Currently set to No Index
Currently set to No Follow

Tipps & Tricks für den Sommerurlaub: Wie die Reise mit Hund ein voller Erfolg wird

Bad Münder, 16. Juni 2020. Wenn Hundebesitzer gemeinsam mit ihrem vierbeinigen Familienmitglied verreisen möchten, muss einiges beachtet werden. Für Urlaube im Ausland ist beispielsweise eine gültige Tollwutimpfung und der blaue EU-Heimtierausweis Pflicht. Doch auch beim momentan häufig favorisierten Reisen innerhalb Deutschlands sollte unbedingt an alles Wichtige gedacht werden, damit es dem Tier im Urlaub an nichts fehlt. Hundeausstatter ROMNEYS gibt Tipps, mit denen der Urlaub mit Hund auf jeden Fall gelingt.

Der Wegzum Urlaubsort 
Bereits die Anreise zum Urlaubsort ist häufig mit Stress verbunden. Nicht nur der Mensch fühlt sich erschöpft und möchte ankommen, auch für Hunde kann vor allem eine längere Reise über Stunden schnell zu viel werden. Um dem Tier die Reise so angenehm wie möglich zu gestalten, sind daher regelmäßige Erholungspausen, in denen sich der Hund kurz vom Stress der für ihn unverständlichen Situation ablenken kann, besonders wichtig. Dies gilt insbesondere für Reisen mit dem Auto. Für einen sicheren Transport zum Urlaubsort wird hier eine Hundebox benötigt, beispielsweise aus stabilem Aluminium. Diese wird zwar von den meisten Hunden sehr entspannt angenommen, jedoch erleichtert man dem Tier die Reise durch mehrere kleine Trink-, Futter- und Gassi-Runden auf Rastplätzen ungemein. 

Wer hingegen mit dem Zug verreist, kann statt einer ausladenden Transportbox auch auf einen Maulkorb zurückgreifen. Gerade in Zügen der Deutschen Bahn muss mindestens eins von beidem genutzt werden. Ein vorheriges Training mit dem Hund ist hierbei jedoch essenziell, damit er vorab an das Tragen eines Maulkorbs gewöhnt wird.  

Achtung: im Ausland ist die Maulkorbpflicht häufig strenger, in manchen Ländern gilt sie sowohl im ÖPNV als auch in Restaurants und Geschäften. Generell gilt: beim Thema Maulkorbpflicht hat jedes Land, Bundesland und sogar jede Gemeinde eigene Regelungen. Vor einer Reise ist es daher ratsam, sich immer nach den dortigen Bestimmungen zu erkundigen. 

Sommer, Sonne, Strand & Meer 

Wer sich dieses Jahr für einen Urlaub am Wasser entscheidet, sollte unbedingt noch weitere hilfreiche Tools einpacken, die den Aufenthalt des Hundes am Strand oder See erleichtern. Durch die vielen Eindrücke, andere Tiere oder den ungewohnten Untergrund neigen manche Hunde zum Ziehen an der Leine. Für einen entspannten Spaziergang sollte daher auf ein Geschirrumgestellt werden, damit der Hund auch bei einer ruckartigen Bewegung keine gesundheitlichen Schäden oder Verletzungen erleidet. Perfekt zum Geschirr passt dann auch eine lange Schleppleine, mit der der Hund trotz menschlicher Kontrolle seine Freiheit behält. Aufgrund der Brut- und Setzzeit herrscht in den meisten Bundesländern, zum Beispiel Niedersachsen, bis einschließlich 15. Juli ohnehin Leinenzwang. Wer sich an einem festen Ort befindet und dort den Tag verbringt, kann auch durch die Nutzung eines Anbindepflocks verhindern, dass der Hund zum Beispiel einem anderen Tier nachsetzt.  

Als Halter von wasserverrückten Tieren sollte auch ein Bademantel ins Reisegepäck aufgenommen werden. Das Modell von Ruff & Tumble beispielsweise trocknet den Hund nach einer ausgiebigen Schwimmsession bereits in 15 Minuten und hält die Umgebung sauber und trocken.  

