5 Tipps für einen unvergesslichen Urlaubsort

Written by markengold PR on. Posted in dohop, Internetportale, Pressetexte

Reykjavik, 08. Juli 2016. Endlich ist der Sommer da, und damit auch die beste Reisezeit. Viele zieht es an Strand und Meer. Aber wie wäre es mit einem richtigen Abenteuerurlaub? Die Reisesuchmaschine Dohop (www.dohop.de) gibt Tipps, wie der nächste Urlaub zu einem echten Erlebnis wird.

1. Kamelreiten in Israel
Wer das Heilige Land aus einer anderen Perspektive in einem gemächlichen Ritt erleben möchte, sollte unbedingt eine Kamel-Tour durch die Wüste Negev und die Judäische Wüste unternehmen. Von Kurztrips über mehrstündige Touren bis hin zu Übernachtungen in Beduinenzelten ist für jeden etwas dabei. Die Wüstenschiffe traben unter anderem über die sagenumwobene Gewürzstraße in der Negev-Wüste oder zu Ausgrabungsorten. Zwischendurch gibt es immer wieder Stopps, bei denen die authentische Speisen der Beduinen genossen werden können. Zur Tour unbedingt an eine lange, leichte Hose, festes Schuhwerk, eine Kopfbedeckung und ausreichend Wasser denken!

 Weitere Informationen zu Abenteuern in Israel gibt es unter http://www.dohop.de/blog/israel-masada/

2. Rafting im Sambesi in Simbabwe
Mehr Action gibt’s beim Rafting auf dem Sambesi, dem viertlängsten Fluss Afrikas. Direkt unter den Victoriafällen startet eine der anspruchsvollsten Rafting-Touren der Welt für Amateure. Allein der Abstieg durch die steile Schlucht zum Startpunkt hinunter ist schon ein Abenteuer. Aber was dann kommt, ist nur etwas für absolute Adrenalin-Junkies: Ein 27 Kilometer langer Wassertrip durch 24 Stromschnellen, die Namen wie „Waschmaschine“, „des Teufels Toilettenschüssel“ oder „Stairway to Heaven“ tragen. Der Fluss Sambesi hat auf einer Skala von 1 bis 6 die Stufe 5, die mit „äußerst schwierig“ übersetzt werden kann.

Eindrücke vom Wildwasser-Rafting in Afrika gibt es hier: http://www.dohop.de/blog/eintauchen-in-den-sambesi/

 3. Gletschertour und Freiluft-Badekultur in Island
Nicht nur bei der Fußball-Europameisterschaft 2016, auch landschaftlich ist Island für die eine oder andere Überraschung gut und hat einiges zu bieten: Weite Landschaften mit atemberaubenden Ausblicken. Auch wenn man es nicht unbedingt vermutet, aber die Badehose sollte unbedingt Teil des Reisegepäcks sein. In fast jedem Ort finden sich geothermal beheizte Freibäder, sogenannte Hot Pots. Das kleine Örtchen Fludir, anderthalb Stunden östlich von Reykjavík, bietet die größte Open-Air-Badewanne. Der künstlich angelegte See wird von heißen Quellen gespeist und hat eine Badetemperatur von konstanten 40 Grad. Wer richtig eintauchen will, der gönnt sich eine Auszeit bei einem Bad im Höhlensee der Höhle Grjótagjá.

Die richtige Abkühlung nach einem warmen Quellbad bringt eine Gletscher-Tour. Die Trips dauern zwischen einer bis zu sieben Stunden und führen teilweise in Eis-Höhlen und an spektakuläre Wasserfälle vorbei. Warme und wasserfeste Kleidung nicht vergessen!

Island hat aber noch viel mehr zu bieten. Weitere Tipps gibt es unter http://www.dohop.de/blog/8-dinge-die-man-in-island-gesehen-und-getan-haben-muss/

4. Bodenlose Aussichten: Skywalks in den USA und China
Im Grand Canyon in Arizona genießen Waghalsige auf dem Skywalk einen imposanten Ausblick. Das hufeisenförmige Plateau, dessen Boden und Geländer aus dickem Glas bestehen, ragt mehr als 20 Meter über den Rand des Grand Canyons hinaus und lässt den Besucher in den 1.200 Meter tiefen Abgrund blicken. Der Skywalk am Tianmen-Berg im Süden Chinas ist dem amerikanischen Vorbild nachempfunden: Der „Walk of Faith“, also „Pfad des Vertrauens“ genannte Glasweg ist 60 Meter lang und bietet Abenteuerlustigen ebenfalls einen 1.200 Meter tiefen Blick.

Weitere Einblick in atemberaubende Ausblick gibt es unter
http://www.dohop.de/blog/sehnsuchtsorte-nationalparks-china/
http://www.dohop.de/blog/sehnsuchtsorte-nationalparks-utah/

5. Wasserfälle in Kroatien
In Kroatien liegt einer der schönsten Nationalparks Europas: Mit seinen 300 Quadratkilometern gehört der Nationalpark Plitvicer Seen zum UNESCO-Weltnaturerbe. Besonderes Highlight sind die atemberaubenden Wasserfälle, die die schroffen, bewaldeten Berge und türkisblauen Seen miteinander verbinden. Der größte Wasserfall stürzt 78 Meter in die Tiefe. Eine perfekte Filmkulisse – dachten sich auch die Macher der Karl-May-Filme. Die Tour auf den Spuren von Pierre Brice und Lex Barker dauert sechs bis acht Stunden. Einige Strecken davon können auch mit dem Boot oder einem Bus zurückgelegt werden. Und auch wenn das kühle Nass lockt: Ein Sprung in die Fluten sollte unterlassen werden, denn im gesamten Park herrscht Badeverbot.

Weitere spektakuläre Wasserfälle gibt es unter: http://www.dohop.de/blog/die-10-schonsten-wasserfalle-der-welt/

Noch mehr Urlaubsinspirationen liefert Dohop unter http://www.dohop.de/go, wo u.a. die günstigsten Flüge vom nächstgelegenen Abflughafen angezeigt werden.

 

Über Dohop
Dohop ist die Reisesuchmaschine für Flüge, Hotels und Mietwagen. Das isländische Unternehmen wurde 2004 in Reykjavik gegründet und ist seit 2006 auch auf dem deutschen Markt. Dohop durchsucht die Angebote von über 1.200 Airlines und Online Reise-Anbietern, kombiniert sie und findet so den niedrigsten verfügbaren Preis. Einzigartig auf dem Online-Reisemarkt: Dohops Technologie greift auf alle verfügbaren Flugverbindungen zwischen zwei Destinationen weltweit zu und bietet somit als einziger Service die Vollabdeckung. Darüber hinaus bietet Dohop verschiedene B2B-Anwendungen für Fluglinien und Flughäfen an und hat ein erfolgreiches Whitelabel-Programm aufgesetzt. Mehr Informationen unter www.dohop.de

Pressekontakt
markengold PR GmbH
Kristina Weidl
Münzstraße 18, 10178 Berlin
Tel. (030) 219 159 60 | Fax. (030) 219 159 69
dohop@markengold.de | http://www.markengold.de