Nicht mehr als 100 Euro: Deutsche shoppen am Black Friday und Cyber Monday mit festem Budget

Written by markengold PR on. Posted in Internetportale, Pressetexte, Shoop

  • 38 Prozent wollen am Black Friday nicht mehr als 100 Euro ausgeben, 31 Prozent beim Cyber Monday
  • Die Shoppingdauerbrenner der Deutschen sind Fashion, Technik und Unterhaltungsmedien

Berlin, 13. November 2018. Black Friday und Cyber Monday erfreuen sich bei jenen, die sie nutzen oder nutzen wollen großer Beliebtheit und markieren für stolze 84 Prozent von ihnen den Startschuss fürs Weihnachtsshopping. Auch wenn wieder Rekordumsätze erwartet werden, wollen die Deutschen ihre Schnäppchenjagd in diesem Jahr doch etwas sparsamer und mit einem festen Budget gestalten. Das ergab eine repräsentative Umfrage des größten deutschen Cashback-Portals Shoop.de. Planten 2017 noch 41 Prozent am Black Friday und 38 Prozent am Cyber Monday Ausgaben zwischen einhundert und 250 Euro ein, sind es in diesem Jahr nur 29 Prozent und 22 Prozent. Mehr als ein Drittel (38 Prozent) will in diesem Jahr nur maximal 100 Euro am schwarzen Shopping-Freitag investieren. Fast jeder Dritte (31 Prozent) möchte diese Summe auch am Cyber Monday ausgeben.


Budgetplanung

Gesunken sind auch die Zahlen derjenigen, die an den beiden Aktionstagen mehr als 250 Euro locker machen wollen. Dieses Budget planen nur 15 Prozent am Black Friday und 11 Prozent am Cyber Monday ein. Im Vorjahr waren es noch 22 und 17 Prozent der Aktionstags-Shopper.
Deutlich gestiegen ist aber die Zahl der Shoppingfans, die sich in diesem Jahr hinsichtlich ihres Budgets noch alles offen lassen wollen und noch nicht genau wissen, wie viel Geld sie am Black Friday (29 Prozent) oder Cyber Monday (31 Prozent) ausgeben werden.


Ein Wunschzettel voller Klassiker

Unter den beliebtesten Produkten, die während der beiden Aktionstage im Warenkorb der Deutschen landen, finden sich viele Klassiker. Keine Überraschung: Bei Frauen stehen sowohl am Black Friday als auch am Cyber Monday Fashion-Produkte auf Platz eins, während bei Männern Technik und Equipment die Wunschliste anführt. Platz eins des einen ist Platz zwei des anderen: So rangiert bei den Damen Technik und bei den Herren Fashion an zweiter Stelle. Beliebte Güter bei allen Deutschen sind zudem Bücher, Filme oder Musik aber auch Beautyartikel und Spielzeug.

 
Top 5 der beliebtesten Produkte am Black Friday und Cyber Monday

  Black Friday Cyber Monday
1. Fashion – 56% Technik – 44%
2. Technik – 52% Fashion – 37%
3. Bücher/Musik/Filme – 34% Bücher/Musik/Filme – 25%
4. Beauty – 25% Beauty – 21%
5. Spielzeug – 25% Spielzeug – 17%

Mit Cashback zusätzlich profitieren

Wer am Black Friday oder Cyber Monday neben den shopeigenen Rabatten noch zusätzlich profitieren will, für den lohnt sich ein Blick auf Shoop.de. Deutschlands größtes Cashback-Portal feiert eine Woche lang die Spartage und trommelt vom 19. bis 26. November zur ‚Black Week’. Wie schon in den letzten Jahren beteiligen sich zahlreiche Händler mit besonders hohen Cashback-Raten, Aktionsgutscheinen, die zum Teil Shoop-Kunden vorbehalten sind sowie Gewinnspielen.
Es beteiligen sich unter anderem: asos, Canon, Flaconi, HappySocks, Hunkemöller, Jack Wolfskin, LEGO, Lufthansa, OTTO, REWE Lieferservice und Yves Rocher.
 
Über die Studie
Die repräsentative Umfrage wurde im Oktober 2018 mit 1.001 Teilnehmern im Auftrag von Shoop.de von einem Online-Marktforschungsinstitut durchgeführt.

Über Shoop.de
Shoop.de ist der erfolgreichste Cashback-Loyalty Anbieter Deutschlands. Das Unternehmen wurde 2010 als Qipu.de von Fabian Spielberger, Tim Gibson, Paul Nikkel in Berlin gegründet und im August 2016 in Shoop.de umbenannt. Seit 2014 ist Veit Mürz Geschäftsführer. Mit dem Cashback-Prinzip von Shoop.de etabliert sich in Deutschland ein neues Bonusprogramm, das Kunden und Partnern attraktive Vorteile bietet. Statt Herzchen oder Treuepunkte wird hier bares Geld ausgezahlt. Mehr als 950.000 Shoop.de-Mitglieder nutzen bereits attraktive Cashback- und Gutscheinangebote von über 2.000 Partner-Shops unter anderem aus den Bereichen Reisen, Elektronik, Mobilfunkverträge, Fashion und Beauty.

Pressekontakt
markengold PR GmbH
Kristina Weidl / Eva Zahl
Münzstraße 18, 10178 Berlin
Tel. (030) 219 159 60 | Fax. (030) 219 159 69
shoop@markengold.de | www.markengold.de