Indie Campers: Wie der Hippie Trail zum Hipster Trail wurde

Written by markengold PR on. Posted in Indie Campers, Pressetexte

Lissabon, Portugal, 25. Oktober 2018. Caravaning ist in Deutschland seit je her eine beliebte Form des Urlaubs. Den Bulli, Urvater aller Campingbusse, gibt es bereits seit über 70 Jahren. Was früher als Revolution galt, ist mittlerweile Tradition. Dabei sind Camping-Trips entgegen gängiger Klischees nicht nur bei Familien und Alt-Hippies beliebt. Immer mehr junge Menschen buchen heutzutage Caravaning-Touren und begeben sich auf die Suche nach dem legendären Lebensgefühl der 60er und 70er Jahre.

Indie Campers hat es sich zur Aufgabe gemacht, genau dieses Gefühl ins 21. Jahrhundert zu transportieren und das angestaubte Image vom Campen mithilfe von Technologie, Flexibilität und moderner Ausstattung aufzupolieren. Mit rund 50 Standorten in ganz Europa bietet Indie Campers in zehn Ländern die Möglichkeit, einen unvergleichlichen Camping-Urlaub zu erleben. Dabei überholt das Unternehmen nicht nur die Art, in der wir gewohnt sind Fahrzeuge mieten, sondern spricht mit seinen stilbewusst designten Fahrzeugen, Optionen wie 4G WiFi, seiner starken Präsenz in sozialen Netzwerken sowie einer überaus aktiven und kreativen Online-Community gezielt jüngere Zielgruppen an. Dazu buchen lässt sich außerdem alles vom Surfbrett bis zum Klappfahrrad. So wird der altbekannte Hippie Trail zum Hipster Trail – kein Wunder also, dass sich unter dem Hashtag #GoIndie allein auf Instagram mittlerweile über 6.000 Uploads begeisterter Kunden finden.

Camping 2.0
Ob nostalgische Camping-Romantik oder ultimativer Road-Trip, Indie Campers bietet für Jeden das richtige Fahrzeug und die passende Tour. Campingenthusiasten stehen acht unterschiedliche Caravans zur Auswahl – vom Wohnmobil bis hin zum Camper, Bulli oder Van. Der gesamte Fuhrpark wurde von Indie Campers selbst professionell mit zusätzlicher Innenausstattung versehen, so lässt sich die „Freiheit der Straße“ genießen, ohne dabei auf gewohnten Komfort verzichten zu müssen.

Unabhängigkeit, Spontaneität, Sicherheit
Nicht nur darf mit den Campervans unbegrenzte Kilometeranzahl gefahren werden – das Abgeben ist zu jedem Zeitpunkt an jedem der Standorte möglich und erlaubt so neben einer großen Auswahl an vorgeplanten Routen auch individuelle Camping-Trips. Egal wo in Europa: die große Anzahl von Abgabestationen von Spanien über Belgien bis Kroatien bietet nahezu völlige Unabhängigkeit für jeden Camper. Und mit Reisezielen wie Sardinien, Sizilien und Korsika macht Indie Campers sogar den Traum vom Caravaning auf Inseln wahr, Transfer vom Flughafen inklusive. Dazu kommt eine kostenlose Pannenhilfe, die rund um die Uhr zur Verfügung steht.

Über Indie Campers
Beige Wohnmobile? Nicht bei Indie Campers. Indie Campers vermietet für Roadtrips quer durch Europa bunte und mit lässigen Sprüchen beklebte Campervans mit einer modernen und praktischen Ausstattung. Inzwischen verfügt Indie Campers über eine Flotte von rund 650 Campern an über 50 Standorten in Deutschland, Spanien, Portugal, Belgien, Frankreich, Italien, der Schweiz, den Niederlanden, Kroatien und dem Vereinigten Königreich sowie auf den Inseln Korsika, Sizilien und Sardinien. In Deutschland hat Indie Campers Depots in München und Frankfurt/Main und weitere Anmiet- und Drop-off-Stationen in Düsseldorf, Köln, Stuttgart und Freiburg. Weitere Depots sind in Planung. Mit Extras wie WLAN, GPS, Grill und sogar Sportutensilien sowie einer Wagenrückgabe an jedem der bedienten Standorte, unabhängig von der Anmietstation, stehen Indie Campers für absolute Reisefreiheit, modernen Komfort und Flexibilität im Urlaub. Das Unternehmen wurde 2013 von Hugo Oliveira in Portugal gegründet und hat mittlerweile über 100 Mitarbeiter in ganz Europa. Weitere Informationen unter https://indiecampers.com/de

 

Pressekontakt:
markengold PR, Manja Buschewski
Münzstr. 18, 10178 Berlin
Tel: 030/219 159 60
E-Mail: indiecampers@markengold.de