Das perfekte Weihnachtsgeschenk: Mit diesen Tipps findet jeder das Richtige

Written by markengold PR on. Posted in Internetportale, Pressetexte, Shoop

Berlin, 09. Dezember 2015. Ausgefallen, individuell und natürlich teuer – so denken die meisten, wenn sie Geschenke einkaufen. Dass man so dem Beschenkten nicht unbedingt eine Freude macht und mit welchen Tipps man stattdessen das perfekte Geschenk unter den Weihnachtsbaum legen kann, hat Alex Wagner vom Cashback-Portal Qipu (www.qipu.de) zusammengefasst.

An den Wunschzettel halten
Zuhören und fragen hilft bei der Wahl des richtigen Geschenks auf jeden Fall, denn verschiedene Studien[1] zeigen, dass sich Beschenkte über ausdrücklich gewünschte Geschenke mehr freuen, als über nicht gewünschte. „Man muss sich nicht unnötig viele Gedanken machen, wenn der Zu-Beschenkende bereits einen Wunsch geäußert hat. Hält man sich an diese Vorgabe, ist man auf der sicheren Seite und vermeidet Fehlkäufe“, sagt Alex Wagner von Qipu.

Interessen der Person beachten
Die Individualität der Geschenke sollte keine Rolle spielen, sondern nur, dass das Geschenk zu der jeweiligen Person passt. „Das kann dann durchaus auch dazu führen, dass zwei Personen das gleiche Geschenk bekommen, weil es vielleicht tatsächlich für beide das passende Geschenk ist“, meint Wagner.

Erlebnisse verschenken ja, aber die richtigen müssen es sein
Erlebnisgutscheine liegen voll im Trend, bieten sie doch außergewöhnliche Erlebnisse, die auch lange nach Weihnachten noch in Erinnerung bleiben. Aber es muss schon das richtige Erlebnis sein. „Wenn mit dem Einlösen ein unnötiger Mehraufwand verbunden ist, wie z.B. eine Anfahrt quer durch Deutschland, dann ist die Freude schnell getrübt. Wenn es also nicht gerade auf dem Wunschzettel steht, sollte das verschenkte Erlebnis nicht zu waghalsig und vor allem leicht zu erreichen sein“, erklärt Alex Wagner. Wichtig ist auch das Datum der Einlösung: liegt es zu weit in der Zukunft, wird das Geschenk weniger wert geschätzt.

Jeder braucht Geld
Geld zu verschenken ist einfallslos? Diese Einstellung hat sich inzwischen geändert. Alex Wagner: „Wenn wir ehrlich sind, freut sich jeder grundsätzlich über Geld. Studien haben sogar herausgefunden, dass Geldgeschenke genauso dankbar aufgenommen werden wie Sachgeschenke[2].“ Wem der simpel weiße Umschlag für sein Geldgeschenk dann zu einfallslos ist, der kann es ja stattdessen kreativ verpacken. Vor allem bei Jugendlichen und jungen Erwachsenen sind die Geldgeschenke meist die bessere Alternative zu Socken oder Pullovern.

Das Geschenk-Paradoxon
Weniger ist mehr – dafür steht das Geschenk-Paradoxon. „Dieses Phänomen besagt, dass der Beschenkte aus den Werten mehrerer Geschenke unterbewusst einen Mittelwert bildet. Damit werden die teueren Geschenke abgewertet. Wird nur ein einziges, aber hochwertiges Geschenk unter den Baum gelegt, wirkt es für den Beschenkten in der Summe wertvoller als mehrere Geschenke“, erklärt Alex Wagner.

Nicht nur dran denken – schenken!
Der Gedanke zählt – von wegen! Eine Studie hat herausgefunden, dass sich die Beschenkten über gelungene Präsente freuen, ohne den Gedanken dahinter wahrzunehmen. Nur, wenn sich die Beschenkten nicht freuen, kommt ihnen in den Sinn, ob und was sich der Schenker dabei gedacht haben könnte[3]. „Dem Beschenkten ist es demnach egal, ob sich der Schenker Gedanken gemacht hat, solange das Richtige ausgesucht wurde“, meint Wagner von Qipu.

Teuer ist nicht besser
Man muss sich für die Geschenke nicht hoch verschulden. „Eine Studie hat nämlich gezeigt, dass es keinen Zusammenhang zwischen dem Preis des Geschenks und der Freude des Beschenkten gibt[4],“ sagt Alex Wagner. Man kann also guten Gewissens ganz bewusst beim Weihnachtsshopping sparen. Am besten geht das, wenn man verschiedene Sparmöglichkeiten kombiniert. Mit Gutscheinaktionen und dem Cashback-Prinzip von entsprechenden Anbietern wie zum Beispiel Qipu lässt sich das beste Angebot für die Weihnachtsgeschenke herausholen.

 

Über Qipu
Qipu ist der erfolgreichste Cashback-Loyalty Anbieter Deutschlands. Das Unternehmen wurde 2010 von Fabian Spielberger, Tim Gibson, Paul Nikkel in Berlin gegründet. Seit 2014 ist Veit Mürz Geschäftsführer. Mit dem Cashback-Prinzip von Qipu etabliert sich in Deutschland ein neues Bonusprogramm, das Kunden und Partnern attraktive Vorteile bietet. Statt Herzchen oder Treuepunkte wird hier bares Geld ausgezahlt. Mehr als 300.000 Qipu-Mitglieder nutzen bereits attraktive Cashback- und Gutscheinangebote von über 2.000 Partner-Shops unter anderem aus den Bereichen Reisen, Elektronik, Mobilfunkverträge, Fashion und Beauty.

 

Pressekontakt
markengold PR GmbH
Kristina Weidl
Münzstraße 18, 10178 Berlin
Tel. (030) 219 159 60 | Fax. (030) 219 159 69
qipu@markengold.de | http://www.markengold.de

 

[1] Studien der Universität Stanford und Harvard, 2011: http://digest.bps.org.uk/2011/08/psychology-of-gift-giving-just-give.html
[2] http://www.sciencedirect.com/science/article/pii/S0022103108002175
[3] http://psych-your-mind.blogspot.co.uk/2012/12/is-it-thought-that-counts.html
[4] http://www.sciencedirect.com/science/article/pii/S0022103108002175