Currently set to No Index
Currently set to No Follow

Fotoüberweisung dank OCR Update noch schneller

  • Spezialisierte Eigenentwicklung bereits für alle Kunden verfügbar 
  • Verbesserte Ausleserate

München, 22. Juni 2022. Gini, führendes Unternehmen für Datenextraktion aus Dokumenten, hat nun für sein beliebtes KI-Überweisungsfeature “Fotoüberweisung” ein OCR Update freigeschaltet. Die vollständig selbst entwickelte OCR (“Optical Character Recognition”, dt. “optische Zeichenerkennung”) dient der Umwandlung von Bilddokumenten wie Scans, PDF-Dateien oder Fotos in maschinenlesbaren Text. Das Update  ist bereits vollständig an alle Kunden von Gini, eine Vielzahl renommierter deutscher Sparkassen und Banken, unter anderem Deutsche Bank, ING, HVB und DKB,  ausgerollt.

Die neue OCR des Unternehmens beschleunigt die getätigten Gini Pay Fotoüberweisungen in den Apps der Banken- und Sparkassenkunden um 38 Prozent – bei gleichzeitig nochmals gesteigerter Extraktionsqualität. Die vielen Vorteile der OCR von Gini führen aufseiten der Bank- und Sparkassenkunden zu einem spürbar verbesserten Nutzungserlebnis. 

Beginnend bei der optimalen Fotoaufnahme über die Bildkorrektur und optimalen Texterkennung bis hin zur Datenextraktion wird für die gesamte Verarbeitungsstrecke ein spezialisiertes, eigens entwickeltes Technologiestack eingesetzt, welches vollständig auf künstlicher Intelligenz basiert. Durch den millionenfachen Einsatz wird diese in der gesamten Strecke weiter trainiert, um die Extraktionsraten weiter zu verbessern. Diese Technologie macht Gini führend in der mobilen Dokumentenaufnahme und -erkennung und sparte Usern im Monat Mai bei 5,3 Millionen Dokumenten bereits 192.000 Minuten – demnach 3.208 Stunden bzw. 133 Tage – Zeit ein.

Einfach bezahlen – mit der Gini Pay Fotoüberweisung

Via Smartphone-Foto, Erkennung per QR-Code mit Bezahlinformationen oder dem direkten Teilen eines digitalen Dokuments mit der Banking-App bezahlen Kunden ganz einfach die Rechnungssumme. Mit der Gini Pay Fotoüberweisung werden die benötigten Angaben wie beispielsweise IBAN oder Betrag aus dem Dokument ausgelesen und die Überweisungsmaske vollautomatisch ausgefüllt. Der Nutzer gibt die Überweisung dann nur noch frei. 

“Gini ist Spezialist für KI-Lösungen mit Fokus auf mobile Anwendungen, die das Leben der Menschen magisch vereinfachen. Wir sind stolz auf unsere selbst entwickelte OCR, die aufgrund der technologischen Fähigkeiten und in Kombination mit der KI für Bildkorrektur eine einzigartige und technologisch führende Lösung auf diesem Gebiet darstellt”, so Holger Teske, Mitgründer und CEO der Gini GmbH.

Gini unterliegt strengsten Datenschutzanforderungen und ist gemäß ISO 27001 zertifiziert. Das Unternehmen erhielt zudem die Zertifizierungen Software Hosted in Germany und Software Made in Germany, vergeben vom Bundesverband IT-Mittelstand e.V. Sie belegen u.a. die Sicherheit und Anwenderfreundlichkeit der Lösungen.

Über die Gini GmbH

Gini bietet Payment-Lösungen und intelligente Datenanalysen für Banken, Versicherungen und Handel, um deren Endnutzern das Leben magisch zu vereinfachen. Kern der Applikationen ist die selbst entwickelte künstliche Intelligenz, um Informationen aus unstrukturierten Dokumenten in Echtzeit zu extrahieren und aufzubereiten. Die bekannteste Anwendung ist die Fotoüberweisung, welche bei den größten deutschen Banken wie Deutsche Bank, ING, Sparkasse und vielen weiteren im Einsatz ist. Das Unternehmen mit Sitz in München beschäftigt aktuell über 40 Mitarbeiter und gilt mit seinem bereits mehrfach prämierten New Work-Konzept zu Deutschlands führenden Unternehmen. Konkrete Unternehmenswerte wie u.a. Exzellenz, Verantwortung und Herzlichkeit prägen das tagtägliche Miteinander bei Gini.

Weitere Informationen auf gini.net.

Pressekontakt

markengold PR GmbH 

Anja Wiebensohn

Tel. +49 (0)30 219 159 60 

E-Mail: gini@markengold.de

Fotoüberweisung, Gini, Gini OCR

Copyright © markengold PR GmbH, Münzstraße 18, 10178 Berlin | realisiert von FOX mediatainment

 

Impressum  Datenschutzerklärung