Currently set to No Index
Currently set to No Follow

markt.de Umfrage: Wo hakt es bei Kauf und Verkauf gebrauchter Smartphones?

markt.de Umfrage verrät, was die Deutschen vom Verkauf und Kauf gebrauchter Handys abhält
Mangelndes Vertrauen in Qualität und Händler-Angebote derzeit größte Hürde beim Kauf von Secondhand-Smartphones
Rund ein Drittel der Deutschen würde aus diesen Gründen nie ein gebrauchtes Smartphone kaufen

München, 2. November 2020. Um Geld zu sparen oder der Umwelt etwas Gutes zu tun – immer mehr Deutsche setzen beim Smartphone-Kauf auf ein gebrauchtes Handy. Andere wiederum verkaufen ihre Altgeräte, um das nächste Handy zu finanzieren oder als umweltfreundliche Alternative zum bloßen Ausrangieren in der Schublade oder im Müll. Der gesamte Secondhand-Elektronikmarkt ist im Aufschwung und doch begegnet ein großer Teil der deutschen Verbraucher dem Handeln mit Gebraucht-Smartphones immer noch mit Skepsis. Eine Umfrage von markt.de, einem der größten Online-Marktplätze in Deutschland, verrät warum.

Misstrauen gegenüber Angeboten verhindert Gebrauchtkauf
Ob im Kleinanzeigen-Portal von privaten Verkäufern, generalüberholt von professionellen Zwischenhändlern oder direkt vom Hersteller: Die Gebrauchthandy-Angebote sind für Verbraucher zugänglicher denn je, mit nur wenigen Klicks gelingt der Käufer zum günstigen Altgerät im oft neuwertigen Zustand. Doch knapp ein Drittel der Deutschen (32 %) würde nie ein gebrauchtes Smartphone kaufen. Weitere 29 Prozent haben noch nie ein Althandy gekauft, schließen es aber grundsätzlich nicht aus, so die markt.de-Umfrage. Der Verzicht auf gebrauchte Smartphones ist für die Verbraucher jedoch nicht beliebig: So geben ganze 38 Prozent der Befragten an, ein Althandy nicht kaufen zu wollen, weil sie befürchten, ein nicht funktionsfähiges Gerät zu erhalten. Weitere 17 Prozent bemängeln grundsätzlich die Qualität von bereits genutzten Smartphones. Über ein Viertel (27 %) ist misstrauisch gegenüber den Angeboten sowohl von privaten Verkäufern als auch von professionellen Händlern, bei den 25- bis 29-Jährigen ist sogar über ein Drittel (35%) dieser Meinung. Andere Befragte nannten als ein Minus des Gebrauchtkaufs mangelnde Garantiebedingungen bei den meisten Angeboten.

„Obwohl gebrauchte Handys eine sinnvolle und umweltfreundliche Alternative der kostspieligen Neugeräte darstellen, beobachten wir derzeit noch immer Skepsis, die vor allem auf mangelndes Vertrauen zurückzuführen ist – sei es gegenüber den Verkäufern, den Preisen oder der Qualität der Gebrauchtware: Vielen Verbrauchern fehlen also ausführliche und wahrhafte Informationen sowie Transparenz, die den Gebrauchtkauf stets begleiten sollten“, erklärt Klaus Abele, Geschäftsführer von markt.de

So gibt jeder Sechste (16 %) und unter den 50- bis 59-Jährigen bereits jeder Fünfte (21 %) zu, die angebotenen Preise von Althandys als zu hoch zu empfinden. Jeder Zwölfte (8 %) kann den Preisunterschied zu einem Neugerät erst einmal gar nicht einschätzen.

Der Verkauf ist vielen zu umständlich
Obwohl die Deutschen in Bezug auf den Verkauf ihrer unbenutzten, alten Smartphones aufgeschlossener sind, wird immerhin rund ein Fünftel (19 %) nie ihr Althandy verkaufen. Der Hauptgrund mag banal sein, führt jedoch zu Millionen zuhause herumliegenden Geräten: 37 Prozent möchten einfach immer ein Ersatzhandy dabeihaben. Als eines der größten Hemmnisse zeigt sich auch der Verkaufsaufwand. So ist der Verkauf einem Fünftel der Umfrageteilnehmenden (20%) zu umständlich. Mehr als jeder Sechste (17 %) findet, der Transfer und die Löschung der persönlichen Daten vom genutzten Handy sind zu zeitaufwendig. Für andere Verbraucher ist eine möglicherweise anfallende Handyreparatur vor dem Verkauf eine Hürde: So gaben ebenfalls 17 Prozent an, dass ihr Alt-Smartphone nicht mehr richtig funktioniert und deshalb der Verkauf nicht wert ist.

