Cashback vs. Rabatte: Shoop Day kontert Prime Day

Der Cashbackanbieter Shoop.de feiert zwischen dem 15. und 16. Juli seinen jährlichen Shoop Day mit den besten Aktionen und Raten des Jahres und schüttet dabei 100 Prozent der Provision an seine Nutzer aus. Zahlen aus dem vergangenen Jahr zeigen die große Beliebtheit des Events bei Verbrauchern.

Berlin, 04. Juli 2019. Bald ist es wieder soweit: Shoop.de veranstaltet zum dritten Mal seinen jährlichen Shoop Day und hat sich dafür die besten Angebote des Jahres aufgehoben. Wer Anfang kommender Woche über das Portal einkauft, erhält bei allen Partnern bares Geld für seinen Einkauf zurück und profitiert von den erhöhten Cashback-Raten im Aktionszeitraum. Im vergangenen Jahr wurde mitunter bis zu 50 Prozent Cashback ausgeschüttet.

Umsatz binnen zwei Jahren verdoppelt – Geldausschüttung vervierfacht
Verzeichnete Shoop.de beim ersten Shoop Day 2017 bereits beachtliche 775.000 Euro Umsatz, stieg dieser im folgenden Jahr um 92 Prozent auf knapp 1,5 Millionen Euro – binnen einen Tages. Das vielbeachtete Event stieß in der Vergangenheit nicht nur bei den Verbrauchern auf viel positive Zustimmung, sondern auch bei Anbietern, die seither Jahr für Jahr mit immer besseren Cashback-Raten beim Shoop Day aufwarten. Für dieses Mal rechnet das Unternehmen mit noch mehr Aufmerksamkeit als in den vergangenen Jahren und erwartet dementsprechend Umsatzsteigerungen für die teilnehmenden Händler.

Das kommt vor allem den Verbrauchern zugute. Shoop.de gibt im Rahmen des Shoop Days 100 Prozent seiner Händlerprovision an die Kunden weiter: Wurden im Rahmen der Aktion 2017 noch knapp über 70.000 Euro Cashback an Shopper ausgeschüttet, lag die Kommission für Kunden 2018 bereits bei rund 285.000 Euro. Somit konnte Shoop.de die Menge an Cashback bei doppeltem Umsatz für seine Nutzer binnen eines Jahres mehr als vervierfachen.

Prognosen sehen erneute Verdopplung
Verzeichnet Shoop.de an einem normalen Geschäftstag 2018 etwa 8.000 Transaktionen, lag diese Zahl am Shoop Day 2018 bei rund 20.000 – das entspricht einer Steigerung von 250 Prozent. Für den Shoop Day 2019 rechnet Shoop.de selbst mit um die 40.000 Transaktionen. Dazu Veit Mürz, Geschäftsführer von Shoop.de: “Mit dem Shoop Day setzen wir ein Gegengewicht zum Prime-Day. Händler erreichen durch die starke Aufmerksamkeit an diesem Aktionstag eine erhebliche Umsatzsteigerung und das mit einem wesentlich geringerem Investment als bei Amazon.”

Große Beteiligung von Händlerseite
Auch dieses Jahr bietet Shoop.de außerordentliche Rabatte für eine Vielzahl an Partnershops an – da täglich neue Partner mit attraktiven Cashback-Raten aufwarten, wird die Liste der teilnehmenden Onlineshops traditionell erst am Tag der Aktion bekannt gegeben. Letztes Jahr nahmen über 80 Shops teil – unter anderem Lieferando, Booking.com, adidas, reebok, DELL, L´Occitane, Christ und iTunes.

Über Shoop.de
Shoop.de ist der erfolgreichste Cashback-Loyalty Anbieter Deutschlands. Das Unternehmen wurde 2010 als Qipu.de von Fabian Spielberger, Tim Gibson, Paul Nikkel in Berlin gegründet und im August 2016 in Shoop.de umbenannt. Seit 2014 ist Veit Mürz Geschäftsführer. Mit dem Cashback-Prinzip von Shoop.de etabliert sich in Deutschland ein neues Bonusprogramm, das Kunden und Partnern attraktive Vorteile bietet. Statt Herzchen oder Treuepunkte wird hier bares Geld ausgezahlt. Mehr als 1 Mio. Shoop.de-Mitglieder nutzen bereits attraktive Cashback- und Gutscheinangebote von über 2.000 Partner-Shops unter anderem aus den Bereichen Reisen, Elektronik, Mobilfunkverträge, Fashion und Beauty.

Pressekontakt

markengold PR GmbH
Manja Buschewski
Münzstraße 18, 10178 Berlin
Tel. (030) 219 159 60 | Fax. (030) 219 159 69
shoop@markengold.de | www.markengold.de

Amazon, Shoop Day, Shoop.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Copyright © markengold PR GmbH, Münzstraße 18, 10178 Berlin | realisiert von FOX mediatainment

 

Impressum  Datenschutzerklärung