Muttertag ist Blumentag: Drei Viertel der Deutschen schenken ihren Mamas Rosen & Co.

Written by markengold PR on. Posted in Internetportale, Pressetexte, RetailMeNot

• Mehr als neun von zehn deutschen Müttern bekommen Muttertagspräsente – 71% der Kinder verschenken Blumen
• Jeder Zehnte kauft Muttertagsblumen online, drei Viertel im Blumenfachgeschäft
• 14 Euro bezahlen Deutsche für das blumige Muttertagsgeschenk im Schnitt
• Töchter basteln häufiger Geschenke selbst – Söhne kaufen in letzter Minute

Berlin, 30. April 2014. Am 11. Mai ist Muttertag – für fast drei Viertel der Deutschen eine sehr blumige Angelegenheit: 71 Prozent der Bundesbürger schenken ihrer Mama zum Ehrentag Blumen. Das ergab eine Umfrage von deals.com (http://www.deals.com), dem Portal für kostenlose Gutscheine und Rabatte. 14 Euro werden dabei durchschnittlich für die florale Aufmerksamkeit ausgegeben. Und das, obwohl das Portemonnaie schmerzt: Jeder Zehnte findet Blumen nämlich allgemein zu teuer (10 Prozent) und sogar jeder Dritte ist sich sicher, dass Blumenpreise zum Muttertag zusätzlich erhöht werden (34 Prozent). Dafür ist ihnen die mütterliche Freude aber gewiss – denn deutsche Kinder sind Blumenexperten: Fast jeder Zweite kennt die Lieblingsblumen seiner Mutter (46 Prozent).

Jeder Zehnte kauft Blumen online – vor allem Söhne auf den letzten Drücker

Um einen schönen Blumenstrauß zu kaufen, gibt es verschiedene Möglichkeiten: Drei Viertel entscheiden sich für den klassischen Einkauf im Blumenladen. Jeder Zehnte kauft das blumige Präsent mittlerweile jedoch online. Tobias Conrad, General Manager von deals.com empfiehlt: „Gerade an solchen Feiertagen lohnt es sich, die Angebote der verschiedenen Shops beispielsweise über Gutscheinseiten genau zu prüfen. Oft lässt sich so auch kurzfristig noch der ein oder andere Euro sparen.“ Generell hat der gebundene Strauß zum Muttertag klar die Nase vorn: Fast die Hälfte greift darauf zurück (48 Prozent), ein gutes Zehntel entscheidet sich für eine Topfpflanze (zwölf Prozent) und nur sechs Prozent schenken eine einzelne Blume. Vor allem Männer sind dabei nicht immer zeitig dran: Ein knappes Drittel der deutschen Söhne kauft die Blümchen erst in letzter Minute (30 Prozent Männer, 24 Prozent Frauen) und mehr als ein Zehntel hat den Muttertag sogar schon öfter ganz vergessen (elf Prozent Männer, sechs Prozent Frauen).

Mama ist die Beste: 93 Prozent schenken etwas zum Muttertag

Ob selbstgebastelt oder gekauft: Fast jede Mutter bekommt zu ihrem Ehrentag etwas geschenkt –lediglich sieben Prozent der Befragten schenken ihrer Mutti zum Ehrentag gar nichts. Töchter tendieren dabei mehr als doppelt so oft wie Söhne zu Selbstgebasteltem (17 Prozent Frauen, sieben Prozent Männer) und setzen auf kleine Aufmerksamkeiten (31 Prozent Frauen, 16 Prozent Männer).

Folgend die Top 7 der beliebtesten Geschenke zum Muttertag:

1. Blumen 71%
2. Pralinen / Süßigkeiten 27%
3. Kleine Aufmerksamkeiten (z. B. Accessoires, Schmuck) 23%
4. Eine Karte 14%
5. Größere Geschenke (z. B. Parfüm) 13%
6. Gutscheine 12%
7. Selbstgebasteltes 12%

Zur Umfrage:
Die Studie wurde von deals.com im April 2014 unter 948 Befragten aus Deutschland durchgeführt. Alle Ergebnisse der Umfrage sind unter folgendem Link einzusehen: http://www.deals.com/muttertag-umfrage-ergebnisse.

Über deals.com
deals.com bietet auf einer Plattform übersichtlich und tagesaktuell Gutscheine und Rabatte von über 1.500 Online-Händlern. Markenartikel aus zahlreichen Branchen wie Mode, Elektronik, Restaurants oder Reisen können mit Hilfe von Gutscheincodes, Rabattangeboten oder anderen Aktionen sofort günstiger erworben werden. deals.com ging im Mai 2012 an den Start und hat seinen Hauptsitz in Berlin. deals.com gehört zu RetailMeNot, Inc., dem weltweit größten Marktplatz für digitale Gutscheine. RetailMeNot, Inc. wurde 2009 in Austin, Texas (USA), gegründet und betreibt neben deals.com führende Gutscheinportale in den USA und Kanada (RetailMeNot), UK (VoucherCodes), den Niederlanden (Actiepagina) und Frankreich (Bons-de-Reduction, Poulpeo und ma-Reduc). RetailMeNot, Inc. ging im Juli 2013 an die Börse und ist an der NASDAQ unter dem Kürzel „SALE“ gelistet.

Folgen Sie deals.com auf Facebook und Twitter.

Pressekontakt Deals.com
Juliane Saleh-Büttner
presse@deals.com

PR-Agentur Deals.com
markengold PR
Katarzyna Rezza Vega
Tel: +49 (0)30 – 219 159 60
presse@deals.com

Tags:,