Nicht wenig sind diejenigen, die das Gefühl haben, für ihr genutztes Smartphone zu wenig Geld angeboten zu bekommen: So ist jeder neunte Verbraucher (11 %) mit dem zu erzielenden Preis am Markt unzufrieden.

„Es ist verständlich, dass nicht jeder sein einst teures Smartphone gleich aufgeben möchte uns es lieber als Ersatz dabeihat. Was passiert jedoch, wenn wir alle zwei bis drei Jahre immer das nächste, neueste Handy kaufen und dadurch immer mehr Smartphones ungenutzt herumliegen und auch nicht umweltgerecht entsorgt werden? Der Weiterverkauf ist hier nur ein logischer Schritt – und es gibt dafür bereits viele Möglichkeiten wie etwa der Verkauf über eine Kleinanzeige zu einem realistischen Preis. Dennoch signalisieren uns die Ergebnisse, dass auch vielen Verkäufern ein sicherer und vor allem einfacher Verkauf-Kauf-Prozess noch fehlt – und den bieten wir bei markt.de an“, fügt Abele hinzu.

Verbraucherorientierter Kaufprozess schafft mehr Vertrauen am Gebrauchtmarkt
Um mehr Vertrauen und Transparenz am Gebrauchthandy-Markt zu schaffen, haben markt.de und die myhandycheck-App einen vollumfänglichen und dennoch einfachen Verkauf- und Kaufprozess für private Verkäufer und Interessenten aufgebaut: Mit der myhandycheck-App können Android- und iOS-Nutzer ihr Smartphone auf technische Funktionalität wie auch die Optik digital überprüfen. Nach dem ausführlichen Handycheck erhalten Verbraucher einen Testreport mit einem Zertifikat sowie eine reale Preisempfehlung für den Verkauf per Kleinanzeige – direkt auf markt.de möglich. Private Käufer auf dem Online-Marktplatz erhalten glaubwürdige Anzeigen und können den zertifizierten Testreport vor dem Kauf als Entscheidungsgrundlage und Garantie einsehen.

Über die Umfrage
Die Online-Umfrage wurde von markt.de im September 2020 durchgeführt. Befragt wurden insgesamt 1.409 Smartphone-Besitzer und -Besitzerinnen über 18 Jahre in Deutschland auf dem Portal markt.de.

Über markt.de
Mit mehr als zwei Millionen Kleinanzeigen, über 900.000 Besuchen täglich und mehr als 700 Millionen Seitenaufrufen pro Monat ist markt.de einer der größten Online-Marktplätze und Kontaktbörsen in Deutschland. Ob Kontakt- oder Stellenanzeige, Handwerker-Angebot, Haushaltsauflösung, Babysitter-Gesuch oder Anzeige zur Tiervermittlung – markt.de adaptiert die Idee des klassischen Online-Marktplatzes, bei dem sich Käufer und Verkäufer im Netz treffen und den Kauf mit dem Handschlaggeschäft vor Ort abschließen.
markt.de wurde 2005 gegründet und gehört zur markt.gruppe Holding, einem Verbund der Verlagsgruppe Dr. Ippen und der ProServ Medien Service GmbH. Innerhalb der Gruppe stellt markt.de das zentrale Konsumentenportal dar und verknüpft die stark anwachsenden Online-Rubrikenmärkte mit den etablierten Angeboten regionaler Tageszeitungen.
Weitere Informationen: www.markt.de

Über myhandycheck
Das Team von myhandycheck hat es sich zum Ziel gesetzt, den Verkauf von gebrauchten Smartphones zu revolutionieren. Der Direktverkauf an Privatpersonen ist nicht nur ein komplizierter Prozess, sondern erzielt auch wegen des ungewissen Gerätezustands nicht immer faire Preise. Viele Menschen lassen aus Sorgen über die privaten Daten oder durch die mangelnde Hilfestellung im Ablauf ihre Altgeräte in der Schublade liegen. All diese Hindernisse adressiert die myhandycheck-App direkt. 
Weitere Informationen: https://www.myhandycheck.com/de/

Pressekontakt markt.de GmbH & Co. KG:
markengold PR
Velyana Angelova
Tel.: 030 / 219 159-60
E-Mail: markt.de@markengold.de

Copyright © markengold PR GmbH, Münzstraße 18, 10178 Berlin | realisiert von FOX mediatainment

 

Impressum  Datenschutzerklärung