Spatenstich in Potsdam: Baubeginn des Neubauprojekts „Wohnen am Jungfernsee“

  • Exklusives Neubauprojekt mit 69 Eigentumswohnungen in zwölf Stadtvillen
  • Fertigstellung des ersten Bauabschnitts bis Mitte 2020
  • Investitionsvolumen von 38 Millionen Euro

Berlin, 10. April 2019. Am Potsdamer Jungfernsee wurde am vergangenen Freitagmittag der erste Spatenstich für den Bau des Neubauprojekts „Wohnen am Jungfernsee“ getan. Die Bauherren Itay Medalya und Shalom Ben Ezra der SMB Copia Invest GmbH führten den initialen Spatenstich für das größte Wohnprojekt des neuen Stadtviertels „Potsdam Jungfernsee“ aus. „Als Bauherren sind wir stolz mit “Wohnen am Jungfernsee“ ein naturnahes Stadtviertel mitprägen zu können, das in jedem Fall zu den Lieblingsprojekten unserer Laufbahn zählt.“, so Itay Medalya. Geschäftspartner Shalom Ben Ezra ergänzt: „Die Lage direkt am See bietet uns zudem die wunderbare Möglichkeit nicht nur Gebäude zu planen, sondern auch die dazugehörigen Nutzflächen mit Gärten und weiteren landschaftsbaulichen Elementen zu gestalten.“

Auf dem rund 17.000 m² großen Grundstück entstehen so 69 Eigentumswohnungen mit einer Gesamtwohnfläche von ca. 6.800 m², Tiefgaragen- und Außenstellplätzen sowie gemeinschaftlich nutzbaren Bereichen, wie Spiel-und Ruheplätzen. Jede der Wohnungen verfügt über einen großzügigen Privatgarten, einen Balkon oder eine Terrasse bzw. Dachterrasse.

Der offene, klare und moderne Stil der zwölf Stadtvillen ist angelehnt an die traditionelle Potsdamer Villenarchitektur und wird der repräsentative „Eingangsbereich“ des neuen Quartiers am Jungfernsee, das auch Plattner-Campus genannt wird – nach seinem Gründer, dem Unternehmer, Milliardär und Philanthropen Hasso Plattner. Die architektonische Umsetzung dieser Aufgabe liegt auf Wunsch von Plattner persönlich, bei HILMER SATTLER ARCHITEKTEN Ahlers Albrecht – die Projektleitung dort hat Moritz Czech inne. „Der Moment, wenn ein Entwurf von Papier zu Stein wird, ist immer besonders. Jedes Projekt beginnt mit viel Tatendrang und Ungeduld und braucht dann einen langen Atem, den wir bei „Wohnen am Jungfernsee“ bewiesen haben“, so Peter Solhdju, Partner und Geschäftsführer bei HILMER SATTLER ARCHITEKTEN Ahlers Albrecht beim Spatenstich.

Die ersten vier Stadtvillen des ersten Bauabschnitts sind voraussichtlich Mitte 2020 bezugsfertig. Der Baubeginn des zweiten und dritten Abschnitts ist für Juni bzw. Oktober 2019 geplant. Projektleiter Dipl. Ing. Peter M. Krech stellte sich im Zuge des Spatenstichs allen Käufern und Interessenten als zuständiger Ansprechpartner für bauliche Belange bis zum Einzug vor.

Für den Vertrieb der Wohnungen mit zwei bis vier Räumen (66m²-144m²), zeichnet sich Thorn Immobilien verantwortlich. „Wir verzeichnen großes Interesse von potentiellen Käufern aus der unmittelbaren Umgebung Potsdams und aus Berlin – das haben wir erwartet. Wir freuen uns zudem über rege Nachfrage aus ganz Deutschland. Dieses Interesse bestätigt, dass die hohe Wohn- und Lebensqualität in Potsdam deutschlandweit immer bekannter wird.“, so Regine Thorn. Die einzigartige Lage des Neubauprojektes trägt wesentlich zum Käuferinteresse bei, denn „Wohnen am Jungfernsee“ entsteht nicht nur an einer der exklusivsten Adressen Potsdams, sondern mitten im Grünen und dennoch nah am urbanen Leben. Angrenzende Stadtgebiete, wie die Nauener Vorstadt mit Restaurants und Geschäften, sind nur wenige Minuten entfernt. Der Potsdamer Hauptbahnhof ist dank einer fußläufig erreichbaren Tramstation nur 15 Minuten entfernt und auch die Berliner Innenstadt ist mit dem Auto oder der Bahn in nur 35-40 Minuten zu erreichen.

„Wohnen am Jungfernsee“: die Fakten

Wohneinheiten:                69 Eigentumswohnungen in 12 Stadtvillen, Garten- und Etagenwohnungen
Wohnungsgrößen:           Wohnungen mit 2 bis 4 Räumen, 66 – 144 m2
Etagen:                                   3
Preis pro m2:                      ab 5.000 Euro
Parkplätze:                          62 Tiefgaragen- und 32 Außenstellplätze, Fahrradstellplätze
Besonderheiten:               Barrierefreies Wohnen
                                                  Aufzug
                                                  Jede Wohnung mit Privatgarten, Balkon oder Terrasse
                                                  Großzügige parkähnliche Anlage mit Spiel- und Ruheplätzen
                                                  Nahtloser Übergang in die Natur (Königswald)
Bauherr:                               SMB COPIA INVEST GmbH, vertreten durch Itay Medalya und Shalom Ben Ezra
Projektsteuerung/
Ausführungsplanung:    Büro PMK / Büro Danijela Jovic Architekten
Vermarktung:                     Thorn Immobilien
Architekt:                              HILMER SATTLER ARCHITEKTEN Ahlers Albrecht
Grundstücksfläche:          17.000 m²
Baubeginn:                           Februar 2019 (erster Bauabschnitt)
                                                   Juni 2019 (zweiter Bauabschnitt)
                                                   Oktober 2019 (dritter Bauabschnitt)
Investitionsvolumen:      38 Millionen Euro

ÜBER SMB COPIA INVEST GmbH
Die Gründer der SMB Copia Invest GmbH verfügen über langjährige Erfahrung auf dem europäischen und deutschen Immobilienmarkt. Im Herzen Berlins realisiert ein professionelles Team rundum die CEOs und Gründer Itay Medaly und Shalom Ben Ezra in den letzten Jahren verstärkt Projekte im Raum Berlin und Potsdam. Itay Medalya ist seit 1998 im Immobilienwesen tätig. Er war an mehreren erfolgreichen Großprojekten beteiligt und kann auf einen breiten Erfahrungsschatz von der Altbausanierung bis zur Realisierung eigener Bauprojekte zurückgreifen. Shalom Ben Ezra bringt seine Erfahrungen aus 28 Jahren in der Immobilienbranche mit in denen er die Entwicklung und Realisierung von Wohn- und Gewerbeimmobilien weltweit erfolgreich begleitet hat. www.smb-copia.de/

Pressekontakt
markengold PR GmbH
Eva Zahl
Münzstraße 18, 10178 Berlin
Tel. (030) 219 159 60 | Fax. (030) 219 159 69
jungfernsee@markengold.de | www.markengold.de

Copyright © markengold PR GmbH, Münzstraße 18, 10178 Berlin | realisiert von FOX mediatainment

 

Impressum  Datenschutzerklärung