Parrot AR.Drone 2.0, ‘Built for the elements’ Der Film

Written by markengold PR on. Posted in Parrot, Pressetexte, Technologie / Telekommunikation

Ein Blockbuster in Zeitlupe – gefilmt mit einer High-Speed Phantom Flex HD Kamera.

Premiere am 22. Mai 2013!

Paris, 22. Mai 2013. Der Film ‘Built for the elements’ ist alles andere als Standard: Mit einer High-Speed Phantom Flex Kamera aufgenommen, zeigt er 1200 Bilder pro Sekunde in Slow Motion. Die technische Herausforderung: Atemberaubende Bilder zu erhalten, die die Robustheit und Stabilität des einzigartigen Quadrocopters – der Parrot AR.Drone – hervorheben.

Die Erstaufführung ist am 22. Mai auf www.youtube.com/ardrone Die Maschine gegen die Elemente Ein Lichtspiel von hell und dunkel und eine schwarze Umgebung, deren Grenzen nicht eindeutig zu erkennen sind, liefern die perfekte Kulisse. In einem aufkommenden Lichtschein lässt sich die unverwechselbare Silhouette der Parrot AR.Drone 2.0 erkennen. Den Motor auf ein Maximum gebracht, stürzt sich der Quadrocopter mutig in einen Wettlauf mit den Elementen, die vor ihm erscheinen: Wasser und Feuer. Die durch die High-Speed Phantom Flex Kamera ermöglichten Zeitlupenaufnahmen dieses magischen und faszinierenden Spektakels offenbaren die Robustheit der Flugmaschine, wenn sie auf die Elemente trifft: Während die rotierenden Blätter der Propeller das Feuer absorbieren, prallen die Wassertropfen von den Rotoren ab. Der Soundtrack, der an eine Blues Rock Version von Beethoven’s “Ode an die Freude” erinnert, verstärkt nochmals die überwältigenden Bilder und die Stärke des Quadrocopters. Standbild Für diese präzisen Bilder bediente sich Parrot zum ersten Mal einer High-Speed HD Phantom Flex Kamera. Mit 1.200 Bildern pro Sekunde und einer Auflösung von 1920×1080 Pixeln, fängt diese Kamera jedes einzelne Detail einer Bewegung ein und enthüllt für das menschliche Auge bis dahin Unsichtbares. Diese Kamera scheint die Zeit außer Kraft zu setzen; die Parrot AR.Drone ist Teil einer neuen Dimension. ‘Built for the elements’ ist viel mehr als ein Film. Er ist eine technische Meisterleistung, ein wahres Kinoerlebnis.  Hinter den Kulissen Built for Elemtents4Der einminütige Film wurde in vier Tagen in einem 500m² großen Studio nahe Paris gedreht, erforderte vorab aber mehr als vier Monate Vorbereitungszeit. Parrot begab sich in die Hände eines 40-köpfigen Teams aus Fachleuten wie Parrot-Ingenieuren, Piloten, Dekorateure, Lichttechniker und Spezialeffekt-Experten unter der Leitung des Regisseurs und Produzenten Ben Elia und dem Kameramann Michel Benjamin, der bereits mit Yann Arthus-Bertrand arbeitete. Trotz ihres jungen Alters ist die Parrot AR.Drone 2.0 regelmäßig an Filmsets anwesend. In Hollywoodfilmen wie auch mehrfach ausgezeichneten Independent-Filmen kam die Parrot AR.Drone 2.0 bereits zum Einsatz. „Die Parrot AR.Drone sieht gut aus und ist ein echter Akrobat. Aber sie hat eine Tendenz, konkurrierenden Marken die kalte Schulter zu zeigen und zu imponieren. Sie ist der Star: Die Inszenierung sollte ihr Spiel begleiten und ihr einen angemessenen Rahmen bieten. Aber ich bewundere ihre Bescheidenheit: Sie fragt nicht nach einer Minibar oder einem Wohnwagen“, so Ben Elia. Auch für die Parrot AR.Drone 2.0 ist der Film eine tollen Erfahrung: „Kino liegt bei uns in der Familie. Mein Bruder – die Parrot AR.Drone – wirkte bereits in Filmen wie ‘Smurf’ oder ‘Modern Family’ mit. Mit diesem Projekt wollte ich meinen Betrag dazu leisten und meinem Ideengeber und allen, die mich seit Beginn an unterstützt haben, danken. Ich denke, das Ergebnis spricht für sich.“ Als Profi führte die Parrot AR.Drone 2.0 jeden Stunt selbst durch und machte so einen Stuntman unnötig. Parrot verspricht, dass keine AR.Drone während der Dreharbeiten verletzt wurde. Fakten von ‘Built for the elements’
  • 4 Tage Filmdreh
  • ein 500m² großes Filmset
  • 40 Leute
  • 25 AR.Drone 2.0 (noch funktionsfähig!)
  • 20 Harz-Scheiben
  • ein 4m² großer Teich
  • 2 Kaffeemaschinen
  • 800 Kapseln mit Kaffee
  • +200 Dosen Energydrink

***

‘Built for the elements’ im Internet: www.youtube.com/ardrone ‘Built for the elements’ – das Making-Of: http://youtu.be/CJofvvDpdeo Bildmaterial zum Film erhalten Sie auf Anfrage. Äußerst robust und mit kraftvollen Motoren ausgestattet, verfügt die Parrot AR.Drone 2.0 über die fortschrittlichste Technologie. Weitere Informationen zur neusten Technologie finden Sie hier: http://ardrone2.parrot.com/caracteristiques/specifications/
PARROT
Fabien Laxague – Vanessa Loury Fabien.laxague@parrot.com / Vanessa.loury@parrot.com Tel. +33 (0)1 48 03 89 83 / 60 58 Tel. +33 (0)6 80 90 97 59 / 06 86 56 81 33

markengold PR für Parrot

Anja Wiebensohn – Christian Schindler

parrot@markengold.de

Tel. +49 (0)30 219 159 60

Über Parrot
Parrot ist weltweit einer der führenden Anbieter für kabellose Geräte rund um die Mobiltelefonie und setzt seit jeher den Schwerpunkt auf modernste Innovationen. Das 1994 von Henri Seydoux gegründete Unternehmen verfolgt ein anspruchsvolles Ziel: Parrot will den unaufhaltsamen Siegeszug der mobilen Telefonie im täglichen Leben aktiv vorantreiben. In diesem Sinne entwickelt das Unternehmen benutzerfreundliche und hochwertige Geräte für einen komfortablen Alltag. Parrot positioniert sich mit seinem weltweit anerkannten Know-how in den Bereichen mobile Konnektivität und Multimedia für Smartphones als einer der wichtigsten Akteure im In-Car-Infotainment Segment. Darüber hinaus entwickelt und vermarktet Parrot in Zusammenarbeit mit weltweit namhaften Designern eine renommierte Produktlinie kabelloser High-End-Multimediaprodukte. Mit der Parrot AR.Drone, dem ersten Quadcopter, der via WLAN gesteuert wird und Augmented Reality nutzt, erweitert Parrot sein Produktportfolio um ein “unmanned air vehicle” (UAV). Mit neuen, professionellen Lösungen will das Unternehmen weiter auf dem UAV-Markt aktiv sein. Der Hauptsitz von Parrot befindet sich in Paris, Frankreich. Parrot zählt heute weltweit 800 Mitarbeiter und realisiert den Großteil seines Absatzes im Ausland. Parrot ist seit 2006 an der NYSE Euronext Paris gelistet. (FR0004038263 – PARRO) www.parrot.com / www.ardrone.com / www.parrotoem.com

Tags: