Currently set to No Index
Currently set to No Follow

Statement zu dem Corona-Effekt auf den Mietwohnungsmarkt

„Wegen der Gesundheitsbesorgnis der Bürger und der Eindämmungsmaßnahmen aufgrund der Pandemie wurde vor allem in den Ballungsgebieten weniger umgezogen. Laut unserer Corona-Studie, die das aktuelle Verbraucherverhalten in der Krise fokussiert, gibt es deutschlandweit einen ermittelten Umzugsstau in Höhe von 1,5 Mio geplanten Wohnungswechseln. Aufgrund der auf diese Weise stark verminderten Fluktuation des Bestandes an Mietwohnungen sind seit März deutlich weniger Optionen auf dem Markt – in Berlin ist das Angebot um mehr als 50% vermindert. Dabei ist das Segment der günstigen Wohnung überproportional betroffen. Der Grund dafür liegt wiederum in der Investitionszurückhaltung der Verbraucher seit Ausbruch der Pandemie. So wie Anschaffungen von Möbeln, Haushaltsgeräten und PKWs wurden auch kostenintensive Wohnungswechsel so denn möglich aufgeschoben. Aufgrund von wirtschaftlicher Unsicherheit verzichten viele Mietparteien auf ein „Wohnungs-Upgrade“ bei der Suche.  Es verbleiben also mehr Personen in dem günstigen Marktsegment, weil sie Mehrausgaben scheuen. Je mehr Personen in dem günstigen Marktsegment verbleiben bzw. suchen, desto größer ist die Konkurrenz um das ohnehin schon geringe Wohnungsangebot. Sobald eine Durchlässigkeit in das gehobene Segment wieder gegeben ist, wird es hier möglicherweise zu einer leichten Entspannung kommen“, erklärt Mario Hopp, Gründer und Geschäftsführer von hopp Marktforschung den aktuellen Corona-Effekt auf den Mietwohnungsmarkt.

Zur Studie
Zielsetzung:  Analyse und Prognose des Verbraucherverhaltens im Corona-Sommer 2020, Realisierung: hopp Marktforschung, Berlin, Erhebungszeitraum: 22. Mai bis 5. Juni 2020
Zielgruppe: in Deutschland wohnhafte, deutschsprachige Online-Nutzer zwischen 16 und 69 Jahren
Erhebungsmethode: Online-Befragung über Online-Access Panel, Stichprobengröße: 1.002 Personen 
Repräsentativität: Die Befragungsergebnisse sind näherungsweise repräsentativ für die Zielgruppe der 16 bis 69-Jährigen in Deutschland

Downloads
Die ausführlichen Ergebnisse können ab dem 29.6.20 auf der Website von hopp Marktforschung heruntergeladen werden: https://www.hopp-marktforschung.de/ueber-uns/publikationen
Die ausführlichen Ergebnisse können ab dem 29.6.20 auf der Website von hopp Marktforschung heruntergeladen werden: https://www.hopp-marktforschung.de/ueber-uns/publikationen

Über hopp Marktforschung
hopp Marktforschung ist ein Marktforschungsunternehmen aus Berlin. Als ein Technologieführer der Branche entwickelte das Unternehmen eine neuartige Datenerhebungssoftware, ein eigenes Konsumenten-Panel sowie zahlreiche digitale Marktforschungs-Tools. Zu den eingesetzten Methoden gehören persönliche, telefonische und online-Interviews mit unterschiedlichen Zielgruppen. Das Team besteht aus erfahrenen Marktforschungs-Experten und berät seit 2004 Unternehmen und öffentliche Auftraggeber mit einem breiten Lösungs-Portfolio.

Über markengold
Die Inhaber geführte PR-Agentur wurde 2003 gegründet, Geschäftsführer sind Christina Eulgem und Christian Fox. Die strategische Herangehensweise in schlagkräftiger Kombination mit kreativer und flexibler Medienarbeit und innovativer Einbindung von Online Relations zeichnet markengold PR aus. Die Agentur für Public Relations betreut dabei erfolgreich nationale und internationale Kunden aus den Bereichen Lifestyle, Technologie, Entertainment, Tourismus, Finanzen und Immobilien. Mehr Informationen: http://www.markengold.de

Kontakt: 
hopp Marktforschung     
www.hopp-marktforschung.de    
Jonas Meixner    
meixner@hopp-mafo.de  
Tel.: 030 921057-0   

Pressekontakt :
markengold PR GmbH
www.markengold.de
Anja Wiebensohn / Katharina Heß
coronasommer2020@markengold.de
Tel.: 030 219 159 60 

Copyright © markengold PR GmbH, Münzstraße 18, 10178 Berlin | realisiert von FOX mediatainment

 

Impressum  Datenschutzerklärung