Wein aus Frankreich und Italien beliebter als deutsche Weine

Written by markengold PR on. Posted in Internetportale, Pressetexte, Twenga.de

Berlin, 27. August 2010. In wenigen Wochen startet offiziell die Weinlese in Deutschland. Die Shopping-Suchmaschine Twenga hat die Suchanfragen in Frankreich, Großbritannien und Deutschland analysiert und die beliebtesten weinproduzierenden Länder ermittelt. Das Ergebnis: Weine aus traditionellen Weinländern werden bevorzugt – deutsche Weine sind bei unseren europäischen Nachbarn weniger gefragt.

Das Ergebnis der Analyse überrascht kaum: Französische Weine sind in allen drei Ländern am populärsten. Selbst Italien als das älteste Weinanbaugebiet muss sich geschlagen geben und findet sich auf dem zweiten Platz wieder. Platz 3 der beliebtesten Weinländer belegt Spanien.

Wein aus den deutschen Anbaugebieten schneidet im europäischen Vergleich weniger gut ab. Belegt er bei den deutschen und britischen Suchanfragen noch Platz 4, wird er in Frankreich (Platz 7) kaum nachgefragt. Deutscher Wein ist somit vor allem im eigenen Land und Großbritannien beliebt.

Top 10 der beliebtesten weinproduzierenden Länder (*)

Deutschland

Frankreich

UK

1

Frankreich

Frankreich

Frankreich

2

Italien

Italien

Italien

3

Spanien

Spanien

Spanien

4

Deutschland

USA

Australien und Neuseeland

5

USA

Marokko

Deutschland

6

Australien und Neuseeland

Ungarn

USA

7

Portugal

Deutschland

Südafrika

8

Südafrika

Portugal

Georgien

9

Ungarn

Australien und Neuseeland

Bulgarien

10

Griechenland

Madeira

Österreich

Die Vielfalt der in deutschen Weinregionen produzierten Sorten ist groß. Ob rot oder weiß, die Top 10 der beliebtesten deutschen Weine zeigt: Dornfelder, Bacchus oder Weissburgunder – vor allem leicht und fruchtig soll es sein. Doch auch traditionsreiche Weine wie Deutscher Riesling oder Spätburgunder werden häufig gesucht.

TOP 10 der beliebtesten deutschen Weine (*)

1

Dornfelder

2

Deutscher Riesling

3

Spätburgunder

4

Elbling

5

Bacchus

6

Weissburgunder

7

Trollinger

8

Schwarzriesling

9

Muskateller

10

Portugieser

„Einheimische Weine werden oft bevorzugt. Dass die Top 3 in allen drei von uns untersuchten Ländern gleich ist, überrascht, zeigt aber auch, dass Weinliebhaber selten Experimente wagen. Sie greifen gern auf Bekanntes zurück“, so Kenân Özkara, Country Manager Germany bei Twenga.de. „Guter Wein muss nicht unbedingt teuer sein. Ein Preisvergleich im Internet ist auf jeden Fall lohnenswert.“

* QUELLE: Analyse der Besucherzahlen auf www.twenga.de in den letzten 30 Tagen (Stand: 25.08.2010)

Über Twenga.de:

Twenga.de ist Produktsuchmaschine, Preisvergleich und Shopping-Guide in einem. Millionen Internet-User finden dank Twenga.de jedes gewünschte Produkt zum günstigsten Preis im Online-Shop ihrer Wahl.

Mit Hilfe einer eigens entwickelten Technologie erfasst Twenga automatisch alle Angebote von Online-Shops aus 14 Ländern, stellt diese auf seinen Seiten dar und ermöglicht so seinen Benutzern eine einfache Suche sowie einen umfassenden Vergleich von Produkten. Twenga.de ist somit der umfangreichste Preisvergleich im Internet. Alle Suchergebnisse werden auf Twenga.de objektiv und unabhängig von möglichen Kooperationen mit bestimmten Online-Shops dargestellt.

Das Unternehmen Twenga wurde im Jahr 2006 von Bastien Duclaux und Cédric Anès gegründet. Inzwischen ist Twenga in Deutschland, Frankreich, Großbritannien, Spanien, Italien, Polen, den Niederlanden, Brasilien, Russland, den USA, Australien und Indien aktiv. Twenga bietet über 260 Millionen Angebote von mehr als 130.000 Online-Händlern weltweit. Über 30 Millionen Internet-Nutzer besuchen die Twenga-Seiten jeden Monat. Im Januar 2010 hat Twenga den Red Herring 100 Global Award gewonnen, der die 100 innovativsten Unternehmen der Welt auszeichnet. Weitere Informationen unter www.twenga.de.

Treffen Sie Twenga vom 15. – 16. September auf der dmexco in Köln – Halle 8, G040.

Pressekontakt:

markengold PR GmbH
Anja Wiebensohn

Gleditschstraße 46
10781 Berlin
Tel.: (030)- 219159-60
twenga@markengold.de
www.twenga.de
www.markengold.de

Tags: