GETTINGS-Studie: Über 80 % der Deutschen kaufen auch zukünftig in Ladengeschäften ein

Written by markengold PR on. Posted in Gettings, Pressetexte, Technologie / Telekommunikation

  • Deutsche wünschen sich generell mehr Komfort am PoS
  • Smartphone hilft bei Einkauf
  • Suche nach Angeboten wichtig

Düsseldorf – 5. August 2015 – Ladengeschäfte haben für die Deutschen weiterhin eine wichtige Bedeutung: 82 Prozent werden auch zukünftig stationär einkaufen, so eine repräsentative Studie1 des Location Based Service-Anbieters GETTINGS (www.gettings.de), die im Mai 2015 vom Marktforschungsinstitut Goldmedia Research durchgeführt wurde. Generell wünschen sich die Deutschen mehr Komfort in Ladengeschäften – 52 Prozent möchten nicht verfügbare Produkte nach Hause bestellen können und 39 Prozent würden gern das Anstehen an der Kasse vermeiden, indem sie elektronisch bezahlen.

Smartphone als Einkaufsunterstützung

Angebote von Ladengeschäften sind für die Deutschen wichtig: 41 Prozent der Befragten suchen verstärkt nach diesen und vergleichen Preise. Dabei spielt das Smartphone eine immer wichtigere Rolle, denn ein Viertel der Befragten (26 Prozent) wünscht, darüber zu speziellen Angeboten informiert zu werden. In einer im vergangenen Jahr im Auftrag von GETTINGS durchgeführten Studie2 waren es noch 17 Prozent.

21 Prozent würden aktuell gern per Navigation zu Angeboten oder rabattierten Produkten geleitet werden, letztes Jahr waren es noch 10 Prozent.

21 Prozent möchten aufs Smartphone Zusatzinformationen zu Produkten erhalten. 18 Prozent hätten gern weiterführende Shoppingtipps, zum Beispiel Empfehlungen, was zum Produkt passt bzw. was andere Kunden zudem gekauft haben.

Beacon-Technologie stärkt stationären Handel

Der Einsatz von Beacons – Bluetooth-Sender, die Kunden per Smartphone über aktuelle Rabatte und Aktionen informieren – kommen dem Wunsch nach einem höheren Einkaufserlebnis zugute. In einem von GETTINGS im vergangenen Jahr in Düsseldorf durchgeführten Pilotprojekt3 spiegelte sich das Interesse der Nutzer in den Ergebnissen wider: 50 Prozent der vor dem PoS über Push-Nachrichten auf ihrem Smartphone angesprochenen Personen betraten das Ladengeschäft; 20 Prozent klickten unmittelbar nach Erhalt der Nachricht auf diese, 33 Prozent in den ersten fünf Minuten. Abhängig von der Art des Ladengeschäfts hielten sich die Kunden bis zu 20 Minuten darin auf.

„Angebote in Ladengeschäften spielen bei den Deutschen eine wichtige Rolle, wie unsere Studie zeigt“, so Boris Lücke, Geschäftsführer von GETTINGS. „Diese erhöhen den Anreiz für einen Einkauf und machen den stationären Handel attraktiv. Um das Einkaufserlebnis zu steigern, ist die Einbindung von technischen Möglichkeiten wichtig. Kunden über das alltäglich genutzte Smartphone mithilfe von Beacon-Technologie anzusprechen, erhöht das Einkaufserlebnis und stärkt den stationären Handel.“

 

1 Für die repräsentative Erhebung wurden 1.103 Personen ab 14 Jahren in der Zeit vom 30.4. bis 5.5.2015 online befragt. Im Auftrag des Location Based Service-Anbieters GETTINGS hat die Goldmedia Custom Research GmbH die Umfrage durchgeführt.

2 Für die repräsentative Erhebung wurden 1.100 Personen ab 18 Jahren in der Zeit vom 22. Mai bis 2. Juni 2014 online befragt. Im Auftrag des Location Based Service-Anbieters GETTINGS hat die Goldmedia Custom Research GmbH die Umfrage durchgeführt.

3 In einem Pilotprojekt von Juli bis Dezember 2014 stattete GETTINGS 72 Ladengeschäfte in Düsseldorf mit Beacon-Sendern aus.

 

Über GETTINGS:
Die GETTINGS GmbH betreibt deutschlandweit einen Location Based Service und ist eines der führenden Unternehmen in diesem Segment. Per Smartphone-App oder über die auch mobil verfügbare GETTINGS Homepage können sich Konsumenten angepasst an ihre individuellen Interessensgebiete über Angebote und Aktionen in ihrer Umgebung aus den Bereichen Einzelhandel, Gastronomie und Freizeit informieren. Die GETTINGS App ist mit mobilen Endgeräten der Serien iPhone, iPad, iPod touch sowie Android Phones nutzbar. Sämtliche Angebote sind mit einer integrierten Routenführung versehen, sodass sich Konsumenten per Smartphone zum jeweiligen Handelspartner leiten lassen können. Sowohl für regionale und lokale Anbieter als auch große Filialisten bietet der GETTINGS Service einen modernen Kommunikationskanal, der ein zielgerichtetes, effizientes Marketing ermöglicht und die Kunden an den Point of Sale bringt. GETTINGS ist Mitglied im Bundesverband digitale Wirtschaft (BVDW) e.V. Weitere Informationen sowie Downloadoptionen für die Vorteils-App stehen unter www.gettings.de zur Verfügung.

 

Kontakt GETTINGS

GETTINGS GmbH
Tobias Dupuis
Tel: +49 211 520665-19
E-Mail: tobias.dupuis@gettings.de

 

Pressekontakt GETTINGS

markengold PR GmbH
Anja Wiebensohn
Münzstraße 18
10178 Berlin
Tel. (030) 219 159 60
gettings@markengold.de
www.markengold.de

Tags: