Der Preis des Glücks: Insgesamt 4,4 Millionen Euro brauchen die Deutschen im Leben, um glücklich zu sein

Written by markengold PR on. Posted in Internetportale, Pressetexte, Shoop

Am 20. März 2016 findet weltweit der Tag des Glücks statt. Doch wie glücklich sind die Bundesbürger und was brauchen sie für ein erfülltes Leben? Das Cashback-Portal Qipu (www.qipu.de) hat in einer repräsentativen Umfrage herausgefunden, was der Deutschen Glücks-Rezept ist.

 Berlin, 17. März 2016. Die Dänen sind am glücklichsten – zumindest nach dem „World Happiness Report“ der Vereinten Nationen.[1] Doch obwohl Deutschland in dem UN-Bericht nur auf Platz 16 rangiert, bezeichnet sich laut einer Umfrage vom Qipu (www.qipu.de), dem größten deutschen Cashback-Portal, mehr als die Hälfte (60 Prozent) der Bundesbürger als glücklich. Lediglich jeder Vierte (25 Prozent) ist diesbezüglich noch unentschlossen. Am zufriedensten sind dabei die Menschen in Schleswig-Holstein – fast drei von vier (72 Prozent) gaben das an.

Das Glücks-Barometer der Deutschen
Doch was genau bedeutet Glück hierzulande? Auf Platz eins des Glücks-Barometers ist die eigene Gesundheit: Zwei von drei Bundesbürgern (65 Prozent) macht es glücklich, gesund zu sein. Auf Platz zwei folgen die erfüllte Ehe oder Partnerschaft (47 Prozent), dahinter der eigene Nachwuchs (29 Prozent). Vor allem die Bremer setzen auf eine gute Lebenspartnerschaft als Glücksgarant, denn mit 88 Prozent ist dieser Faktor in der Hansestadt nämlich genauso wichtig wie die eigene Gesundheit. Freunde rangieren nur bei den unter 20-Jährigen ganz vorne: Für 56 Prozent von ihnen gehören sie zum absoluten Glück dazu – das sehen aber nur 23 Prozent der Bundesbürger so.

Was macht die Deutschen glücklich bzw. würde sie glücklich machen?

  1. Gesundheit 65%
  2. Ehe / Partnerschaft 47%
  3. Kinder 29%
  4. Genügend Geld auf dem Konto zu haben 26%
  5. Familie 25%

It’s all about the money? Deutschland, Land der Bescheidenheit
Geld macht nicht glücklich? 4,4 Millionen Euro könnten das ändern! So viel Geld reicht den Deutschen laut der Qipu-Umfrage im Leben, um glücklich zu sein. Damit liegen sie bescheiden weit hinter den Briten. Diese würden umgerechnet 9,8 Millionen Euro für ein erfülltes Leben brauchen, wie eine Umfrage von Qidco, dem Schwesterunternehmen von Qipu, belegt.

Aber sind die Deutschen wirklich so bescheiden? Nur für jeden vierten Bundesbürger (26 Prozent) ist genügend Geld auf dem Konto ein Glücksfaktor. Die Mehrheit (26 Prozent) gibt sich schon mit einem Kontostand von mindestens 10.000 bis 100.000 Euro zufrieden, um den Rest des Lebens zu genießen. Nur die Thüringer würden aus dem Vollen schöpfen wollen: Die meisten von ihnen (36 Prozent) hätte gern mindestens 500.000 bis eine Million Euro zur Verfügung. Dieser Ansicht sind auch 67 Prozent der 20- bis 50-Jährigen.

In Bezug auf ihr monatliches Wunsch-Budget verlangen die Deutschen nicht viel. So braucht die Mehrheit der Bundesbürger (30 Prozent) nur bis zu 1.000 Euro im Monat, um glücklich zu sein. Lediglich für vier Prozent wären monatlich 5.000 Euro auf dem Konto wünschenswert. Mit den bescheidenen 1.000 Euro im Monat geben sich vor allem die über 30-Jährigen zufrieden (57 Prozent). Die unter 20-Jährigen haben da schon höhere Ansprüche: Für die Mehrheit (24 Prozent) von ihnen sind 2.000 Euro ein realistischer Monatsbetrag.

Adidas, Gucci, Chanel & Co. sind Luxus
Die Bescheidenheit der Deutschen zeigt sich auch darin, was für sie Luxus ist und was zum selbstverständlichen Lebensstandard gehört. So sieht die Mehrheit einen Personal Trainer (90 Prozent) und eine Haushaltshilfe (89 Prozent) als Luxus an. Auch monatliche Besuche bei der Kosmetikerin gehören für den Großteil der Bundesbürger (79 Prozent) keineswegs zum Alltag. Interessanterweise empfinden die meisten Bundesbürger (70 Prozent) selbst das Tragen von Markenkleidung als luxuriös. Und auch eine zweijährliche Erneuerung des Smartphones fällt für 61 Prozent der Bevölkerung unter einen gehobenen Lebensstandard.

Was ist für die Deutschen Standard und was ist Luxus?

Standard

 

Luxus

83 %

ein schneller DSL-Anschluss (mind. 16.000er DSL)

 

90 %

Personal Trainer

82 %

Mobilfunkvertrag mit Flatrate

 

89 %

Haushaltshilfe

79 %

Lebensmittel im Supermarkt statt im Discounter zu kaufen

 

83 %

ein Elektroauto besitzen

78 %

regelmäßig den Hobbys nachgehen

 

80 %

einen 3D-Drucker besitzen

74 %

sich kleine Wünsche sofort erfüllen zu können (z.B. eine neue CD)

 

79 %

monatliche Besuche bei der Kosmetikerin

70 %

eine ausreichend große Mietwohnung

 

70 %

Markenkleidung tragen

66 %

ein Tablet

 

72 %

zwei Autos im Haushalt besitzen

60 %

die Freizeit so nutzen, wie man möchte

 

69 %

Wohneigentum besitzen

59 %

mind. einmal im Jahr in den Urlaub fahren

 

68 %

mind. einmal im Monat auf Shoppingtour gehen

55 %

eine Spielkonsole

 

67 %

Weine vom Weinhändler 

 

Über die Studie
Die repräsentative Umfrage wurde von Qipu in Zusammenarbeit mit dem Online-Marktforschungsinstitut promio.net im Februar 2016 unter 1015 deutschen Teilnehmern durchgeführt.

Über Qipu
Qipu ist der erfolgreichste Cashback-Loyalty Anbieter Deutschlands. Das Unternehmen wurde 2010 von Fabian Spielberger, Tim Gibson, Paul Nikkel in Berlin gegründet. Seit 2014 ist Veit Mürz Geschäftsführer. Mit dem Cashback-Prinzip von Qipu etabliert sich in Deutschland ein neues Bonusprogramm, das Kunden und Partnern attraktive Vorteile bietet. Statt Herzchen oder Treuepunkte wird hier bares Geld ausgezahlt. Mehr als 400.000 Qipu-Mitglieder nutzen bereits attraktive Cashback- und Gutscheinangebote von über 2.000 Partner-Shops unter anderem aus den Bereichen Reisen, Elektronik, Mobilfunkverträge, Fashion und Beauty.

Pressekontakt
markengold PR GmbH
Kristina Weidl
Münzstraße 18, 10178 Berlin
Tel. (030) 219 159 60 | Fax. (030) 219 159 69
qipu@markengold.de | http://www.markengold.de

[1] Quelle: „World Happiness Report 2016“ der Vereinten Nationen: http://5c28efcb768db11c7204-4ffd2ff276d22135df4d1a53ae141422.r82.cf5.rackcdn.com/HR-V1_web.pdf