Jeder zwölfte Deutsche macht für die Oscars die Nacht durch

Written by markengold PR on. Posted in Internetportale, Pressetexte, sportwettentest.net

Es ist wieder so weit: Blitzlicht und aufwendige Kleider auf dem roten Teppich des Dolby Theater in Hollywood, wo am 24. Februar die 91. Oscarverleihung stattfindet. Die Academy Awards sind in den USA nicht nur für die Filmbranche ein Muss und sorgen bereits Wochen und Monate vorher für umfangreiche Berichterstattung. Doch wie halten es die Deutschen mit der Oscar-Begeisterung? Eine repräsentative Umfrage im Auftrag des Informationsportals sportwettentest.net zeigt, dass das deutsche Interesse an der Verleihung eher verhalten ist.

Berlin, 13. Februar 2019. Fast die Hälfte der Deutschen (46 Prozent) räumt ein, sich überhaupt nicht für die Oscars zu interessieren. Mehr als die Hälfte (52 Prozent) schaut zwar gerne Filme, aber interessiert sich nicht für eine detaillierte Analyse der Ereignisse rund um Oscar-Nominierte und -preisträger. Auch Kritik an der Filmbranche merken 49 Prozent an – die Verleihung der Oscars sage nichts über die tatsächliche Qualität der nominierten Filme aus, vielmehr würde sich die Branche mit den Awards selbst feiern.

Oscar-Party?

Einige richtige Oscar-Fans scheint es aber auch in Deutschland zu geben: immerhin 4 Prozent schmeißen eine frühmorgendliche Oscar-Party vor dem heimischen Fernseher. Weitere 5 Prozent nutzen die Verleihung für ein Treffen mit Freunden und schauen gemeinsam.

Nur jeder zwölfte Deutsche (8 Prozent) bleibt für die Oscars jedoch extra lange auf oder stellt sich den Wecker mitten in der Nacht, um live mitfiebern zu können. Besonders engagiert (oder geübt) sind die Berliner – hier macht jeder Siebte (14 Prozent) die Nacht für die Oscars durch. Auch in Bayern und Baden-Württemberg sitzt knapp jeder Achte (12 Prozent) vor dem Fernseher, wenn die Awards verliehen werden.

Ist die nachtschlafende Zeit vorbei, zieht die Oscar-Aufzeichnung am nächsten Tag dann immerhin schon 12 Prozent vor den Fernseher. 35 Prozent der Deutschen beschränken sich jedoch auf Ausschnitte der Gala – ein Best of der Preisträger, Reaktionen und Highlights. Einem weiteren Drittel genügt es sogar die Oscar-Zusammenfassungen in Tageszeitungen und Online-Medien zu verfolgen.

Unterhaltung oder Kultur?

Der „Gossip“-Aspekt scheint bei den deutschen Oscar-Interessierten eine eher untergeordnete Rolle zu spielen: das Schaulaufen auf dem roten Teppich und die Kleiderwahl der Promi-Damen interessiert nur jeweils 37 bzw. 38 Prozent – bei den deutschen Frauen sind es jedoch einige mehr (48 und 51 Prozent). Noch weniger Interesse rufen die Moderation (26 Prozent) oder die Dankesreden der Gala hervor.

Knapp drei von vier Deutschen (73 Prozent), die die Oscars verfolgen, geht es um das Wesentliche: die nominierten und ausgezeichneten Filme. Das Interesse der Oscar-Freunde reicht dann jedoch nicht ganz so weit: über die Hälfte (58 Prozent) schaut dann nur maximal drei der vorgestellten Filme. 17 Prozent schauen bis zu sieben und immerhin jeder Sechste (16 Prozent) schaut bis zu zehn Filme der jährlichen Oscar-Verleihung.

Über die Studie
Die repräsentative Umfrage wurde im November 2018 mit 1.020 Teilnehmern im Auftrag von sportwettentest.net von einem Online-Marktforschungsinstitut durchgeführt.

Über sportwettentest.net
sportwettentest.net ist ein Informationsportal rund ums Thema Sportwetten, das hilft im Onlinewettgeschäft den Überblick zu behalten. Kernkompetenz der Website sind ausführliche Testberichte von Sportwetten-Anbietern im Internet, die sämtliche Informationen zu Wettprogramm, Quoten und Konditionen sowie Stärken und Schwächen des Anbieters enthalten. Auf der Website findet sich zudem diverses Basiswissen zum Thema, eine Liste der besten Wettboni und Bonuscodes sowie Prognosen und Tipps für konkrete Begegnungen, vor allem aus der Welt des Fußballs.

Pressekontakt
markengold PR GmbH
Team Sportwettentest.net
Münzstraße 18, 10178 Berlin
Tel. (030) 219 159 60 | Fax. (030) 219 159 69
sportwettentest@markengold.de | www.markengold.de