Als besonderes Gimmick für eine sichere Bootsfahrt auf dem See oder Meer darf eine Schwimmweste schlussendlich nicht fehlen. Diese eignet sich nicht nur für Wasserratten, auch ängstliche oder wasserscheue Hunde können mit Hilfe solch einer Weste langsam, aber sicher an das kühle Nass gewöhnt werden.  

Urlaub in den Bergen 

Für lange Wanderungen, zum Beispiel in den Bergen, darf natürlich die Versorgung des Tieres nicht zu kurz kommen. Damit der Hund auch unterwegs jederzeit an sein Wasser kommt, ist eine Outdoor-Trinkflasche, zum Beispiel von Hunter, praktisch und hilfreich. Durch die Befestigungsmöglichkeit an Gürtelschlaufe, Tasche oder Rucksack ist die Flasche immer schnell zur Hand. Auch die meisten Leckerlitaschenkönnen an Hose oder Jacke befestigt werden, um zwischendurch immer ein Leckerli für den Hund parat zu haben.  

Für längere Pausen auf den Wanderungen sollte eine Hundedecke mitgenommen werden, auf der der Hund sich ausruhen und neue Kraft tanken kann. Hier eignet sich beispielsweise die leichte Outdoor Reisedecke Voyager von ROMNEYS, die nach dem Gebrauch einfach eingerollt und in einer Tasche verstaut werden kann.  

Für etwaige Hinterlassenschaften des Hundes ist außerdem die Mitnahme von Kotbeuteln wichtig, die bei möglicherweise fehlenden Mülleimern in den Bergen bestenfalls biologisch abbaubar sein sollten.  

Für alle Zuhause-Bleiber 

Wer dieses Jahr Urlaub auf Balkonien oder im heimischen Garten macht, sollte über die Anschaffung eines Hundepools nachdenken. Gefüllt mit Wasser sorgt dieser für Abkühlung und Badespaß. Im Winter kann er dann stattdessen mit Spielbällen gefüllt und so wiederverwendet werden. 

Fehlt der Platz für einen Pool, kann alternativ auch auf eine Kühldecke, zum Beispiel von ClimaCool, zurückgegriffen werden. An besonders heißen Tagen kann dem Hund so auch in kleinen Wohnungen Linderung verschafft werden. Für mobile Abkühlung, beispielsweise auf dem Hundeplatz, eignet sich auch ein Kühlmantel.  

„Der Start in den Urlaub bedeutet für Hund wie Mensch häufig Stress, weil man sich immer erst einmal vor Ort in die neuen Begebenheiten hineinfinden muss“, so Beate Ting, Gründerin und Geschäftsführerin von ROMNEYS. „Bereits mit ein paar kleinen Tricks kann der Urlaub für beide Seiten von Anfang an entspannter sein.“ 

Eine große Auswahl an Produkten für den Sommerurlaub mit Hund bietet ROMNEYS unter https://www.romneys.de/hundebedarf.

Über ROMNEYS 
ROMNEYS wurde 1991 in Bad Münder für den Vertrieb von englischem Hundezubehör in Deutschland von Gereon und Beate Ting gegründet. 1994 erfolgte die Gründung der ROMNEYS Beate Ting GmbH als klassisches Versandhandelsunternehmen – zunächst über Katalog und mittlerweile europaweit über den Online-Shop. ROMNEYS bietet Produkte für den aktiven Hundebesitzer, sowohl für den Hundebedarf als auch für den dazu passenden Lifestyle.  
Das Unternehmen hat zwei Standbeine: Auf www.romneys.de gibt es ein umfassendes Sortiment rund um den Hund, auf www.acme-pfeifen.de wird exklusiv ein breites Portfolio des traditionsreichen Pfeifenherstellers J. Hudson & Co ACME vertrieben.  

Pressekontakt 
markengold PR GmbH 
Anja Wiebensohn / Franziska Naumann 
Tel.: +49 (0)30 219 159 60 
Mail: romneys@markengold.de 

Copyright © markengold PR GmbH, Münzstraße 18, 10178 Berlin | realisiert von FOX mediatainment

 

Impressum  Datenschutzerklärung