Das Geld gehört mir! 54 Prozent der Deutschen würden Lottogewinn gewinnbringend anlegen

Written by markengold PR on. Posted in Internetportale, Pressetexte, Shoop

Geld macht nicht glücklich – das sagen 91 Prozent der Bevölkerung. Über einen Lottogewinn würde sich aber sicherlich jeder freuen. Gerade bei dem aktuell wachsenden Jackpot denkt jeder darüber nach, was er mit 24 Millionen Euro anstellen würde. Qipu (www.qipu.de), das größte deutsche Cashback-Portal, hat genau diese Frage in einer repräsentativen Umfrage gestellt und dabei auch noch herausgefunden, wer nichts von dem Gewinn erfahren würde.

Berlin, 3. Mai 2016. Mal ehrlich: Jeder hat doch bestimmt schon einmal darüber nachgedacht, was er mit einem Lottogewinn machen würde. Dabei zeigen sich die Bundesbürger sehr vernünftig: Laut einer repräsentativen Umfrage des Cashback-Portals Qipu (www.qipu.de) wollen sie den neugewonnenen Reichtum hauptsächlich sichern oder vermehren. So würde über die Hälfte (54 Prozent) das Geld gewinnbringend anlegen – hauptsächlich die Hamburger mit 72 Prozent. Auf Platz zwei der Lottoträume haben es mit 47 Prozent die eigenen vier Wände geschafft. Insbesondere die Generation der unter 30-Jährigen würde sich eine Immobilie kaufen (61 Prozent) – und damit ebenfalls ihr Geld sinnvoll anlegen und für später vorsorgen. Fast vier von zehn Deutschen (39 Prozent) würden mit dem Lottogewinn erst einmal Schulden bzw. Kredite abbezahlen. Die Frauen schlagen hier alle Rekorde – von ihnen würde jede (100 Prozent) zunächst ihre Schulden begleichen, von den Männern immerhin mehr als jeder Dritte (38 Prozent).

Doch die Deutschen sind nicht vollends vernunftgetrieben und würden den gewonnenen Zaster auch in schöne Sachen investieren: Mehr als jeder Dritte (37 Prozent) würde eine große Reise machen. Für das Traumauto (15 Prozent) oder einen verrückten Shopping-Trip (12 Prozent) würde das Geld allerdings nicht unbedingt sofort draufgehen. Allein die Bremer würden es ordentlich auf den Kopf kloppen und ausgiebig shoppen gehen (50 Prozent).

Gewinne Geld und tue Gutes damit
Immerhin zwölf Prozent der Deutschen würden generell einen Teil ihres Gewinns an wohltätige Zwecke spenden. Die Mehrheit (37 Prozent) würde sogar ein Zehntel ihres Gewinns spenden – das wären bei dem aktuellen Jackpot stattliche 2,4 Millionen Euro. Besonders großzügig sind die Hamburger: jeder Dritte (33 Prozent) von ihnen würde sogar die Hälfte des gewonnenen Geldes an wohltätige Zwecke geben.

Bei Geld hört die Freundschaft auf: 57 Prozent verheimlichen Gewinn Freunden
Und mit wem würden die Deutschen ihren Geldsegen teilen? Eins ist klar: nicht unbedingt mit der eigenen Verwandtschaft. Zwei von Drei (66 Prozent) würden ihren Verwandten noch nicht einmal von dem Lottogewinn erzählen. Auch Freunde (57 Prozent) und gute Bekannte (85 Prozent) würden nichts von dem neugewonnenen Reichtum erfahren – am allerwenigsten die Kollegen (96 Prozent) und der eigene Chef (97 Prozent). Immerhin werden nahe Familienangehörige nicht ausgeschlossen: fast Acht von Zehn (78 Prozent) würden dem Ehepartner und den eigenen Kindern, 68 Prozent den eigenen Eltern etwas vom Gewinn abgeben.  

Top 10 der Dinge, die Deutsche als Erstes mit einem Lottogewinn machen würdenBildschirmfoto 2016-05-04 um 09.50.45

 

 

 

 

 

 

 

 

 


Über die Studie
Die repräsentative Umfrage wurde von Qipu in Zusammenarbeit mit dem Online-Marktforschungsinstitut promio.net im Februar 2016 unter 1.015 deutschen Teilnehmern durchgeführt.

Über Qipu
Qipu ist der erfolgreichste Cashback-Loyalty Anbieter Deutschlands. Das Unternehmen wurde 2010 von Fabian Spielberger, Tim Gibson, Paul Nikkel in Berlin gegründet. Seit 2014 ist Veit Mürz Geschäftsführer. Mit dem Cashback-Prinzip von Qipu etabliert sich in Deutschland ein neues Bonusprogramm, das Kunden und Partnern attraktive Vorteile bietet. Statt Herzchen oder Treuepunkte wird hier bares Geld ausgezahlt. Mehr als 400.000 Qipu-Mitglieder nutzen bereits attraktive Cashback- und Gutscheinangebote von über 2.000 Partner-Shops unter anderem aus den Bereichen Reisen, Elektronik, Mobilfunkverträge, Fashion und Beauty.

Pressekontakt
markengold PR GmbH
Kristina Weidl
Münzstraße 18, 10178 Berlin
Tel. (030) 219 159 60 | Fax. (030) 219 159 69
qipu@markengold.de | http://www.markengold.de