Büchergeschenke für Berliner Kinder zum Nikolaustag

Written by markengold PR on. Posted in Pressetexte

Berlin, 02. Dezember 2010. Im Rahmen der traditionellen Weihnachtsbeleuchtung Unter den Linden ruft Vattenfall am 5. Dezember 2010 zu Bücherspenden für Kinder und Jugendliche auf. Prominente Unterstützung leistet die Berliner Schauspielerin Gesine Cukrowski.

Die Weihnachtszeit ist für viele Menschen die schönste Zeit des Jahres – eine Phase der Besinnlichkeit und des Lichterglanzes. Kinder freuen sich derzeit vor allem auf ein Nikolausgeschenk. Vattenfall möchte zusammen mit den Berlinern dafür sorgen, dass auch Kinder, deren Alltag nicht so sorglos ist, am Nikolaustag ein schönes Geschenk in den Händen halten.

Am Sonntag, den 5. Dezember 2010 von 11 bis 16 Uhr können Berliner auf dem Mittelstreifen des Boulevards Unter den Linden/Ecke Friedrichstraße gut erhaltene Kinder- und Jugendbücher spenden. Die Bücher werden vor Ort weihnachtlich verpackt und an das Mutter-Kind-Haus Jörg Sommerlath Berlin überreicht, das junge Mütter und ihre Kinder unterstützt.

Die Spendenübergabe wird begleitet von der Berliner Schauspielerin Gesine Cukrowski, die sich seit Jahren sozial engagiert.

Das Mutter-Kind-Haus ist ein Berliner Projekt, das von der World Childhood Foundation gefördert wird. Vattenfall ist langjähriger Hauptpartner der 1999 von Königin Silvia von Schweden gegründeten Stiftung und setzt mit dieser Aktion die erfolgreiche Zusammenarbeit mit der Childhood Foundation fort.

Die besondere Kulisse für die Nikolaus-Spendenaktion bietet die traditionelle Weihnachtsbeleuchtung des berühmten Boulevards Unter den Linden. Bereits zum sechsten Mal lässt Vattenfall die 270 berühmtesten Linden Berlins in der Adventszeit festlich funkeln.

HINWEIS FÜR JOURNALISTEN:

Ein Foto zum Spendenaufruf senden wir Ihnen gern. Kurze Mail genügt. Ein Foto der Spendenübergabe steht am 5.12.2010 ab 17 Uhr zur Verfügung.

Ihre Ansprechpartnerin für weitere Informationen ist:

Barbara Meifert, Vattenfall Europe AG,

Telefon 030-267-142 36, Fax 030-267-10805,

presse.berlin@vattenfall.de

Tags: