HUXLEY von EXIT VR: Das erste location-based VR Game für den Deutschen Computerspielpreis 2018 nominiert

Written by markengold PR on. Posted in Entertainment, EXIT-VR, Pressetexte

Das erste deutsche Virtual Reality Live Adventure HUXLEY des Berliner Unternehmens EXIT Adventures GmbH wurde von der Fachjury für den Deutschen Computerspielpreis 2018 in den Kategorien „Beste Innovation“ und „Beste Inszenierung“ nominiert. Aber nicht nur die Gaming-Experten entscheiden: Zum vierten Mal wird auch der Publikumspreis verliehen, bei dem HUXLEY als Lieblingsspiel 2018 von Gamern gewählt werden kann. Für alle Neugierigen gibt der neue Trailer spannende Einblicke in das VR Live Adventure.

Berlin, 08. März 2018. „Beste Innovation“ und „Beste Inszenierung“ – das sind die Kategorien, in denen das bisher einzige deutsche VR Live Adventure HUXLEY von EXIT VR beim diesjährigen Deutschen Computerspielpreis nominiert ist. Max Mühlbach einer der vier EXIT VR Gründer sieht die Nominierung als Bestätigung für die innovative und einzigartige VR-Kreation von HUXLEY: „Mit HUXLEY haben wir das Gemeinschaftserlebnis der Exit-Games auf ein neues, digitales Level gebracht. Die Nominierung hat uns wirklich stolz gemacht. Sie ehrt die Arbeit unseres Teams und ist für uns ein Zeichen, dass wir auf einem guten Weg sind, den Markt der locationbasierten Freizeiteinrichtungen zu erweitern.“

Die Gamer können auch voten

Neben der Entscheidung der Hauptjury geht HUXLEY auch für den Publikumspreis ins Rennen. Hier können Spielerinnen und Spieler seit dem 6. März über ihr Lieblings-Game abstimmen. „Wer HUXLEY kennenlernen, oder einen Einblick in das Spiel bekommen möchte, kann es entweder persönlich spielen, oder schaut sich den brandneuen Trailer dazu an. Darin wird die Verschmelzung von analog und virtuell noch deutlicher und spektakulärer präsentiert“, sagt Max Mühlbach.

Der Deutsche Computerspielpreis 2018 wird am 10. April bereits zum zehnten Mal verliehen und steht für Förderung und Innovation in der deutschen Gamesbranche. In diesem Jahr werden Rekord-Preisgelder in Höhe von insgesamt 560.000 Euro vergeben. Die 39 von der Fachjury nominierten Spiele stehen im Wettkampf um den Preis der Hauptjury in 13 verschiedenen Kategorien.

Die Kategorie „Beste Innovation“ setzt auf die Entwicklung einzigartiger Hard- und Software-Technologien für digitale Spiele. Mit dem Preis „Beste Inszenierung“ wird der kreative Einsatz inszenatorischer Mittel wie etwa Storytelling und Grafik in einem Spiel gefeiert.

Über Huxley – unendliche 3-D-Welten auf 25 Quadratmetern erleben

EXIT VR ging im Mai 2017 an den Start. Die Idee zu HUXLEY hatten Rael Hoffmann und Max Mühlbach, die Gründer von Berlins größtem Anbieter für Live Escape Games, EXIT®, und Sven Haeberlein und Nico Nonne, Gründer des Berliner VR Studios Trotzkind. In dem VR Live Adventure können die Spieler die eigene Kreativität in einer völlig neuen virtuellen Umgebung einsetzen. In der virtuellen Welt finden sie sich im Jahre 3007 wieder. Das Leben auf der Erde existiert nicht mehr. Die Spieler sind die letzten Überlebenden der Menschheit auf einer Raumstation, wo sie ein Hilferuf von der Erde erreicht – ab diesem Zeitpunkt haben sie 44 Minuten Zeit, den Untergang der Menschheit rückgängig zu machen.

In der Realität ist jeder der zwei bis acht Spieler in einem eigenen, etwa 15 Quadratmeter großen Raum unterwegs. Ausgestattet mit einem kabellosen Computerrucksack von XMG, einer HTC Vive Brille und zwei Controllern erkunden sie die VR-Welten. Die Atmosphäre eines realen Luftschutzbunkers in Berlin-Mitte steuert eine Extra-Portion Spannung bei.

Weitere Infos zum neuen Trailer:

https://www.youtube.com/watch?v=lRaVRTIywzc&feature=youtu.be

Wer Lust auf dieses fantastische Abenteuer hat, findet weitere Informationen unter https://exit-vr.de/berlin

Über EXIT-VR und HUXLEY
EXIT VR ist ein Joint Venture von EXIT® und dem Berliner VR Studio Trotzkind. Zusammen mit einem Team von 10 Entwicklern haben die vier Gründer das Spiel HUXLEY innerhalb von sieben Monaten geschaffen. In dem VR Live Adventure werden Live Escape Game und Virtual Reality zu einem bisher einzigartigen, digitalen Erlebnis vereint.

Spielstätte:
EXIT VR – Live Adventure
Klosterstraße 62 | 10179 Berlin-Mitte

Tickets gibt es bereits ab 24,75 Euro pro Person

Über EXIT®
EXIT Adventures GmbH wurde 2014 von Rael Hoffmann und Max Mühlbach gegründet und ist Berlins erster und mittlerweile größter Anbieter von Live Escape Games – für die das Unternehmen auch deutschlandweit bekannt ist. In einem alten Luftschutzbunker am Berliner Alexanderplatz können Gruppen von zwei bis fünfzig Spieler aus sechs verschiedenen Missionen wählen. Weitere Informationen unter www.exit-game.de

Pressekontakt
markengold PR GmbH

Kristina Weidl
Münzstraße 18, 10178 Berlin
Tel. (030) 219 159 60 | Fax. (030) 219 159 69
exit-vr@markengold.de | www.markengold.de