Heizung Aufregerthema Nummer 1 bei Mietern – eGain forecasting™ verspricht Abhilfe für Vermieter

Written by markengold PR on. Posted in Pressetexte

Berlin, 2. Mai 2017. Ausgefallene Heizungen oder zu kalte Wohnungen – die Heizperiode ist vorbei und wie jedes Jahr war das Thema »Heizung« wieder die Nummer 1 bei den Beschwerdetelefonen der Vermieter. Das kostet Nerven und Zeit auf beiden Seiten – sowohl bei den Vermietern als auch den Mietern. Abhilfe kann der schwedische Energiedienstleister eGain schaffen, der mittlerweile auch auf dem deutschen Markt aktiv ist.

»Unsere umfangreichen Erfahrungen aus anderen europäischen Ländern wie Schweden, Österreich oder der Schweiz zeigen, dass wir mit unserem System eGain forecasting™ die Beschwerden von Mietern wegen unzureichender Wärme in den Wohnungen während der Wintermonaten signifikant senken können«, so Christian Grotkopp, Leiter des Vertriebs von eGain in Deutschland. »Mittels eGain forecasting™ wird die Heizung vorausschauend gesteuert. Gängige Heizungsanlagen reagieren nur auf die momentane Außentemperatur, mit der Folge, dass die benötigte Wärme aufgrund der Trägheit und Größe der Anlagen oft nicht dann bereitgestellt wird, wenn sie nötig ist. Wir von eGain beziehen außer der Außentemperatur detaillierte Gebäudedaten wie die Lage zur Sonne, die vorherrschende Windrichtung oder Verschattung sowie eine genaue lokale Wetterprognose in die exakte Berechnung zur Steuerung der Heizung mit ein. So stellt die Heizungsanlage Wärme vorausschauend zur Verfügung.«

Doch mittels eGain forecasting™ werden nicht nur Beschwerden reduziert und so die Mieterzufriedenheit erhöht, eGain forecasting™ spart auch nachweisbar bis zu 20% der Energiekosten ein. Und das bei geringen Investitionskosten: Neben einem kleinen kabellosen Messfühler in einigen Wohnungen wird ein Transponder installiert, der die Daten sammelt und an eGain weiterleitet. Zudem wird der Außenfühler der Heizung durch einen Empfänger ersetzt, der eine auf Grundlage der Daten ermittelte simulierte Außentemperatur an die Heizung übermittelt und sie so steuert. Die umlagefähigen Kosten amortisieren sich in der Regel bereits nach einem Jahr. Mittlerweile bietet eGain in Deutschland seinen Kunden auch ein in der Anschaffung kostenneutrales System an.

Über eGain:

eGain ist ein schwedischer Energiedienstleister, der mit seinem System eGain forecasting™ in über zehn europäischen Ländern in mehr als 250.000 Wohneinheiten die Steuerung der Heizungsanlagen verantwortet. Durch das System, das u. a. auch eine genaue Wetterprognose beinhaltet, werden die Heizkosten nachweisbar um 10 bis 20 % gesenkt. Mehr zu eGain auch unter www.egain.de.

Pressekontakt:
markengold PR GmbH
Anja Wiebensohn
Münzstr. 18
10178 Berlin
Tel.: +49/30/219 159 60
egain@markengold.de