Neubauprojekt nio – Prenzlauer Berg: Verkaufsstart für 190 Eigentumswohnungen und vier Townhouses im Skandinavischen Viertel

Written by markengold PR on. Posted in David Borck, Immobilien, Pressetexte

Am 16. September startet die David Borck Immobiliengesellschaft den Verkauf von 190 Eigentumswohnungen und vier Townhouses im Karree zwischen Finnländischer – und Bornholmer Straße. Neben ebenerdigen Terrassenwohnungen, idyllischen Gartenhauswohnungen und klassischen Etagenwohnungen entstehen auch sonnige Penthouse-Wohnungen mit Blick über die Dächer Berlins.

Berlin, 16. September 2015. nio ist das schwedische Wort für neun. Der Name des neuen Projekts der Premium Immobilien Deutschland GmbH bezieht sich damit auf zweierlei: Einerseits auf die skandinavischen Straßennamen des Berliner Szeneviertels Prenzlauer Berg und andererseits auf ein Merkmal der Immobilie, denn das Projekt besteht aus neun Häusern mit unterschiedlichen Wohnungstypen. Mit dem Neubau wird eine der letzten großen Baulücken in Prenzlauer Berg geschlossen.

Das „Skandinavische Viertel“, wie das Gebiet wegen seiner Straßennamen auch genannt wird, ist ein familiär geprägter Kiez. Das Wohn-Ensemble entsteht im nördlichsten Teil des Viertels – zwischen der Finnländischen, der Malmöer und der Bornholmer Straße. Die Gegend ist ruhig, liegt aber in unmittelbarer Nachbarschaft zu den quirligen Ecken rund um die Schönhauser Allee und die Gleimstraße. Diese Mischung aus Entspannung und lebendigem Kieztreiben zieht besonders junge Menschen und Familien an. Prenzlauer Berg ist über öffentliche Verkehrsmittel und ein gut ausgebautes Straßennetz optimal angebunden und aus jeder Richtung gut erreichbar. Die breit gefächerten Einkaufsmöglichkeiten lassen für den täglichen Bedarf keine Wünsche offen. Die Nachfrage nach Immobilien in Prenzlauer Berg ist nach wie vor sehr hoch, die Mietpreise steigen kontinuierlich.

Für die Gestaltung von nio konnten die beiden Berliner Architekten Ester Bruzkus und Dominik Krohm gewonnen werden, welche jeweils verschiedene Bereiche des Projekts entworfen haben. „Die Einzigartigkeit des Neubaus ist vor allem durch die unterschiedlichen Stilrichtungen der beiden Architekten geprägt. Ihr offener, moderner und anspruchsvoller Baustil verleiht den Häusern ein außergewöhnliches Ambiente“, sagt Caren Rothmann, Inhaberin und Geschäftsführerin der David Borck Immobiliengesellschaft.

Ester Bruzkus und Patrick Batek, von Bruzkus Batek Architekten, entwarfen die drei Häuser entlang der Finnländischen Straße. Die Fassaden, der Innenausbau und die Ausstattung der Häuser sind zeitgemäß und treffen damit genau den Lebensstil von Prenzlauer Berg. Auch die vier Townhouses, die über einen eigenen Eingang und eine ebenerdige Terrasse verfügen, tragen mit ihrem hohen Designniveau ihre Handschrift. Die Architekten scheuen nicht vor Brüchen oder Kontrasten zurück. Die Fassaden der Häuser sind anspruchsvoll, prägnant durch Vor- und Rücksprünge, unterschiedlich in ihren Materialien wie Stahlbeton, Metallgewebe und Holzpaneelen. Die ein bis fünf Zimmer umfassenden Wohnungen sind 40 bis 148 Quadratmeter groß und hochwertig ausgestattet. Jede Wohnung verfügt über einen Balkon, eine Loggia oder eine Terrasse, Fußbodenheizung in allen Räumen sowie großzügige Wohnküchenbereiche. Die anspruchsvoll komponierten Einheiten sind daher ideal für Familien mit Kindern, aber auch für designaffine und kreative Paare oder Singles. Die Quadratmeterkaufpreise beginnen bei ca. 3.800 Euro.

Dominik Krohm, Partner im Architekturbüro Klaus Theo Brenner – Stadtarchitektur, gibt den sechs Häusern entlang der Bornholmer Straße ihr Gesicht. Sie sind bewusst klassisch gehalten. In Anlehnung an die Tradition der gründerzeitlichen Fassaden bilden sie eine harmonische Abfolge im Straßenbild. Die Architektur der Häuser ist klar gegliedert und elegant. Das zeitlose Design wird im Inneren der Wohnungen mit Holzfenstern, Holzparkett und Fliesen fortgeführt. Sämtliche Eigentumswohnungen sind mit Loggien oder Balkonen ausgestattet. Die Penthouses verfügen über geräumige Terrassen, von denen im Norden die „Bornholmer Brücke“ und im Süden der idyllische, begrünte Innenhof zu erblicken ist. Die Wohnungen und Penthouses umfassen ein bis vier Zimmer und sind 34 bis 136 Quadratmeter groß, die Quadratmeterkaufpreise beginnen bei ca. 3.400 Euro.

Weitere Informationen finden Sie unter www.nio-wohnen.de.


Über die David Borck Immobiliengesellschaft
Die David Borck Immobiliengesellschaft mbH wurde 2010 von Caren Rothmann und David Borck gegründet. Zusammen verfügen die beiden geschäftsführenden Inhaber über 30 Jahre Erfahrung auf dem Berliner Immobilienmarkt. Ob Eigentumswohnung, Wohn- und Geschäftshaus, Einfamilienhaus oder Villa – im Portfolio des Unternehmens mit Sitz in Berlin Charlottenburg finden sich attraktive Immobilien im gehobenen Segment. Damit verzeichnet die David Borck Immobiliengesellschaft ein jährliches Umsatzvolumen von rund 70 Millionen Euro.

 

Pressekontakt:
markengold PR GmbH
Kristina Weidl
Münzstraße 18, 10178 Berlin
Tel.: 030 – 219 159 – 60
david-borck@markengold.de
www.markengold.de