Skrill Direct erhält TÜV-Zertifizierung

Written by markengold PR on. Posted in Pressetexte, Skrill, Wirtschaft / Gesellschaft

London/Berlin, 10. April 2013. Der TÜV Saarland hat die Paymentoption Skrill Direct (vormals OBT) mit dem Siegel „Geprüftes Zahlungssystem“ ausgezeichnet. Mit Skrill Direct können Kunden in einem Online-Shop einfach und sicher bezahlen, über das Onlinebanking-System ihrer Bank – ohne dabei sensible Daten zu übermitteln. Der TÜV bestätigt den hohen Qualitätsstandard und die Sicherheit des Dienstes, den unter anderen der zur Skrill-Gruppe (www.skrill.com) gehörende Bezahldienstleister payolution offeriert.

Die zur TÜV Saarland Gruppe zählende tekit Consult Bonn GmbH hat die Zertifizierung vorgenommen und attestiert dem Anbieter durch das Prüfzeichen die Vorbildlichkeit in Bezug auf die Sicherheit der ausgeführten Transaktionen. „Die Nutzer von Skrill Direct müssen sich keine Gedanken über die Sicherheit der Daten und die sichere Ausführung ihrer Zahlungen machen. Die Transaktionen über Skrill Direct entsprechen den Sicherheitsstandards für das Onlinebanking – die Auszeichnung durch den TÜV bestätigt dies“, so Siegfried Heimgaertner, CEO von Skrill.

Skrill Direct ist eine Online-Bezahlmethode, die derzeit von über 100 Banken unterstützt wird und mehr als 110 Millionen europäische Konsumenten erreicht, welche direkt via Onlinebanking bezahlen können. Durch die Einbindung in den Online-Shop profitieren Händler und Käufer gleichermaßen von dem System. Verschiedene Integrationsmöglichkeiten erhöhen dabei die Kompatibilität mit dem eigenen Shopsystem des Händlers. Skrill Direct steigert die Konversionsrate und verringert die Kosten, da die Paymentoption günstiger als traditionelle Zahlungsanbieter wie zum Beispiel Kreditkarten ist. Die Zeitersparnis durch eine schnelle Zahlungsabwicklung führt gleichzeitig zu einer erhöhten Liquidität für Händler.

Vor der Vergabe des Siegels prüft der TÜV, unter Berücksichtigung der besonderen Anforderungen an Geschäfte im Internet, die Sicherheit der Kunden, den Datenschutz und die Informationssicherheit. Dies geschieht in Anlehnung an die wesentlichen Inhalte der ISO 27002 sowie aus dem BSI Grundschutzkatalog. Wichtige Kriterien sind die internen Verfahren des Zahlungssystems, die käuferbezogenen Geschäftsprozesse sowie die technischen und organisatorischen Maßnahmen zur Informationssicherheit und zum Datenschutz.

„Die Paymentoption Skrill Direct erfüllt die neuesten TÜV-Anforderungen an Zahlungssysteme“, so Guido Hermanowski von der tekit Consult Bonn GmbH. Das Prüfsiegel des TÜV steht für eine neutrale, sachverständige und an klar definierten Kriterien orientierte Beurteilung von Dienstleistungen und Produkten. Es hilft Verbrauchern, sich über die Qualität von Produkten und Dienstleistungen zu informieren.

Über Skrill

Skrill ist eines der führenden Online-Bezahlsysteme in Europa und ermöglicht Kunden, Online-Zahlungen sicher zu tätigen oder zu erhalten – ohne bei jedem Zahlvorgang persönliche Daten preiszugeben. 30 Millionen Konten und 135.000 Händler sind heute bei Skrill registriert. Skrills Ziel ist es, die erste Wahl für Online-Zahlungen zu werden.

Das weltweite Bezahlnetzwerk bietet in 200 Ländern und Territorien mit nur einer Integration Zugang zu über 100 Bezahloptionen, inklusive Digital Wallet, Kreditkarte, Debitkarte und Überweisung. Dies ermöglicht Kunden und Händlern, weltweit zu zahlen und bezahlt werden zu können.

Moneybookers Ltd, firmierend unter dem Namen „Skrill“, wurde 2001 gegründet und ist das erste europäische Finanzinstitut für elektronisches Geld, das von der britischen Finanzmarktaufsichtsbehörde FSA (Financial Services Authority) reguliert wird. 2007 übernahm Investcorp Technology Partners das Unternehmen von deren Gründern.

Weitere Informationen über Skrill unter http://www.skrill.com.

Pressekontakt:

markengold PR GmbH
Anja Wiebensohn / Christian Schindler
Münzstraße 18
10178 Berlin
Tel.: (030)-219159-60
skrill@markengold.de
www.markengold.de

Tags:,