Parrot Disco – Die erste Starrflügler-Drohne für immersive Flüge

Written by markengold PR on. Posted in Parrot, Pressetexte, Technologie / Telekommunikation

Berlin, 24. August 2016 – Wer hat noch nie davon geträumt, Pilot zu sein? Einfach Platz nehmen im Cockpit eines Flugzeugs, Schub geben, abheben und die Landschaft an sich vorbeiziehen sehen? Heute lässt Parrot diesen Traum für jeden zur Realität werden – mit der Parrot Disco, der ersten Drohne mit festen Flügeln. Sie ist leicht zu steuern und ermöglicht unvergleichliche Flugerlebnisse.

Parrot Disco 1Die ultraleichte Parrot Disco beherrscht durch ihre gewaltige Kraft die Lüfte und erreicht Geschwindigkeiten von bis zu 80 km/h und bietet bis zu 45 Minuten Flugzeit. Flugerfahrung ist nicht erforderlich, um die Parrot Disco zu steuern: Sie startet und landet nicht nur automatisch, sondern verfügt auch über eine hochentwickelte Flugassistenz. Steuert man etwa mit der Fernbedienung nach rechts, lenkt nicht nur die Drohne ein, sondern die Flugassistenz kontrolliert automatisch die Neigung und Triebwerksgeschwindigkeit. Das Flugerlebnis mit der Parrot Disco ist sehr intuitiv und sofort zugänglich. Parrot hat extra ein spezielles Headplay für die First Person View-Perspektive (FPV) entwickelt, die Parrot Cockpitglasses. Sie versetzen den Piloten mitten ins Geschehen und zeigen via Live-Stream das, was die Full HD-Frontalkamera der Disco aufzeichnet. Die Parrot Disco kann dank der neuen kompakten Fernsteuerung des Parrot Skycontroller 2 sehr präzise gesteuert werden. Modellflugzeugenthusiasten werden auch die Möglichkeit haben, mit einem speziellen Modul[1] (=Transmitter) ihre eigenen RC Controller zu verwenden.

Parrot Disco vereint Einzigartigkeit in Design und Leistung und schafft so beeindruckende Flugerlebnisse – unabhängig von technischer Expertise. Die eingebauten 32 GB Speicherplatz erlauben, atemberaubende Luftaufnahmen in fantastischer Qualität zu machen.

Verfügbarkeit: ab August 2016

UVP: 1.299€ (Parrot Disco + Parrot Skycontroller 2 + Parrot Cockpitglasses)

 

Parrot Disco: leicht, kompakt, kraftvoll

  • Eine einzigartige aerodynamische Form

Parrot Disco 2Die ultra-kompakte (58 cm x 115 cm) Parrot Disco ist eine Starrflügler-Drohne, hergestellt aus EPP (expandiertem Polypropylen) und verstärkt durch Carbonrohre. Das macht sie sowohl leicht (750 g) als auch robust. Die Flügel der Parrot Disco sind speziell entwickelt worden, um Stabilität und Geschwindigkeit zu optimieren. Das wird durch ein neuartiges Profil erreicht, welches den Widerstand verringert und den Auftrieb vergrößert. An den Außenseiten der Flügel sind die Querruder angebracht und am jeweiligen Ende befindet sich ein Winglet – um wie bei einem echten Flugzeug die Steuerung zu vereinfachen.

  • Kraftvoll, für eine einzigartige Flugerfahrung

Parrot Disco verfügt über eine eindrucksvolle Flugleistung. Sie wird von einem bürstenlosen Motor mit doppeltem Falzklingenpropeller angetrieben – dadurch erreicht sie Geschwindigkeiten von bis zu 80 km/h und kann Windgeschwindigkeiten von bis zu 40 km/h standhalten. Mit bis zu 45 Minuten Flugzeit bietet die Parrot Disco dank der verbauten LiPo-Batterie ein Maximum an Flugspaß.

Parrot Disco 3
Parrot Disco: beeindruckende Performance und Flugassistenz

Die Parrot Disco verfügt über eine neu entwickelte Flugassistenz, deren Rechenkraft ihresgleichen sucht: Parrot C.H.U.C.K (Control Hub & Universal Computer for Kit), unterstützt den Nutzer in jeder Phase seines Flugs dank der Vielzahl an Sensoren.

