Jeder vierte Deutsche verkauft unerwünschte Weihnachtsgeschenke weiter

Written by markengold PR on. Posted in Internetportale, Pressetexte, Twenga.de

Berlin, 15. Dezember 2010. Weihnachten ist für viele vor allem das Fest der Geschenke, doch nicht immer gefällt den Beschenkten, was an Heiligabend unter dem Baum liegt. Was passiert mit ungewollten Weihnachtsgeschenken? Während der Rest Europas die Geste schätzt und die Geschenke trotzdem behält, ist man in Deutschland pragmatischer und verkauft, verschenkt oder tauscht unerwünschte Weihnachtspräsente einfach um.

Dies ergab eine von Twenga.de in Auftrag gegebene Umfrage. Bereits im dritten Jahr in Folge untersucht die Shopping?Suchmaschine das Konsumverhalten zu Weihnachten und vergleicht die Antworten von über 3.000 Internetnutzern aus Deutschland, Großbritannien, Frankreich, Italien, Spanien und den Niederlanden.

Zwar erklären 52 Prozent der Deutschen, dass sie ungewollte Weihnachtsgeschenke trotzdem behalten würden, in Frankreich und Spanien trifft dies aber sogar auf 70 bzw. 66 Prozent der Befragten zu. Im Allgemeinen scheint man in Deutschland eher bereit zu sein, sich der unerwünschten Präsente zu entledigen. Durchschnittlich jeder vierte Deutsche entscheidet sich für diese Möglichkeit und verschenkt Geschenke, die selbst nicht gefallen, an jemand Anderen weiter (28 Prozent), tauscht sie gegen etwas Besseres um (20 Prozent) oder verkauft sie im Internet (25 Prozent).

Am großzügigsten zeigt man sich in Großbritannien: Dort geben immerhin 29 Prozent ungewollte Geschenkte an Wohltätigkeitseinrichtungen weiter. Diese Geste kommt auch für 16 Prozent der Italiener in Frage, aber nur für 6 Prozent der deutschen Befragten. Das Geschenk abzulehnen oder es sogar wegzuwerfen, ist für die wenigsten eine Option.

Was machen Sie mit Weihnachtsgeschenken, die Ihnen nicht gefallen?*

(Mehrfachantworten möglich)

Deutschland

Frankreich

Großbritannien

Italien

Spanien

Niederlande

Ich behalte sie. Es ist die Geste, die zählt.

52%

70%

47%

61%

66%

54%

Ich verschenke sie an Andere weiter.

28%

16%

25%

33%

11%

31%

Ich verkaufe/versteigere sie im Internet.

25%

14%

15%

13%

5%

12%

Ich tausche sie im Shop gegen etwas Anderes um.

20%

11%

18%

8%

32%

15%

Ich spende sie an Wohltätigkeitseinrichtungen.

6%

10%

29%

16%

5%

7%

Ich werfe sie weg.

5%

1%

2%

4%

2%

5%

Ich lehne sie gleich beim Erhalt ab.

2%

0%

0%

1%

1%

2%

Keine Antwort

8%

4%

5%

3%

4%

7%

„Unerwünschte Weihnachtsgeschenke gibt es immer wieder, denn es ist oft nicht einfach, den Geschmack des Beschenkten genau zu treffen“, so Kenân Özkara, Country Manager Germany bei Twenga.de. „Das Angebot an möglichen Geschenkideen ist riesig und erscheint vielen oft unübersichtlich. Beim Weihnachtseinkauf im Internet werden viele Zusatzinformationen angeboten, die einen schnellen Produktvergleich ermöglichen und die Suche nach dem perfekten Geschenk erheblich erleichtern können.“

* QUELLE: Umfrage durchgeführt von Novamétrie im Auftrag von Twenga. Befragt wurden 3.013 Internetnutzer aus Deutschland, Großbritannien, Frankreich, Italien, Spanien und den Niederlanden im Zeitraum 27.9.?7.10.2010.

Über Twenga.de:

Twenga.de ist Produktsuchmaschine, Preisvergleich und Shopping-Guide in einem. Millionen Internet-User finden dank Twenga.de jedes gewünschte Produkt zum günstigsten Preis im Online-Shop ihrer Wahl.

Mit Hilfe einer eigens entwickelten Technologie erfasst Twenga automatisch alle Angebote von Online-Shops aus 15 Ländern, stellt diese auf seinen Seiten dar und ermöglicht so seinen Benutzern eine einfache Suche sowie einen umfassenden Vergleich von Produkten. Twenga.de ist somit der umfangreichste Preisvergleich im Internet. Alle Suchergebnisse werden auf Twenga.de objektiv und unabhängig von möglichen Kooperationen mit bestimmten Online-Shops dargestellt.

Das Unternehmen Twenga wurde im Jahr 2006 von Bastien Duclaux und Cédric Anès gegründet. Inzwischen ist Twenga in Deutschland, Frankreich, Großbritannien, Spanien, Italien, Polen, den Niederlanden, Brasilien, Russland, den USA, Australien, Indien und China aktiv. Twenga bietet über 280 Millionen Angebote von mehr als 130.000 Online-Händlern weltweit. Über 40 Millionen Internet-Nutzer besuchen die Twenga-Seiten jeden Monat. 2010 hat Twenga den Red Herring 100 Global Award gewonnen, der an die 100 innovativsten Unternehmen der Welt verliehen wird, und wurde von Ernst & Young als „Unternehmen der Zukunft“ ausgezeichnet. Weitere Informationen unter www.twenga.de.

Pressekontakt:

Anja Wiebensohn
markengold PR GmbH
Münzstraße 18
10178 Berlin
Tel.: (030)- 219159-60
twenga@markengold.de
www.twenga.de
www.markengold.de

Tags: