attraktive Entwicklungsmöglichkeiten und flexible Karrierepfade, um Top-Talente für ihr Unternehmen zu gewinnen und langfristig zu binden. Dies ist der Erfolgsfaktor zum Vorsprung durch Innovation. Mitarbeiter, die sich durch Kreativität, Leistungsfähigkeit, hohe Qualifikation und Motivation auszeichnen, sind die Grundlage dafür, dass deutsche Autos auch in Zukunft weltweit vorneweg fahren“, erläutert Ute Stahl, Managerin in der Automotive-Practice der Managementberatung A.T. Kearney, die die CRF-Automotive-Studie seit Jahren begleitet.   Die Studie erscheint im Bertelsmann Verlag in Buchform und ist zudem erstmalig auch als eBook erhältlich. Die umfassenden Unternehmensporträts bieten Einblicke in die Unternehmenswelt und zeigen mögliche Karrierewege. Neben den Angeboten für die Mitarbeiter informiert die Studie auch darüber, was ein Bewerber erwarten kann und was er mitbringen muss, um erfolgreich zu sein. Informationen über die Top Arbeitgeber Deutschlands sind zudem auf der Website des CRF Institutes www.toparbeitgeber.com erhältlich. Mittels einer Sternebewertung der einzelnen Kategorien ist es möglich, die Unternehmen gezielt auszuwählen und aktiv durch Profile zu navigieren. Methodik Das CRF Institute ermittelt seit 2003 die attraktivsten Arbeitgeber Deutschlands. Seit 2005 werden Studien speziell für die Automobil-Branche erhoben, seit 2008 erscheint eine Studie für die Zielgruppe junger Ingenieure. Das international tätige Unternehmen zeichnet die erfolgreich teilnehmenden Unternehmen für deren herausragende Personalpolitik und -praxis aus. Im Mittelpunkt steht, welches Umfeld die Unternehmen ihren Beschäftigten bieten und welche beruflichen Entwicklungen möglich sind. Die Arbeits- und Karrierebedingungen in deutschen Firmen werden vor allem in den Kategorien Vergütung, Work-Life-Balance, Karriere- & Entwicklungsmöglichkeiten und Unternehmenskultur bewertet. Im Vorfeld der Studien beantworten die Unternehmen einen umfassenden Fragebogen zum Human Resources Management. Dieser ist die Basis für die anschließenden qualitativen Interviews mit Personalmanagern und Mitarbeitern, die von erfahrenen Wirtschaftsjournalisten vor Ort durchgeführt werden. Rezensionsexemplare der Studie »Top Arbeitgeber Automotive 2011/12« sind auf Anfrage erhältlich. Die Publikation ist auch über den Buchhandel lieferbar:
  • Printpublikation
CRF Deutschland (Hg.): Top Arbeitgeber Automotive 2011/12, ISBN 978-3-7639-4890-1, Bestell-Nr 6001710e, W. Bertelsmann Verlag, Bielefeld, 19,90 EUR
  • eBook:
CRF Deutschland (Hg.): Top Arbeitgeber Automotive 2011/12, ISBN 978-3-7639-4891-8, Bestell-Nr 6001710e, W. Bertelsmann Verlag, Bielefeld, 19,90 EUR Über das CRF Institute Das CRF Institute ist ein unabhängiges Researchunternehmen, das internationale Projekte für die Wirtschaft initiiert, koordiniert und schließlich national oder auch weltweit in exklusiven Publikationen veröffentlicht. Seit 1991 identifiziert das CRF Institute Top-Performer in den Bereichen Personalführung und -strategie. Die Unternehmensgruppe ist weltweit mit nationalen Büros in zwölf Ländern, verteilt über drei Kontinente, vertreten. Über 2.500 führende Unternehmen weltweit gehören zu den erfolgreich zertifizierten Teilnehmern – von den FORTUNE 500 über Branchenspezialisten aller Größenordnungen bis hin zu Non-Profit-Organisationen und öffentlichen Einrichtungen. Weitere Infos unter www.toparbeitgeber.com Pressekontakt markengold PR GmbH Franziska Naumann Münzstraße 18 10178 Berlin Telefon: 030-21 91 59 60 crf@markengold.de http://www.markengold.de CRF Deutschland GmbH & Co. KG Friedrich-Ebert-Str. 59 40210 Düsseldorf presse@crf-de.com Telefon: 0211-93 65 37 10 www.toparbeitgeber.com

Tags: