Currently set to No Index
Currently set to No Follow

Mit innovativen Ideen und Gespür für Trends erfolgreich durch das Weihnachtsgeschäft

Berlin, 23. November 2020.  Das Weihnachtsgeschäft ist für jeden Händler, ob groß oder klein, traditionell eines der wichtigsten Saisongeschäfte, insbesondere dann, wenn prognostizierte und geplante Umsätze im Laufe des Jahres nicht erreicht werden konnten. Das Geschäftsjahr 2020 ist in allen Bereichen geprägt vom eingeschränkten Geschäftsbetrieb, der sich durch die Corona-Pandemie und die damit verbundenen Restriktionen ergeben hat. Nun gilt es das Weihnachtsgeschäft maximal zu nutzen und Umsätze noch einmal anzukurbeln. SumUp, einer der weltweit führenden Finanztechnologie-Anbieter, arbeitet eng mit Klein- und Kleinsthändlern verschiedenster Branchen zusammen und stellt drei Händler und deren Ansätze vor, um trotz aller Umstände das diesjährige Geschäftsjahr positiv ausklingen lassen zu können.

Eigener Onlineshop statt Wochenmärkte: VinoKilo
Ein eigener Onlineshop ist für Händler keine Selbstverständlichkeit, Schließlich bedarf es nicht nur notwendigem Equipment, sondern auch entsprechender Expertise. VinoKilo, ein Anbieter von Vintage-Mode zum Kilopreis, war bisher sehr erfolgreich auf Wochenmärkten, aber auch mit eigenen Pop-up-Events präsent, und obwohl die Wochenmärkte nicht ganz so starken Restriktionen ausgesetzt waren, ist auch VinoKilo mit Umsatzeinbußen konfrontiert. Die bisher sehr erfolgreichen eigenen Pop-Up-Events ersetzt VinoKilo nun virtuell – in Form eines eigenen Onlineshops. Dieser bietet neben einer größeren Reichweite auch die Möglichkeit, das Geschäft weiter fortzuführen – trotz Lockdown. Die Sicherheit kann so für beide Seiten – Kunden wie auch Mitarbeiter – gewährleistet werden. 

„Wir steuern auf eine Welt zu, die das Beste aus dem zusammenbringt, was war und was noch kommen wird“, so Robin Balser, Gründer von VinoKilo. „Technologie und Nachhaltigkeit. Bargeldlos und Second Hand. Das ist das neue Neu.“

Pop-up-Stores statt Weihnachtsmarkt: O’Donnell Moonshine
Der Weihnachtsmarkt ist gerade für die Klein- und Kleinsthändler eine feste und zuverlässige Institution., um das Geschäftsjahr erfolgreich ausklingen lassen zu können. Auch wenn der Berliner Spirituosenhersteller O’Donnell Moonshine zuversichtlich war nicht ganz auf Weihnachtsmärkte verzichten zu müssen, wurde für das diesjährige Weihnachtsgeschäft sicherheitshalber ein Backup-Plan erstellt: Pop-up-Stores in einigen deutschen Großstädten. Am 20.10. ging es in Frankfurt am Main los, München, Erfurt, Düsseldorf und Dresden folgten. Der Erfolg der ersten Pop-up-Stores und die zunehmend coronabedingten Absagen der Weihnachtsmärkte animierte das Team um O’Donnell Moonshine zu weiteren Pop-up-Stores in Mönchengladbach, Chemnitz, Oberhausen und Berlin. Die Pop-up-Stores im angesagten Look-and-Feel von O’Donnell Moonshine ergänzen die bereits bestehenden und fest etablierten Läden in Berlin, Köln sowie Leipzig und den ebenfalls sehr erfolgreichen Onlineshop.

Luisa von O’Donnell Moonshine: „Wir sind ready für das Jahr 2021 und nehmen alles einfach so, wie es eben kommt. Flexibilität und Kreativität sind in diesen Zeiten am wichtigsten und davon haben wir glücklicherweise ganz viel. Wir freuen uns auf neue Herausforderungen und sind schon sehr gespannt, was 2021 mit sich bringen wird.“ 

Zustellungsgarantie bei 19grams
Zu einem Onlineshop gehört nicht nur eine attraktive Produktpräsentation, um Begehren zu wecken, auch der Versand muss für den Käufer kostensparend und vor allem schnell erfolgen. Obwohl bereits erfahren mit dem Versand über bekannte Logistikanbieter, stellte das sich schnell steigernde Bestellvolumen das 19grams-Team dennoch vor eine Herausforderung. Im ersten Schritt suchte Gerrit Peters von 19grams daher schon frühzeitig das Gespräch mit dem Versandpartner bzw. Lieferanten, um Lösungsansätze zu finden, denn eine gute Vorausplanung ist für 19grams der Schlüssel für einen reibungslosen Ablauf. Ziel war es, ein kalkulierbares und zeitsparendes Handling umzusetzen. Daher bietet 19grams, neben dem sofortigen Versand, auch die Option des sogenannten Pre-orders an, d.h. der Versand erfolgt nicht sofort, aber dennoch zeitnah zu einem festgelegten Zeitpunkt. So kann 19grams dem Kunden die Zustellung noch vor Weihnachten garantieren. 

„Wenn du die Logistik nicht im Griff hast, dann läuft das Geschäft auch nicht mehr!“, meint Gerrit Peters, von 19grams.

Über SumUp
SumUp ist ein Finanztechnologie-Unternehmen, das Händlern Lösungen für Kartenzahlungen im stationären Handel und Online-Bereich anbietet. Über 2 Millionen Nutzer gibt es weltweit und täglich entscheiden sich mehr als 5.000 neue Unternehmen, SumUp für ihr Geschäft einzusetzen. Mit einem 100 Prozent digitalen Anmeldeprozess, schneller Lieferung und einem unkomplizierten Setup, erlaubt SumUp die sichere Annahme von Kartenzahlungen innerhalb weniger Minuten nach Erhalt des Kartenterminals. Das Unternehmen mit Hauptsitz in London beschäftigt aktuell über 2.000 Mitarbeiter und verzeichnete 2019 einen Jahresumsatz von mehr als 200 Millionen Euro.
2018 führte SumUp die Spitze der am schnellsten wachsenden Unternehmen in Europa unter den ‚Inc. 5000’ an. Weitere Informationen finden Sie auf der Website www.sumup.de und unter @SumUp.

Medienkontakt 
markengold PR GmbH 
Anja Wiebensohn / Franziska Naumann 
Tel. +49 (0)30 219 159 60 
E-Mail: sumup@markengold.d

Copyright © markengold PR GmbH, Münzstraße 18, 10178 Berlin | realisiert von FOX mediatainment

 

Impressum  Datenschutzerklärung