Currently set to No Index
Currently set to No Follow

Statements


Aktuelle Statements


Reflektierte und fachbasierte Stellungnahmen unserer Kunden zu aktuellen Themen.

Statement zum Thema: Zunahme des Patienteninteresses an Ästhetisch-Plastischen Behandlungen während der Corona-Pandemie

Berlin, 3. Februar 2021. Dr. Harald Kaisers, Präsident der Deutschen Gesellschaft für Ästhetisch-Plastische Chirurgie (DGÄPC) und Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie mit eigener Praxis in Leipzig, erklärt dazu:

„Das Interesse an Ästhetisch-Plastischer Chirurgie ist während der Pandemie keinesfalls zurückgegangen – etwa weil gesellschaftliche Anlässe ausgefallen sind oder die Menschen nicht gesellig sein konnten. Das Gegenteil war der Fall: Bei einigen Patientengruppen hat sich die Nachfrage nach Ästhetisch-Plastischen Eingriffen sogar verstärkt. Viel Zeit zu Hause kann auch zu einer zunehmenden Auseinandersetzung mit einem bestehenden Leidensdruck führen und dann zu dem Entschluss, eine Ästhetisch-Plastische Behandlung durchführen zu lassen. Andere Patienten haben wiederum ganz gezielt die Zeit der Isolation genutzt, um Ästhetisch-Plastische Korrekturen unbemerkt von Kollegen und Bekannten durchführen zu lassen.“ 

Über die Deutsche Gesellschaft für Ästhetisch-Plastische Chirurgie e.V. (DGÄPC)
Die DGÄPC wurde 1972 gegründet und ist die älteste Fachgesellschaft für Ästhetisch-Plastische Chirurgie in Deutschland. Neben der Durchführung von Tagungen, Kongressen, Workshops, Fort- und Weiterbildungen für ihre über 40 fachlich geprüften Mitglieder aus ganz Deutschland hat sie sich in nahezu 50 Jahren als Qualitätsgarant für Patientensicherheit und fachliche Expertise im Bereich Ästhetisch-Plastischer Chirurgie etabliert. 

Pressekontakt
DGÄPC
Pressestelle
Franziska Naumann
Münzstraße 18
10178 Berlin
Tel.: +49 – 30 – 219 159 – 88
Fax: +49 – 30 – 219 159 – 69
presse@dgaepc.de
www.dgaepc.de

Copyright © markengold PR GmbH, Münzstraße 18, 10178 Berlin | realisiert von FOX mediatainment

 

Impressum  Datenschutzerklärung