Sparkalender – So sparen Sie zum Jahresbeginn

Written by markengold PR on. Posted in Internetportale, Pressetexte, Shoop

Berlin, 23. Januar 2018. Der Sparkalender des Cashback-Anbieters Shoop.de gibt jeden Monat allgemeine Tipps zu Schnäppchenprodukten, mit denen jeder bares Geld sparen kann. Der Jahresbeginn bietet hierzu gute Gelegenheiten.

Sparpotentiale – Sport und gesunde Ernährung

Das neue Jahr ist noch jung und die guten Vorsätze noch ganz frisch. Der Klassiker schlechthin: Mehr Sport machen und sich gesünder ernähren.  Wer hierfür plant eine Mitgliedschaft im Fitnessstudio abzuschließen, sollte die verschiedenen Anbieter und Programme sorgfältig prüfen. Viele Studios bieten Probe-Zeiträume an, in denen man weniger oder gar nichts bezahlt, um das Studio zunächst testen zu können. So kann überprüft werden, ob das Angebot mit den eigenen Wünschen übereinstimmt, bevor ein Jahresvertrag abgeschlossen wird. Möchte man vor allem Kurse besuchen, sollten die angebotenen Optionen passen; vielleicht ist aber auch ein Studio mit Geräten für Kardio- und Krafttraining völlig ausreichend.

Wer seinem inneren Schweinehund nicht traut und genau weiß, dass er sich nicht für den Weg ins Studio aufraffen kann, für den ist ein Online-Fitnessstudio vielleicht das Richtige. Auch hier heißt es Preise vergleichen und Ausschau nach Rabatten und Cashback-Aktionen halten. Am meisten „sparen“ Sie in jedem Fall, wenn das Sportangebot wirklich genutzt wird.

Ist die ideale Sportart bereits gefunden, beispielsweise Boxen oder Yoga, findet sich vielleicht auch ein Verein oder ein Studio, das auf diese spezialisiert ist. Auch ein Blick auf die Website der eigenen Krankenkasse lohnt sich, denn die meisten Kassen haben Kooperationspartner oder erstatten einen Teil der Kosten für bestimmte Sportangebote – informieren lohnt sich also.

Das Training im Studio der Wahl kann durch proteinreiche und zuckerarme Produkte ideal ergänzt werden. Vor allem online findet sich eine Vielzahl von Shops, die mit leckeren Proteinriegeln, Low-Carb-Müsli und Nahrungsergänzungsmitteln das eigene Sportprogramm, vor allem aber die eigene Gesundheit unterstützen. Mit Spezialangeboten und Cashback lässt sich auch hier bares Geld sparen.

Um sich ganz allgemein gesünder zu ernähren, günstiger einzukaufen und weniger Lebensmittel zu verschwenden, ist ein wöchentlicher Essensplan sowie ein Einkaufszettel sehr empfehlenswert. Erstellen Sie beides am besten parallel, so wissen Sie genau was Sie einkaufen müssen und brauchen nach der Arbeit keinen Gedanken daran zu verschwenden was Sie kochen könnten – das spart Zeit und Nerven. Im Supermarkt hilft ein Einkaufszettel dabei, keine oder zumindest weniger Impulskäufe zu tätigen. Ebenfalls empfiehlt es sich nur einen großen Wocheneinkauf zu tätigen und Obst und Gemüse bei Bedarf frisch zu kaufen. Ein treuer Begleiter bei den Ausflügen in den Supermarkt sollte der gute alte Einkaufsbeutel sein – das schont Umwelt und Geldbeutel.

Produktempfehlungen zum Sparen – Sekt und Winterreifen

Nach Weihnachtsgeschäft und Jahreswechsel gibt es einige Produkte, die sich nun zu richtigen Ladenhütern entwickeln. Die geringe Nachfrage sorgt für niedrige Preise, da die Händler ihre Lager leeren wollen. Dies gilt beispielsweise für Wand- und Taschenkalender, aber auch die Restbestände an Sekt, die nach den Feiertagen zu günstigen Preisen abverkauft werden.

Mitten im Winter sind auch Winterreifen teils drastisch reduziert, denn alle Autofahrer, die neue Reifen benötigten, haben sich bereits zur Wechselsaison im Herbst eingedeckt. Ähnliches gilt für Fahrräder, denn bei Schmuddelwetter, Kälte und Glatteis denken nur wenige ans Fahrradfahren. Modelle der Vorsaison sind oft reduziert, teilweise bis zu 30%.

Antizyklisches Einkaufen ist auch in Bezug auf Winterkleidung zu Jahresbeginn besonders ratsam, denn der Einzelhandel läutet vielerorts bereits im Januar den Winterschlussverkauf ein. Jetzt ist der richtige Zeitpunkt für preisintensivere Produkte, wie Winterjacken oder warme Stiefel.

Für einen Stilwechsel bei der Wohnungseinrichtung ist der Jahresbeginn ebenfalls  ideal. Im Frühjahr kommen neue Kollektionen und Modelle in die Möbelhäuser, weshalb die Lager mithilfe niedriger Preise geleert werden sollen.

Der Shoop-Sparkalender

Der Sparkalender des Cashback-Portals Shoop.de wurde 2018 ins Leben gerufen, um jeden Monat des Jahres mit einfachen Spartipps zu begleiten, die den ein oder anderen Euro mehr im Portemonnaie bedeuten können. Wo liegen Sparpotentiale für Dinge und Termine, die im entsprechenden Monat für die meisten Deutschen anstehen und welche Produkte sind in welchem Zeitraum zu Schnäppchenpreisen zu haben? Shoop.de hat die Tipps.

Über Shoop.de

Shoop.de ist der erfolgreichste Cashback-Loyalty Anbieter Deutschlands. Das Unternehmen wurde 2010 als Qipu.de von Fabian Spielberger, Tim Gibson, Paul Nikkel in Berlin gegründet und im August 2016 in Shoop.de umbenannt. Seit 2014 ist Veit Mürz Geschäftsführer. Mit dem Cashback-Prinzip von Shoop.de etabliert sich in Deutschland ein neues Bonusprogramm, das Kunden und Partnern attraktive Vorteile bietet. Statt Herzchen oder Treuepunkte wird hier bares Geld ausgezahlt. Mehr als 800.000 Shoop.de-Mitglieder nutzen bereits attraktive Cashback- und Gutscheinangebote von über 2.000 Partner-Shops unter anderem aus den Bereichen Reisen, Elektronik, Mobilfunkverträge, Fashion und Beauty.

Pressekontakt
markengold PR GmbH
Kristina Weidl
Münzstraße 18, 10178 Berlin
Tel. (030) 219 159 60 | Fax. (030) 219 159 69
shoop@markengold.de | www.markengold.de