Reisen: Andere Länder richtig Kennenlernen mit dem Wohnmobil

Lissabon, Portugal, 02. April 2019. Im Juni beginnt die Reisesaison – viele Urlauber buchen bereits jetzt fleißig Pauschalreisen und Städtetrips, vom 5-Sterne Hotel bis zur abgelegenen Berghütte. Warum man bei solchen Reisen am Ende häufig wenig Landeskunde und authentische Erfahrungen sammelt und weshalb das mit dem Wohnmobil doch oft anders ist, erklären Indie Campers, die das problemlose Reisen mit dem Campervan quer durch Europa mit Abhol- und Abgabestationen in über 50 Destinationen ermöglichen.

Die größte Sehenswürdigkeit, die es gibt, ist die Welt – sieh sie dir an.“ – was Kurt Tucholsky vor knapp hundert Jahren bereits feststellte, gilt heute wie damals. Doch das Reisen an sich hat über die Jahrzehnte an Bedeutung verloren, heute machen die meisten Menschen lieber: Urlaub. Der stressige Alltag des modernen Lebens fordert vor allem Erholung – fremde Länder, andere Menschen und neue Kulturen kennenzulernen gerät dabei oft in den Hintergrund. Hotels und Reiseveranstalter bieten mittlerweile komplett durchgeplante Reiseerlebnisse an, die wenig Zeit und Luft lassen auf eigene Faust das Land, die dortige Kultur und den Alltag zu erkunden.

Wörter in der Landessprache zu lernen, lokale Gerichte zu probieren oder Orte abseits der üblichen Touristenrouten zu entdecken sind nur einige der Dinge, die eine Reise unvergesslich machen und die leider vielen Pauschalreisenden vorenthalten bleiben. Auch Kulturreisen bieten häufig nur einen einseitigen Blick auf das jeweilige Land oder die jeweilige Region, die Erfahrung ist wenig individuell und dazu häufig in Begleitung einer Reisegruppe.

Individualreisen mit dem Campingwagen als Alternative

Wer dagegen ein Wohnmobil mietet, sammelt Erfahrungen abseits oberflächlicher Touristeneindrücke und genießt außerdem völlige Freiheit bei der Auswahl der Reiseziele. So kann von Tag zu Tag geplant werden, denn das Campen erlaubt auch kurzfristige Änderungen: ein Stell- oder gar Campingplatz in der Nähe ist schnell gefunden. Zieht einen ein besonderer Ort unerwartet in seinen Bann, lernt nette Leute kennen, mit denen man gerne mehr Zeit verbringen möchte oder hat einfach nicht alles gesehen, was man sich vorgenommen hat – mit dem Campervan sind Reisende vollkommen flexibel und völlig unabhängig von Hotelbuchungen, Reisegruppen, Flugreisen und Fernbussen.

Natürlich lässt sich jederzeit ein Tag Erholung, etwa am nächsten Strand, dazwischenschieben. Egal wofür man sich entscheidet: Je weiter die Reise mit dem Campingwagen oder Wohnmobil durchs Land geht, desto mehr lernt man zwangsläufig Sitten und Bräuche, Sprache und Kultur wie Land und Menschen kennen. Gleichzeitig hat sich über die letzten Jahre der Komfort in solchen Fahrzeugen enorm erhöht, sodass das alte Bild vom staubigen Wohnwagen mit Holzverkleidung und wenig Platz schon lange ausgedient hat. Abseits vom luxuriösen Glamping-Trend sind von 4G-Internet bis zum gemütlichen Doppelbett viele Fahrzeuge mit solchen Modernisierungen bereits zu geringen Mietpreisen – europaweit – verfügbar.

Dazu sagt Hugo Oliveira, CEO von Indie Campers: „Derartig individuelle Campingreisen mit Mietfahrzeugen sind, seitdem es internationale Campervan-Verleihunternehmen gibt, schnell buchbar und fast überall möglich – sogar auf Inseln wie Sizilien oder Korsika und einer der Gründe, warum die Caravaningverbände und Campingplätze von Jahr zu Jahr steigende Zahlen vermelden.“

Für alle, die wirklich etwas auf ihrer Reise erleben möchte und eine authentische, landestypische Erfahrung suchen, ist ein Auslandsurlaub im Wohnmobil auf jeden Fall einen Blick wert.

 

Über Indie Campers

Beige Wohnmobile? Nicht bei Indie Campers. Indie Campers vermietet für Roadtrips quer durch Europa bunte und mit lässigen Sprüchen beklebte Campervans mit einer modernen und praktischen Ausstattung. Inzwischen verfügt Indie Campers über eine Flotte von rund 650 Campern an über 50 Standorten in Deutschland, Spanien, Portugal, Belgien, Frankreich, Italien, der Schweiz, den Niederlanden, Kroatien und dem Vereinigten Königreich sowie auf den Inseln Korsika, Sizilien und Sardinien. In Deutschland hat Indie Campers Depots in München und Frankfurt/Main und weitere Anmiet- und Drop-off-Stationen in Düsseldorf, Köln, Stuttgart und Freiburg. Weitere Depots sind in Planung. Mit Extras wie WLAN, GPS, Grill und sogar Sportutensilien sowie einer Wagenrückgabe an jedem der bedienten Standorte, unabhängig von der Anmietstation, stehen Indie Campers für absolute Reisefreiheit, modernen Komfort und Flexibilität im Urlaub. Das Unternehmen wurde 2013 von Hugo Oliveira in Portugal gegründet und hat mittlerweile über 100 Mitarbeiter in ganz Europa. Weitere Informationen unter https://indiecampers.com/de

 

Pressekontakt:

markengold PR, Manja Buschewski

Münzstr. 18, 10178 Berlin

Tel: 030/219 159 60

E-Mail: indiecampers@markengold.de

 

Campen, Caravaning, Reise, Urlaub

Copyright © markengold PR GmbH, Münzstraße 18, 10178 Berlin | realisiert von FOX mediatainment

 

Impressum  Datenschutzerklärung