  • Automatisch starten und landen

Um die Drohne für den Start vorzubereiten, muss der Pilot nichts weiter tun, als den Schalter an der Oberseite der Parrot Disco umzulegen und den Start-/Landeknopf auf dem Parrot Skycontroller 2 zu drücken. Nun wirft er die Parrot Disco einfach wie einen Frisbee in die Luft – sie hebt ab und begibt sich automatisch auf eine Höhe von 50 Metern. Hier kreist sie solange, bis der Pilot beginnt, die Drohne zu steuern. Um zu landen, muss der Pilot erneut den Start-/Landeknopf auf der Fernsteuerung drücken. Die Parrot Disco fährt dann ihre Klappen ein und sinkt auf eine Höhe von sechs Metern. An diesem Punkt liest die Drohne die Daten aus den eingebauten Höhenmetern, dem Ultraschallsensor und der vertikalen Kamera aus, um eine reibungslose Landung einzuleiten.

  • Flugassistenz

Die Stabilität der Parrot Disco basiert auf den Algorithmen von Parrot C.H.U.C.K., die die Parameter entsprechend des Flugs konstant anpassen und so selbst bei kritischen Manövern für absolute Kontrolle sorgen. Eine Staudrucksonde, ursprünglich aus der Flugzeugindustrie, versorgt den Onboard Computer mit Informationen über die Luftgeschwindigkeit – so kann das Triebwerk seine Leistung in Echtzeit anpassen und optimalen Auftrieb gewährleisten. In Verbindung mit dem Inertial Navigation System (INS), bestehend aus einem Beschleunigungssensor, Gyroskop, Magnetometer und Höhenmesser sowie einem GNSS Modul, bestehend aus GPS und GLONASS, werden Richtung, Höhe und Geschwindigkeit des Flugs automatisch gesteuert, um die Handhabung der Disco so einfach wie möglich zu gestalten. Um größtmögliche Sicherheit zu gewährleisten, verfügt die neue Freeflight Pro App über eine „Return Home“- und „Geofence“-Funktion. Diese erlauben es der Parrot Disco, automatisch zur Startposition zurückzukehren – dank der Präzision des eingebauten GPS.

  • Manueller Modus

Die Parrot Disco richtet sich auch an Modellflugenthusiasten und ist kompatibel mit der Mehrheit der RC-Fernbedienungen. Alles, was dazu notwendig ist, ist einen RC-Transmitter (nicht mitgeliefert) mit Parrot C.H.U.C.K zu verbinden. Der Pilot genießt im manuellen Modus völlige Freiheit, muss sich jedoch für akrobatische Manöver vollständig auf seine eigenen Fähigkeiten verlassen.

 

Parrot Cockpitglasses: Eintauchen ins Erlebnis mit dem Smartphone!

Parrot Disco 4Um die realistischste und unvergleichlichste Flugerfahrung bisher zu kreieren, hat Parrot ein eigenes FPV Headplay entworfen – die Parrot Cockpitglasses[2]. Der Pilot steckt einfach sein Smartphone[3] in das Headplay, und schon sieht er den Live-Stream mit 14 Megapixeln in Full HD über die Kamera der Parrot Disco. Nutzer genießen so atemberaubende, weitwinklige HD-Ansichten mit glasklaren Bildern – ohne jegliche Verzerreffekte. Sie können auch jederzeit den Flugweg der Disco anhand des Radar-Displays und den telemetrischen Daten mitverfolgen – so wird der Nutzer quasi direkt in das Cockpit versetzt.

 

 

Parrot Skycontroller 2: Hochpräzises Fliegen für alle!

Parrot Disco 5Der Parrot Skycontroller 2 ergänzt die Parrot Disco; er verfügt über eine neue und handliche Wi-Fi MIMO Fernsteuerung, die eine theoretische 2 km Reichweite ermöglicht. Von Grund auf neugestaltet, um die Grenzen zwischen Gamepad und RC-Controller verschwinden zu lassen, wiegt der Parrot Skycontroller 2 nur 500 Gramm, ist kompakt und sehr einfach zu bedienen.

Seine zwei Joysticks manövrieren unabhängig, präzise und erlauben absolute Kontrolle über Geschwindigkeit, Flugrichtung und Flughöhe. Die manuell belegbaren Direct Access- und Trigger-Knöpfe können eine Vielzahl von Funktionen der Parrot Disco und der Parrot Cockpitglasses steuern. Das beinhaltet auch die „Direct View“-Funktion, die es dem Piloten erlaubt, beim Tragen der Cockpitglasses durch die Kamera des Smartphones seine Umgebung zu betrachten. Der Parrot Skycontroller 2 kann sowohl mit iOS- oder Android-Smartphones und -tablets über die FreeFlight Pro App verbunden werden – so erhält der Pilot immer einen latenzfreien Video-Stream und kann erweiterte Einstellungen vornehmen – etwa zum Geofencing, um Höhen- bzw. Entfernungsbegrenzungen festzulegen oder die Videoaufnahme zu starten.

 

FreeFlight Pro: Die App für die Parrot Superdrones[4]

Die neue FreeFlight Pro App ist kostenlos im AppStore und bei Google Play erhältlich. Das intuitive Interface befähigt den Nutzer, die Eingabesensibilität und Flugparameter seinen Fähigkeiten stufenweise anzupassen. Das beinhaltet Geschwindigkeit, Höhen- und Entfernungsbegrenzungen, Wi-Fi-Management, Foto- & Video-Einstellungen sowie die Möglichkeit, die Aufnahmen der Parrot Disco im Livestream auf einem iOS- oder Android-Smartphone bzw. -tablet zu betrachten. Parrot Cloud, ebenfalls kostenlos und in die FreeFlight Pro App integriert, erlaubt es auch, den Parrot Skycontroller 2 den eigenen Vorlieben nach anzupassen.

Über „Flight Plan“ (in-App Kaufoption) können Nutzer übrigens ganz einfach automatisierte Flugrouten festlegen.

 

Fliegen Sie verantwortungsbewusst!

Profipiloten oder Anfänger sollten die Anweisungen an die Freizeitdrohne mit Bedacht geben und sich entsprechend geltender Gesetze und Verordnungen verhalten.

Um die Parrot Disco zu genießen, gibt Parrot einige Sicherheitshinweise:

– Verlieren Sie die Parrot Disco nicht aus den Augen;

– Nähern Sie sich oder filmen Sie Personen nicht ohne deren Zustimmung;

– Respektieren Sie die Privatsphäre;

– Überschreiten Sie nicht die in Ihrem Land maximal erlaubte Flughöhe;

– Fliegen Sie nicht in der Nähe von Flughäfen, Militärgebieten, Industriegebieten und anderen sensiblen Zonen;

– Fliegen Sie nicht über bevölkerte oder städtische Gebiete;

– Fliegen Sie nicht bei Regen, Schnee, Nebel, starkem Wind oder in der Nacht;

– Fliegen Sie nicht über Bahnhöfe, Schienen oder Autobahnen.

* Sicherheitsinformationen sind hier verfügbar.

Parrot empfiehlt zudem, sich über die lokalen Bestimmungen zu informieren, bevor die Drohne zu Freizeitaktivitäten genutzt wird.

 

Parrot Disco mit Parrot Cockpitglasses und Parrot Skycontroller 2

parrot disco 6

UVP: 1.299 €

Verfügbarkeit: ab August 2016

(Amazon, Conrad, Gravis, Electronic Partner, Media Markt, Otto, Saturn)         

***

Entdecken Sie Parrot Disco HIER

@Parrot #FlyDiscoDrone

Für weitere Informationen besuchen Sie bitte http://www.parrot.com oder kontaktieren:

 

PARROT

Fabien Laxague – Vanessa Loury
fabien.laxague@parrot.com / vanessa.loury@parrot.com
Tel. +33 (0)1 48 03 89 83 / +33 (0)6 80 90 97 59
Tel. +33 (0)1 48 03 60 58 / +33 (0)6 86 56 81 33

markengold PR für Parrot

Anja Wiebensohn
parrot@markengold.de
Tel. +49 (0)30 219 159 60

 

Über Parrot

1994 von Henri Seydoux gegründet, entwirft, entwickelt und vertreibt Parrot fortschrittliche kabellose Technologieprodukte für Privat- und Geschäftskunden.
Auf Basis seiner weitreichenden technischen Expertise entwickelt und stellt das Unternehmen Innovationen in drei Kernmärkten her:

  • Zivildrohnen: mit Quadrokoptern für die Freizeit und Lösungen für den professionellen Gebrauch.
  • Connected Objects: mit Fokus auf Smart Audio sowie Smart Gardening.
  • Automotive: mit dem größten Portfolio an Freisprechkommunikations- und Infotainmentsystemen im Automobilmarkt.

Der Hauptsitz von Parrot befindet sich in Paris, Frankreich. Parrot zählt heute weltweit mehr als 1.000 Mitarbeiter und realisiert den Großteil seines Absatzes im Ausland.
Parrot ist seit 2006 an der Euronext Paris gelistet. (FR0004038263 – PARRO)
Weitere Informationen sind zu finden unter www.parrot.com

[1] RC Modul nicht enthalten

[2] Das Verwenden der Parrot Cockpitglasses erfordert die Anwesenheit eines Co-Piloten. Bitte prüfen Sie ihre lokale Gesetzgebung vor dem Fliegen.

[3] iOS oder Android

[4] Parrot Bebop, Parrot Bebop 2 und Parrot Disco

Tags: