Der smarte Blumentopf, der Pflanzen gießt – auch wenn keine Zeit ist

Written by markengold PR on. Posted in Parrot, Pressetexte, Technologie / Telekommunikation

Paris, 10. Oktober 2016. Der Parrot Pot ist ein intelligenter Blumentopf, der automatisch Pflanzen gießt und gleichzeitig Daten über deren Wachstum erfasst. Das Gerät übernimmt alle wichtigen Aufgaben:

  • Er gießt Pflanzen automatisch, wenn diese Wasser benötigen.
  • Er reguliert die Bewässerung, wenn niemand zu Hause ist.
  • Er gibt Hinweise, wie die Pflanze optimal gepflegt werden kann.

Über Bluetooth Low Energy verbindet sich der Parrot Pot mit dem Smartphone oder Tablet. Auf diese Weise erhält man über die Flower Power App einen Einblick in alle wichtigen Daten und kann auf die Bewässerung Einfluss nehmen.

“Seit einigen Jahren arbeitet Parrot daran, Pflanzen besser zu verstehen und wie Sensoren genutzt werden können, um ihre Bedürfnisse zu erkennen. Denn oft sind wir im Umgang mit Pflanzen unsicher, haben Angst, dass sie eingehen, oder kennen die Pflanzenart und ihre besonderen Pflegeansprüche nicht genau”, so Henri Seydoux, Gründer und CEO von Parrot. „Unsere Antwort auf diese Sorgen war der Parrot Pot. Mit Botanikern und anderen Wissenschaftlern haben wir eine umfangreiche Datenbank entwickelt. Zusammen mit den Sensoren und dem intelligenten Bewässerungssystem lassen sich die Ansprüche an die Pflege der Pflanzen ideal erfüllen. Denn einige Pflanzen reagieren sehr empfindlich, wenn sie zu viel Wasser bekommen, andere wiederum gehen schnell ein, bekommen sie zu wenig.“

Seit September für 149 € im Handel erhältlich.

#ParrotPotCares

Parrot Pot gießt die Pflanzen

Parrot Pot ist ein kabelloser Blumentopf, der innen wie außen eingesetzt werden kann. Er wurde so konstruiert, dass er auch klimatischen Schwankungen standhalten kann (Regen sowie Temperaturen von -5° C bis +55°C).

Ausgestattet mit einem 2,2 l[1] Wassertank und mit einem System, das vier separate Ausflüsse in sich vereint, ist eine konstante Bewässerung der Pflanze möglich. Die von der Pflanze benötigte Bewässerungsmethode wird über die Parrot Flower Power App ausgewählt:

 
‘Perfect Drop‘: Genau die richtige Menge Wasser zur richtigen Zeit.

Parrot Pot übernimmt selbstständig das Gießen und passt sich den Bedürfnissen der Pflanze an. Nach einigen Zyklen versteht Parrot Pot den Bedarf der Pflanze und wird immer die richtige Menge Wasser zur richtigen Zeit abgeben. Dieser automatische Bewässerungsmodus ist optimal für das Wachstum der Pflanze.


‘Plant Sitter‘: In den Urlaub fahren, ohne sich über die Pflanze Sorgen zu machen.

Parrot Pot reguliert den Wasserverbrauch. Somit kann für einen Monat gewährleistet werden, dass die Wasserreserven ohne Nachfüllung ausreichen. Die Bewässerung sorgt für das Wohlbefinden der Pflanzen, während man unterwegs ist.


‘Custom’: Selbst der Experte sein!

Der Nutzer bestimmt den Rhythmus der automatischen Bewässerung und den Grad an Feuchtigkeit. Drei Parameter können über die App angezeigt werden:

  • Der Grad der Bodenfeuchtigkeit, bei dem die Bewässerung einsetzt.
  • Die gewünschte Bodenfeuchtigkeit nach dem Wässern.
  • Die Zeit (in Stunden), bevor die Bewässerung stattfinde


‘Per Hand’:
Selber entscheiden!

Der Nutzer startet die Bewässerung mit einem Klick auf die Parrot Flower Power App. Der Parrot Pot blinkt grün, wenn der Tank aufgebraucht ist.

Gut zu wissen: Auch wenn der Parrot Pot nicht mit der Flower Power App verbunden ist, kümmert er sich weiterhin automatisch um die Bewässerung der Pflanze, indem er selbstständig die üblichen Einstellungen für den jeweiligen Pflanzentyp auswählt. Bei geringer Wassermenge blinkt der Parrot Pot grün und der Nutzer erhält über die App eine Push-Nachricht. Rotes Blinken signalisiert ein Problem mit den Batterien.

Parrot Pot versteht die Pflanzen

Dank seiner vier Sensoren misst der Parrot Pot präzise und in Echtzeit alle Daten, die für die Gesundheit der Pflanze entscheidend sind:

  • Bodenfeuchtigkeit,
  • Düngermenge,
  • Umgebungstemperatur,
  • Lichtintensität.

Diese Daten werden alle fünfzehn Minuten aufgezeichnet und alle zwei Stunden an die Parrot Cloud gesendet, um dort von speziellen Algorithmen analysiert zu werden.


Die Parrot Flower Power App gibt regelmäßig Tipps und Benachrichtigungen, die genau auf die Pflanze zugeschnitten sind, und hilft so dabei, die Pflanze immer in einem guten Zustand zu halten. Das ist ganz besonders nützlich, sollte die Pflanze einmal sofortiger Pflege bedürfen. Der Parrot Pot hilft dabei zu verstehen, wann Dünger zugefügt werden muss oder wann man die Pflanze für optimale Lichtverhältnisse umstellen sollte.

Die Parrot Flower Power App: Der elektronische Gartenhelfer

Die kostenlose Parrot Flower Power App für iOS und Android-Smartphones und Tablets ermöglicht es, die Bewässerung zu verwalten und den Wachstumsstand zu überprüfen. Über eine Anzeige lässt sich ebenso zu jeder Zeit der Stand des Tanks kontrollieren.

Die Parrot Flower Power App verschafft ebenso Zugang zu einem reichhaltigen Angebot an Inhalten und Expertenhinweisen für die Pflege der Pflanze.

  • Eine botanische Enzyklopädie über 8.000 Pflanzenarten

Der Nutzer bestimmt seine Pflanze aus einer Auswahl von 8.000 Pflanzenarten.

Jede Pflanze erhält ein eigenes Profil: Fotos, Herkunft, Grundbedürfnisse, Praktische Tipps und Empfehlungen (wie etwa die bevorzugten Düngersorten).

Die Datenbank wurde mit Hilfe von Botanikern und Wissenschaftlern der Wageningen Universität in den Niederlanden entwickelt und wird weiterhin regelmäßig erweitert, um Pflanzen zu optimalem Wachstum zu verhelfen.

  • Blitzschneller Zugriff auf den „connected garden“

Die Parrot Flower Power App kann bis zu 256 Pots gleichzeitig verwalten!

Sie zeigt alle Pflanzen an, die in einem Pot stecken und ermöglicht es, die gesammelten Daten für jede einzelne Pflanze in Echtzeit anzuzeigen. Durch Klicken auf das entsprechende Icon gibt die App Informationen über die verschiedenen Parameter und versieht diese mit einem einfachen Farbcode: Grün bedeutet, die Pflanze ist gesund und die Werte sind optimal, Orange ist ein Hinweis, den Verlauf auf jeden Fall im Auge zu behalten, und Rot bedeutet, dass sofortiges Handeln notwendig ist.

Direkt nach dem Öffnen der App lässt sich einsehen, ob die Pflanze von einem Parrot Pot versorgt oder von einer Parrot Flower Power überwacht wird.

Wie auf einem Armaturenbrett erlaubt die App, alle Funktionen direkt zu steuern – etwa ob sofort bewässert oder eine bestimmte automatische Bewässerungsmethode verwendet werden soll:

  • Düngermenge, Umgebungstemperatur und Lichtintensität werden in Form von Pegeln dargestellt;
  • Die Bodenfeuchtigkeit wird anhand eines transparenten Querschnitts des Pots dargestellt, welcher auch die Menge des verbleibenden Reservewassers anzeigt.

 

 

 

 

 

Parrot Pot: Getestet von Universitäten und Forschungszentren

Um die größtmögliche Zuverlässigkeit des Parrot Pot, seinen Sensoren und des automatischen Bewässerungssystems sicherzustellen, bat Parrot das Forschungszentrum der Wageningen Universität (NL) und das Center of Urban Horticulture in Washington (USA) darum, den Pot extremsten Bedingungen auszusetzen.

Insgesamt wurden 150 Parrot Pot über einen längeren Zeitraum mit den verschiedensten Pflanzen wie etwa Tomaten, Basilikum, Oliven- und Limonenbäumen oder auch Birkenfeigen getestet.

Parrot Pot ist für jeden gemacht

Egal, ob man einen grünen Daumen hat oder regelmäßig Pflanzen eingehen lässt, Parrot Pot ist für jeden gemacht. Er bietet vollautomatisiertes Pflanzenmanagement an, ist aber dank Funktionen wie dem individuellen Bewässerungsmodus und der genauen Datenerhebung in der Parrot Flower Power App gleichzeitig als einzigartige Interaktionsmöglichkeit mit den Pflanzen zu verstehen.

Parrot Pot

  • ermöglicht, die Natur an Orte zu holen, an denen man es vorher nicht erwartet hätte – ob zuhause oder im Büro.
  • ist ein Hightech-Hilfsmittel, das den Anwender dabei unterstützt, mit seiner Pflanze zu kommunizieren und sie zu verstehen.
  • ist die Absicherung, dass die geliebten Pflanzen, selbst die hochsensiblen, immer bei bester Gesundheit bleiben – selbst im Urlaub.

***

  • Erhältlich seit: September 2016
  • Farben: Schiefergrau, Ziegelrot und Porzellanweiß                                                                 
  • UVP: 149 €

Für weitere Informationen besuchen Sie bitte http://www.parrot.com oder kontaktieren:

markengold PR für Parrot
Anja Wiebensohn
parrot@markengold.de
Tel. +49 (0)30 219 159 60

PARROT
Fabien Laxague – Vanessa Loury                                                               
fabien.laxague@parrot.com / vanessa.loury@parrot.com
Tel. +33 (0)1 48 03 89 83 / +33 (0)6 80 90 97 59
Tel. +33 (0)1 48 03 60 58 / +33 (0)6 86 56 81 33

ÜBER PARROT
1994 von Henri Seydoux gegründet, entwirft, entwickelt und vertreibt Parrot fortschrittliche kabellose Technologieprodukte für Privat- und Geschäftskunden.

Auf Basis seiner weitreichenden technischen Expertise entwickelt und stellt das Unternehmen Innovationen in drei Kernmärkten her:

  • Zivildrohnen: mit Quadrokoptern für die Freizeit und Lösungen für den professionellen Gebrauch.
  • Connected Objects: mit Fokus auf Smart Audio sowie Smart Gardening.
  • Automotive: mit dem größten Portfolio an Freisprechkommunikations- und Infotainmentsystemen im Automobilmarkt.

Der Hauptsitz von Parrot befindet sich in Paris, Frankreich. Parrot zählt heute weltweit mehr als 1.000 Mitarbeiter und realisiert den Großteil seines Absatzes im Ausland. Parrot ist seit 2006 an der Euronext Paris gelistet. (FR0004038263 – PARRO) – Weitere Informationen sind zu finden unter www.parrot.com


Colors

·      Schiefergrau

·      Ziegelrot

·      Porzellanweiß

Maße &

Gewicht

·      Höhe: 298 mm / Durchmesser : 206 mm

·      Gewicht: 1,5 kg

Material

·      ABS & Anti-UV Schutzummantelung für  minimalen Aufwand bei der Instandhaltung

Versorgung & Betriebsdauer

·      4 AA Batterien

·      Etwa 12 Monate

Kapazität

·      Wassertank: 2,2 L

·      Erde: 2,4 L

Verwendbarkeit

·      Geeignet für die Anwendung im Innen- und      Außenbereich

·      Wasserschutzgrad IPx5

Sensoren & Messgeräte

·      Mengensensor für die Bodenfeuchtigkeit: Von 0 bis 50 (%)

·      Leitsensor für Dünger (von 0 bis 6 dS/m)

·      Lichtsensor: 0 bis 1’000 umole x m-2 x s-1

·      Umgebungstemperatursensor (von -5° bis +55° Celsius)

·      Bodentemperatursensor (von -5° bis +55° Celsius)

Kompatibilität

·      Bluetooth Smart (Bluetooth 4.0 und höher)

·      iOS und Android Smartphones sowie Tablets

Apps

·      Parrot Flower Power App

·      Die App ist kompatibel mit bereits in Benutzung  befindlichen Parrot Flower Power Sensoren (Daten werden transferiert)

o   Die automatische Bewässerung funktioniert auch ohne App: Die Einstellungen, die für den Großteil aller Pflanzen optimal sind werden dann verwendet.

ÜBER PARROT
1994 von Henri Seydoux gegründet, entwirft, entwickelt und vertreibt Parrot fortschrittliche kabellose Technologieprodukte für Privat- und Geschäftskunden.
Auf Basis seiner weitreichenden technischen Expertise entwickelt und stellt das Unternehmen Innovationen in drei Kernmärkten her:
-Zivildrohnen: mit Quadrokoptern für die Freizeit und Lösungen für den professionellen Gebrauch.
-Connected Objects: mit Fokus auf Smart Audio sowie Smart Gardening.
-Automotive: mit dem größten Portfolio an Freisprechkommunikations- und Infotainmentsystemen im Automobilmarkt.
Der Hauptsitz von Parrot befindet sich in Paris, Frankreich. Parrot zählt heute weltweit mehr als 1.000 Mitarbeiter und realisiert den Großteil seines Absatzes im Ausland. Parrot ist seit 2006 an der Euronext Paris gelistet. (FR0004038263 – PARRO)

Weitere Informationen sind zu finden unter www.parrot.com

Die ersten Schritte mit dem Parrot Pot

Installieren Sie die Pflanze.

Entfernen Sie als erstes den Hauptteil (Bodentopf) des Parrot Pot und entfernen sie das Ziehbändchen, um die bereits im Topf befindlichen vier AA Batterien zu aktivieren.

Um ihre Pflanze umzutopfen:

  • Füllen sie etwa ¼ des Pots mit Erde auf
    • Hinweis: Die botanische Enzyklopädie der Flower Power App kann hilfreiche Tipps für den richtigen Dünger geben.
  • Stellen Sie ihre Pflanze aufrecht in die Mitte des Pots, direkt auf die eingefüllte Erde
  • Füllen sie den Rest mit Erde auf (Achtung: Überschreiten Sie nicht die Markierung)
    • Warnung! Versichern Sie sich, dass Sie die Erde weder zu fest noch zu locker gestopft haben, damit sich das Wasser gut verteilen kann.
  • Füllen sie den Wassertank (maximal 2,2 l ).
    • Der Pot blinkt so lange grün, bis die Wasserreserven aufgefüllt sind.


Stellen Sie ein, welchen Pflanzentyp Ihr Parrot Pot überwachen soll.

Laden sie die kostenlose Flower Power App auf ihr iOs- oder Android-Gerät herunter.

Erstellen Sie eine neue Pflanze:

  • Geben Sie den gewöhnlichen oder wissenschaftlichen Namen der Pflanze ein und teilen Sie dem Parrot Pot mit, ob er sich drinnen oder draußen befindet.
    • Falls Sie nicht wissen, um welche Pflanze es sich handelt, stellt die App erst simple Fragen über Charakteristika und schlägt dann eine Auswahl der beliebtesten Pflanzen dieses Typs zur Auswahl vor.
  • Aktivieren sie Bluetooth und koppeln Sie die Pflanze mit ihrem Parrot Pot.

Genießen Sie den Tag – Parrot Pot kümmert sich um alles.

Die Sensoren des Parrot Pot beginnen bereits 15 Minuten nach dem Einschalten, erste Daten über ihre Pflanze aufzuzeichnen. (Die erste Analyse erhalten sie nach 24 Stunden.)


Dank der App und des Wissens, welches der Parrot Pot über seine Pflanze hat, ist er in der Lage, ganz präzise zu bestimmen, wie viel Wasser die Pflanze zu welchem Zeitpunkt braucht, und bewässert sie entsprechend. Der Parrot Pot ist ebenfalls dazu in der Lage, weitere Messwerte, die ausschlaggebend für das Wachstum der Pflanze sind, zu bestimmen und entsprechende Ratschläge zu geben.

Gut zu Wissen: Wenn der Pot nicht mit der App gekoppelt ist, erfolgt die automatische Bewässerung anhand von Einstellungen, die für den Großteil aller bekannten Pflanzen optimal ist. Sobald die Wasserreserve im Pot zur Neige geht, beginnt ein grünes Licht zu blinken.

[1] Bei geringer Wassermenge blinkt der Parrot Pot grün und der Nutzer erhält über die App eine Push-Nachricht. Blinkt das Gerät rot, liegt ein Problem vor: Langsames Blinken signalisiert, dass die Batterien bald aufgeladen oder ausgetauscht werden müssen. Schnelles Blinken signalisiert ein Problem mit dem Bewässerungssystem.

Tags: