Neu in Iserlohn an der University of Applied Sciences Europe: BWL Dual mit Spezialisierung E-Commerce oder Industrie

Written by markengold PR on. Posted in Pressetexte, UE Germany, Wirtschaft / Gesellschaft

Iserlohn, 22. Januar 2018. Ein Doppelabschluss als Bachelor of Science und Kaufmann im E-Commerce oder Industriekaufmann in einem Studiengang: Dies ist ab Wintersemester 2019/20 mit dem neuen BWL Dual am Iserlohner Campus der University of Applied Sciences Europe (https://www.ue-germany.com) möglich. Mit dem praxisnahen Studienangebot verstärkt die Hochschule ihr Engagement in Südwestfalen und begegnet dem Fachkräftemangel der regionalen Wirtschaft.

Kaum eine andere Industrieregion in Deutschland muss so stark mit steigendem Fachkräftemangel kämpfen wie Nordrhein-Westfalen. Derzeit fehlen im Bundesland, laut Fachkräftemonitor NRW, rund 49.000 akademische und über 130.000 beruflich qualifizierte Fachkräfte quer durch alle Branchen. Davon fehlen allein ca. 26.000 Akademiker für die Unternehmensführung und die Wirtschaftswissenschaften.

Durch Bachelorstudium und Ausbildung mit der wählbaren Spezialisierungen Industrie oder E-Commerce wirkt die University of Applied Sciences Europe dieser negativen Tendenz entgegen. Durch die enge Kooperation mit ortsansässigen Unternehmen knüpfen Absolventen schon frühzeitig Kontakte zur regionalen Wirtschaft.

Zwei Abschlüsse in Rekordzeit
In nur sieben Semestern erhalten Studierende des dualen Studiengangs einen Doppel­abschluss als Industriekaufmann/-frau oder Kaufmann/-frau im E-Commerce und den Bachelor of Science in Betriebswirtschaftslehre. Während des dualen Studiums erhalten Studierende, neben fundierten betriebs- und volkswirtschaftlichen Theoriekenntnissen, umfangreiches und praxisnahes Wissen – je nach Spezialisierung – über die Abläufe des Online-Handels oder eines Industriebetriebes.

Erstmalig in Deutschland: Studium in BWL und Ausbildung in E-Commerce
Erst seit August 2018 gibt es den neuen Ausbildungsberuf Kaufmann/Kauffrau im E-Commerce und er wird nun erstmalig als Teil eines dualen Studiums in Deutschland angeboten. „E-Commerce hat sich in den letzten Jahren zu einem riesigen Geschäftsfeld entwickelt. Nicht umsonst ist Amazon das aktuell bestbewertete Unternehmen der Welt. Dementsprechend groß ist der Bedarf an qualifiziertem Fachpersonal“, sagt Prof. Ebbo Tücking, Studiengangsleiter BWL Dual an der University of Applied Sciences Europe, Campus Iserlohn. „Bisherige Ausbildungsberufe waren auf die schnelllebigen Anforderungen des E-Commerce nicht vorbereitet. Wir gehen mit dem Studium noch einen Schritt weiter und vermitteln unseren Studierenden auch die benötigten Managementkompetenzen“, führt Tücking weiter aus.

BWL Dual mit Spezialisierung E-Commerce macht die Studierenden vertraut mit den Strukturen des Online-Handels, der Gestaltung von Online-Sortimenten und Kundenkommunikation, der Auswahl von digitalen Vertriebskanälen, den Abwicklungsprozessen im Online-Vertrieb und der Umsetzung von Online-Marketingstrategien. Die besonders hohe Dynamik des digitalen Handels erfordert weitere Kompetenzen für die Arbeitswelt 4.0, wie analytische Fähigkeiten, Selbstorganisation und Eigeninitiative sowie Führungskompetenzen.

Kaufmännische Expertise, Praxisnähe und Theorie für die Industrie
Im Rahmen des BWL Dual mit Spezialisierung Industrie an der University of Applied Sciences Europe werden Studierenden, neben den theoretischen Inhalten und Perspektiven des BWL-Studiums, kaufmännisches Grundwissen über die wichtigsten Geschäftsprozesse eines Industriebetriebes vermittelt. Die Studierenden lernen Bereiche wie Projektabwicklung, Kundenbetreuung und -beratung kennen. Zudem entwickeln sie durch die im Studium integrierte Praxiserfahrung umfangreiche Handlungs- und Sozialkompetenzen. Typische Berufe, die nach dem dualen Studium mit Spezialisierung in Industrie auch branchenübergreifend ausgeübt werden können, sind etwa Manager in Marketing & Vertrieb, Unternehmensführung, Buchhaltung & Controlling, Logistik & Beschaffung.

 

Studiengang BWL Dual an der University of Applied Sciences Europe, Campus Iserlohn:

Abschluss: Bachelor-Abschluss in BWL (B.Sc.) und IHK-Ausbildungsabschluss als Industriekaufmann/-frau oder Kaufmann/-frau im E-Commerce

Studienort: Iserlohn

Lehrsprache: Deutsch

Studiendauer: 7 Semester

Aufbau Studium: 1.-5. Semester: 1 Tag Hochschule, 1 Tag Berufsschule, 3 Tage Ausbildungsbetrieb

6.-7. Semester: 2 Tage Hochschule, 3 Tage Ausbildungsbetrieb

Berufsschule: Schwerpunkt E-Commerce: Berufskolleg der Stadt Hagen – Kaufmannsschule 1

Schwerpunkt Industrie: Berufskolleg des Märkischen Kreises, Iserlohn

Ausbildungsbeginn: 01.08.2019

Credit Points: 180 ECTS

Studienentgelt: monatlich 395 Euro

Bewerbungsschluss: 25.07.2019

 

Weitere Informationen BWL Dual Schwerpunkt Industrie:
http://www.bits-hochschule.de/de/studium/bwl-dual/

Weitere Informationen BWL Dual Schwerpunkt E-Commerce:
http://www.bits-hochschule.de/de/studium/bwl-dual-ecommerce/

 

Über die University of Applied Sciences Europe – Iserlohn, Berlin, Hamburg
Die University of Applied Sciences Europe, mit Standorten in Iserlohn, Berlin und Hamburg ist eine staatlich anerkannte private Hochschule. Sie bildet in den vier Bereichen Business Management, Medien- und Kommunikations­management, Sportmanagement und Psychologie sowie in Kunst & Design Gestalter und Entscheidungsträger von morgen aus und setzt den Grundstein für Karrieren auf den globalen Jobmärkten der Zukunft. Durch ihr Netzwerk von zahlreichen Partnerschulen weltweit, fördert die University of Applied Sciences Europe einen internationalen und interkulturellen Austausch sowohl in Forschung und Lehre als auch in zahlreichen Praxisprojekten. Alle Bachelor-, Master- und dualen Studiengänge sind staatlich anerkannt und akkreditiert. Darüber hinaus bietet sie einen digitalen, internationalen MBA an. Ende 2014 wurde sie für weitere zehn Jahre reakkreditiert und verfügt somit über das in Deutschland größtmögliche wissenschaftliche Qualitätssiegel.

Weitere Informationen: https://www.ue-germany.com/

Pressekontakt:
markengold PR, Manja Buschewski
Tel.: 030 / 219 159-60
E-Mail: ue-germany@markengold.de