Familienunternehmen streichen Investitionen für 2009

Written by markengold PR on. Posted in Jucho & Coll., Pressetexte, Wirtschaft / Gesellschaft

Entlassungen drohen, geplante Investitionen werden gestrichen und die Maßnahmen der Bundesregierung als nicht ausreichend empfunden: Eine vom Beratungshaus Jucho & Coll initiierte Umfrage unter Familienunternehmern zieht eine nüchterne Bilanz.

Berlin, 07. 04. 2009. Die Finanzkrise macht auch vor deutschen Familienunternehmen nicht halt. Eine vom Beratungshaus Jucho & Coll (http://www.jucho-coll.de/) initiierte Umfrage unter 440 Mitgliedern des Verbands „Die Familienunternehmer – ASU e.V.“ zeigt, wie der Mittelstand unter der Kreditklemme leidet.

Die Lage ist ernüchternd: Kredite für Investitionen oder Expansion sind derzeit selbst für gesunde, gut aufgestellte Unternehmen nur schwer zu erhalten. Die Konsequenz: Fast ein Fünftel der befragten Mittelständler rechnet aufgrund der verschlechterten Finanzierungsbedingungen mit Entlassungen. Jedes 10. Unternehmen hat für 2009 geplante Investitionen zur Unternehmensexpansion auf Eis gelegt.

Über 80 Prozent der Befragten sind dabei der Ansicht, die Bundesregierung kümmere sich mit den beschlossenen Konjunkturpaketen nicht ausreichend um Mittelständler und Familienunternehmer. Ein Lichtblick: Bereits über 15 Prozent der Unternehmen planen, bei der Kapitalbeschaffung alternative Wege zu gehen und zur Lösung der Kreditklemme Anleihen herauszugeben. An der E-Mail-Umfrage nahmen 440 Mitglieder des Verbands „Die Familienunternehmer – ASU“ (http://www.familienunternehmer.eu/) teil.

„Die Finanzierungssituation für den Mittelstand ist besorgniserregend. In Zeiten der Wirtschaftskrise ist es auch für gut aufgestellte Unternehmen schwierig geworden, neue Projekte und Expansionsvorhaben zu finanzieren“, sagt Günter Jucho, Geschäftsführer von Jucho & Coll Deutsche Industrieanleihen.  „Doch wir sehen auch positive Entwicklungen: Mittelständler lernen von Großunternehmen, für ihre Investitionen keine Bank aufzusuchen, sondern Anleihen herausgeben. Angesichts der momentanen Kreditsituation für Mittelständler rechnen wir mit einem steigenden Bedarf an direkten Wertpapieren“, so Günter Jucho.

Redaktionsservice: Die Studie von Jucho & Coll können Sie kostenlos per E-Mail an juchoundcoll@markengold.de anfordern.

Über Jucho & Coll

Jucho & Coll Deutsche Industrieanleihen zählt zu den führenden Beratungshäusern für die Planung, Gestaltung und Durchführung von Anleihen-Finanzierungen. Das Unternehmen mit Sitz in Berlin arbeitet dabei eng mit namhaften Bankhäusern zusammen und ist strategischer Partner von Morison International. Zu den Kunden von Jucho & Coll zählen Unternehmen aus der Luftfahrtindustrie, der Immobilienbranche, Markenartikel-Hersteller und Medienunternehmen. Jucho & Coll hat zudem namhafte deutsche Fußball-Bundesligisten bei der Projektierung und Durchführung einer Anlagen-Finanzierung unterstützt: zuletzt Alemannia Aachen zur Finanzierung des neuen Tivoli-Stadions. Mehr Informationen unter http://www.jucho-coll.de/.

Pressekontakt

markengold PR GmbH
Holger Schlösser
Gleditschstr. 46
10781 Berlin
Tel. +49(0)30 21 91 59 60
h.schloesser@markengold.de
http://www.markengold.de

Tags: