Parrot Zik – Die kabellosen Audiokopfhörer, entworfen von Philippe Starck, eine Inspiration der Natur und reich an Sensoren – geben dem Musikhören eine neue Definition.

Written by markengold PR on. Posted in Parrot, Pressetexte, Technologie / Telekommunikation

Paris, 25.05.2012. Von Philippe Starck entworfen, enthalten die Zik-Kopfhörer modernste Technologie: aktive hochleistungsfähige Geräuschunterdrückung, räumliches Musikbild,  intuitives Soft-Touch-Bedienfeld, Kopfsensor, Kiefersensor, fünf Mikrofone und ein leistungsstarker Prozessor zur digitalen Signalverarbeitung. Mit dem Zik erfindet Parrot Audiokopfhörer neu und ermöglicht ein bisher unbekanntes Hörerlebnis. Verfügbar im Juli 2012.

Musik: ein unverfälschtes Klangbild
  • Für ein natürliches Musikbild
Weil Musik hören harmonisch und tiefergreifend sein soll, hat Parrot viel Zeit für die Sound-Abbildung des Parrot Zik aufgewendet. Die Kopfhörer sind mit einem leistungsstarken DSP Algorithmus (Digital Signal Processing) ausgestattet, der ein natürliches Soundbild generiert. Der Algorithmus “Parrot Concert Hall” richtet die Musik von vorne aus und sie kommt nicht, wie üblich, von rechts oder links. Fertig mit dem schallarmen Raumeffekt! Die Akustik gleicht der einer Konzerthalle und ermöglicht ein harmonisches und natürlicheres Hörerlebnis. Mit der kostenlosen App für iOS und Android können zudem die Einstellungen des „Parrot-Concert-Hall“-Effekts  individualisiert  werden.
  • Aktive Geräuschunterdrückung (von Parrot patentiert)
Aufdringlich, dumpf oder direkt… im Flugzeug, im Zug oder auf der Straße… Lärm ist überall. Um diesen zu isolieren, haben Parrots Ingenieure eine höchst leistungsfähige aktive Geräuschunterdrückung entwickelt (patentiert), die bis zu 25db der Umgebungsgeräusche eliminiert und für einen kompromisslosen Hörkomfort, auch unter Extrembedingungen, sorgt. Frei sprechen: Unterhaltung ohne Einschränkungen…  Parrot Zik ermöglicht es Nutzern, Anrufe zu tätigen oder anzunehmen, ohne das Handy in die Hand nehmen zu müssen. Es bietet sowohl dem Nutzer als auch dem Gesprächspartner Unterhaltungen in außergewöhnlicher Klangqualität, selbst in einer sehr lauten Umgebung. Dazu ist das Parrot Zik mit zwei Technologien ausgestattet, die gemeinsam die Umgebungsgeräusche vermindern, sodass die Sprache besser zur Geltung kommt.
  • Kiefersensor
Der in der linken Hörmuschel untergebrachte Sensor erfasst und analysiert die Schwingungen des Kieferknochens und extrahiert daraus den Klang der Stimme. Dies ermöglicht dem Kopfhörer, diesen Klang wiederzugeben, ohne von Umgebungsgeräuschen verzerrt zu sein.
  • Aktive Geräuschunterdrückung (von Parrot patentiert)
Zwei Mikrofone zeichnen gleichzeitig die Geräusche auf und bestimmen ihre Richtung. Der digitale Signalprozessor des Parrot Zik kann somit den Ursprung des Geräuschs bestimmen und  aufheben. Die ergonomische Innovation Als Erweiterung des Smartphones entwickelt, liegt der Schwerpunkt der technologischen Erneuerung vom Parrot Zik bei seiner Anwendung.
  • Kapazitive Oberfläche
Dank eines Soft-Touch-Bedienfeldes an der rechten Ohrmuschel ist der Zugang zu den Funktionen des Zik überaus intuitiv. Streichen Sie mit dem Finger vertikal über das Bedienfeld, wird die Lautstärke eingestellt, streichen Sie horizontal, wird der vorherige oder nächste Titel abgespielt. Erhalten Sie einen Anruf, suchen Sie das Telefon nicht, tippen Sie kurz auf das Bedienfeld, um den Anruf entgegen zu nehmen oder berühren Sie es für 2 Sekunden, um den Anruf abzulehnen… ganz einfach…
  • Präsenzerfassung
Eine Geste reicht aus, um die Musik zu unterbrechen: Legen Sie das Parrot Zik in den Nacken. Setzen Sie das Parrot Zik wieder auf den Kopf, spielt die Musik weiter. Reine Linien… Durch die reinen Linien des Parrot Zik illustriert Philippe Starck die aus der Natur inspirierten Technologien, die Parrots Ingenieure entwickelt haben. Das Parrot Zik ist ein Objekt, das aussieht, als wären die Elemente miteinander verschmolzen – ein sensibles Objekt, reich an Sensoren. Das Parrot Zik offenbart Ihre Emotionen, es verschmilzt mit dem Körper zu einer technologischen Erweiterung zum Musik hören. “Trotz des schlichten Designs ist das Parrot Zik aktuell sicherlich eines der erfolgreichsten Produkte, wenn es um intuitive Ergonomie geht”, so Philippe Starck. “Die Kopfhörer sind perfekt ausbalanciert und scheinen fast mit dem Körper zu verschmelzen, als ob sie mit diesem eine notwendige Erweiterung eingehen wollten. Sound und Musik, eines seiner Möglichkeiten,  ermittelt die Welt des Hörers. Je näher der Sound ist, desto mehr werden Sie die Musik mögen und sich wohl fühlen. Ein Objekt wie das Parrot Zik – ein neues Universum.” Die Materialien wurden sorgfältig ausgewählt… Die weiche Touch-Oberfläche des Kopfhörers in mattem Schwarz drückt die Empfindsamkeit der Haut aus. Zwei “kommaförmige” Gestelle heben den Rahmen des Kopfhörers hervor. Höheneinstellbar, spielt der Kopfbügel mit dem Kontrast von Metall und Lederoptik. Multi-Kompatibilität Als Erweiterung von Smartphones und Tablets ist das Parrot Zik mit den aktuellsten kabellosen Technologien ausgestattet. Parrot Zik ist mit den auf dem Markt verfügbaren Mobiltefonen aller Hersteller kompatibel und funktioniert mit einer Vielzahl von Musikquellen: Audio über Bluetooth, Stereo oder via eines Dreipoligen-Miniklinkenanschlusses für die Verbindung zu allen Audio- und Video-Systemen, wie es sie in Flugzeugen gibt. Das Parrot Zik hat zusätzlich NFC-Technologie integriert. Der entsprechende NFC-Tag befindet sich an der linken Seite – eine Premiere für einen Kopfhörer.
“Alles, was wir bei Parrot erschaffen, ist primär von Softwareideen zum Leben erweckt worden. Parrot ist ein Unternehmen von Ingenieuren, die über Jahre an dem räumlichen Klang gearbeitet haben, um mit dem Parrot Zik eine sehr viel natürlichere Musikumgebung zu erreichen, als es bei gewöhnlichen Kopfhörern der Fall ist“, so Henri Seydoux. “Der Kopfhörer ist beinahe eines der schwierigsten Geräte, das wir uns je haben vorstellen können, denn es ist, in einer gewissen Weise, das Gewöhnlichste.”

***

Das Parrot Zik funktioniert mit einer Lithium-Ionen-Batterie, die per USB / Mikro-USB-Kabel aufladbar ist. Lieferumfang des Kopfhörers:
1 Li-Ion Batterie (800mAh, 24h Laufzeit) 1 USB/Mikro USB Kabel 1 Dreipoliges Mini-Klinkenkabel 1 Transporttasche

***

Für 349 Euro werden die Parrot Zik ab Juli 2012 auf dem Markt erhältlich sein. Eine Übersicht der Händler finden Sie auf www.parrot.com  
Weitere Informationen über den komplett digitalen Parrot Zik-Kopfhörer, unter www.parrot.com oder über:
PARROT Vanessa Loury / Fabien Laxague vanessa.loury@parrot.com  / fabien.laxague@parrot.com Tel. +33 (0)1 48 03 60 58 / 89 83 Tel. +33 (0) 6 86 56 81 33 / +33 (0) 6 80 90 97 59

markengold PR für PARROT Anja Wiebensohn / Christian Schindler parrot@markengold.de +49  (0) 30 21 91 59 60

Über Parrot Parrot ist weltweit einer der führenden Anbieter für kabellose Geräte rund um die Mobiltelefonie und setzt seit jeher den Schwerpunkt auf modernste Innovationen. Das 1994 von Henri Seydoux gegründete Unternehmen verfolgt ein anspruchsvolles Ziel: Parrot will den unaufhaltsamen Siegeszug der mobilen Telefonie im täglichen Leben aktiv vorantreiben. In diesem Sinne entwickelt das Unternehmen benutzerfreundliche und hochwertige Geräte für einen komfortablen Alltag. Parrot positioniert sich mit seinem weltweit anerkannten Know-how in den Bereichen Mobile Konnektivität und Multimedia für Smartphones als einer der wichtigsten Akteure im In-Car-Infotainment Segment. Darüber hinaus entwickelt und vermarktet Parrot die renommierte ‚Parrot by’Produktlinie, die mit kabellosen High-End-Multimediaprodukten,  auf audiovisuelle Applikationen ausgerichtet  und von renommierten Künstlern entworfen ist. Zudem startete Parrot die AR.Drone, den ersten Quadrocopter, der via WLAN gesteuert wird und Augmented Reality nutzt. Der Hauptsitz von Parrot befindet sich in Paris, Frankreich. Parrot zählt heute weltweit 650 Mitarbeiter und realisiert den Großteil seines Absatzes im Ausland. Parrot ist seit 2006 an der NYSE Euronext Paris gelistet. (FR0004038263 – PARRO) www.parrot.com / www.ardrone.com / www.parrotoem.com

Tags: