Elektroautofahrer in Deutschland: Eine sehr exklusive Zielgruppe

  • Sehr kaufkräftig, mit hohem Sozialstatus und meist im großen Einfamilienhaus im Speckgürtel lebend
  • E-Auto als besonderes Statussymbol

Neu-Isenburg, 30.07.2019. PKW-Neuwagenkäufer sind eine höchst heterogene Menschengruppe. Jede Marke, sogar jedes Modell hat seine eigene Zielgruppe. Auch hinsichtlich der Antriebsformen ist dies seit vielen Jahren so. Benzin, Diesel, Gas, Bivalent und Hybrid, jede Art hat ihre eigene Klientel. Insbesondere die seit Jahren wachsende Anzahl der Fahrzeuge mit reinem Elektroantrieb schuf eine sehr besondere Zielgruppe. Aber wer ist der typische Fahrer eines Elektroautos in Deutschland eigentlich? Acxiom, einer der weltweit führenden Daten- und Zielgruppendienstleister, ist dieser Frage nachgegangen. 

E-Auto oft Zweitwagen neben PS-starkem SUV

Bei Elektroautos bestachen schon die ersten Modelle mit einer beeindruckend eigenwilligen Käuferklientel. Dass hier die ökologische Gesinnung die ausschließliche Komponente bei der Kaufentscheidung ist, hat sich nicht bestätigt. Die Käuferstrukturen vermitteln den Eindruck, dass das besondere Prestige, welches mit den Fahrzeugen einhergeht, genauso wichtig ist. So sind die Sprit-Verweigerer gerne ein exklusives Statussymbol und stehen als Zweitwagen neben durstigen PS-Boliden aus dem oberen SUV-Segment. Dies belegen Strukturen, die in Zielgruppenanalysen selten zu sehen sind. Dabei besticht die Kaufkraft mit den höchsten Einkommensklassen ebenso wie der exklusive Sozialstatus. Mit den kaufkräftigsten 10 % der Haushalte in Deutschland sind je nach Fahrzeugmodell schon bis zu 70 % der Elektroautokunden abgedeckt.

Regional sind die Käufer eher im städtischen Raum zu finden, insbesondere in den deutschen Großstädten – dort aber eher in den Randbereichen, also dem klassischen Speckgürtel. Hier zeigt sich, dass die Fahrzeuge bei Pendlern mit täglichen Strecken zwischen 50 bis 70 Kilometer ihre wirtschaftliche Stärke ausspielen. Der größte Teil der E-Autobesitzer lebt im Einfamilienhaus. Große Wohnflächen, große Gärten und oft eine eigene Photovoltaik-Anlage auf dem Dach zeichnen diese Einfamilienhäuser aus. Die Bewohner haben Interesse an politischen und wirtschaftlichen Themen, verreisen gerne und zeichnen sich durch eine überdurchschnittliche Akzeptanz zur Digitalisierung ihres Haushaltes vom Onlinebanking bis zur Hausautomation aus. Zudem stehen sie ökologischen Themen in allen Lebenslagen sehr aufgeschlossen gegenüber.

Zwei Käufergruppen: wohlhabende Stadtrand-Familien und gutverdienende urbane Singles

Die Zielgruppe weist jedoch auch Heterogenität auf. Bei Analysen fallen zwei unterschiedliche Gruppen auf: Das sind die Stadtrand-Familien und die urbanen Singles, beide aber immer aus gutverdienenden Gesellschaftsschichten. Der Einstieg in die Elektromobilität ist mit Kosten verbunden, mehr als es bei konventionellen Neuwagen der Fall ist. Ein Blick auf die automobilen Zulassungsdaten zeigt: Die Zahl zugelassener Elektroautos in Deutschland steigt von Jahr zu Jahr stetig an, 2018 zuletzt laut Kraftfahrtbundesamt um +43,9 % mit 36.062 Fahrzeugen* und im ersten Halbjahr 2019 bereits um +80,2 % mit 31.059 Fahrzeugen**. Eine steile Wachstumskurve, jedoch angesichts von insgesamt 3,44 Millionen PKW-Neuzulassungen im gesamten Jahr 2018 eine, im Vergleich absolut betrachtet, eher geringe Zahl.

Zielgruppenpotenzial momentan limitiert, aber mit großem Wachstumspotenzial

Ein hoher Preis und die Reichweitenthematik stehen dem Elektroauto zum Massenprodukt noch im Weg. Würde es bei dem heutigen Angebot bleiben, so ergibt sich aus den datengetriebenen Analysen von Acxiom eine noch beschränkte Zielgruppengröße in Deutschland von aktuell ca. 1,3 Millionen affinen Haushalten mit geschätzt 100.000 Zulassungen jährlich. Ändern sich die Parameter Preis und Reichweite aber nur leicht, können schnell zahlreiche neue potenzielle Käufer hinzukommen. So geben in der repräsentativen Studie best for planning*** 6,4 % der Befragten an, dass ein E-Auto grundsätzlich als nächstes Modell für sie in Frage käme. Das entspricht in Deutschland ca. 2,7 Millionen Haushalten bzw. geschätzten 220.000 Neuzulassungen jährlich. Und die Zahl der Interessenten steigt, im Vergleich zu den Umfrageergebnissen 2014 bereits um 50 %. Auf dem Weg in den Massenmarkt wird das Elektroauto damit auch ganz neue Zielgruppen aufbrechen. Nach den Early Adoptern werden das die Otto-Normalbürger sein, für die das Auto der nützliche Lastesel und weniger ein Statussymbol ist.

  

* Statistiken des Kraftfahrt-Bundesamtes, Fahrzeugzulassungen im Dezember 2018 – Jahresbilanz https://www.kba.de/DE/Presse/Pressemitteilungen/2019/Fahrzeugzulassungen/pm01_2019_n_12_18_pm_komplett.html?nn=2141748 (abgerufen am 18.7.2019)

** Statistiken des Kraftfahrt-Bundesamtes, Fahrzeugzulassungen im Juni 2019 – Halbjahresbilanz: https://www.kba.de/DE/Presse/Pressemitteilungen/2019/Fahrzeugzulassungen/pm15_2019_n_06_19_pm_komplett.html (abgerufen am 22.7.2019)

*** Quelle: B4P (Best for Planning)

Über Acxiom

Acxiom ist ein führender Datendienstleister und ermöglicht People-Based Marketing über alle relevanten On- und Offlinekanäle und den Single Customer View. Acxiom macht Daten und Insights einfach und sicher nutzbar, überall dort, wo sie benötigt werden.

Immer mehr Endgeräte und Kanäle erzeugen eine Vielzahl von Daten, die häufig in Datensilos verschiedener Unternehmensbereiche landen. Somit werden aktuelle und künftige Kunden oft mit irrelevanten, nicht zielgerichteten Marketingbotschaften adressiert. Acxiom unterstützt weltweit Werbetreibende und Partner, gemeinsam diese Herausforderung zu meistern. Seit über 55 Jahren ist Acxiom führend in der verantwortungsvollen Nutzung von Daten.

Acxiom Deutschland GmbH verfügt über ein breites Spektrum an Marketingdaten für den B2C-, B2B- und Healthcare-Bereich sowie Instrumentarien und Expertisen für analytisches CRM. Es betreibt in Deutschland eine der größten Datenbanken mit mikrogeografischen Haushalts- und amtlichen Marktdaten für das Geomarketing.

Weitere Informationen: www.acxiom.de

Pressekontakt

markengold PR GmbH
Anja Wiebensohn / Franziska Naumann
Münzstraße 18, 10178 Berlin
Tel.: +49(0)30 / 219 159-60
acxiom@markengold.de

Copyright © markengold PR GmbH, Münzstraße 18, 10178 Berlin | realisiert von FOX mediatainment

 

Impressum  Datenschutzerklärung