Berlin Lern-Map: Uniplaces verrät die besten Orte zum Lernen

Written by markengold PR on. Posted in Pressetexte, Uniplaces, Wirtschaft / Gesellschaft

Berlin, 06. Juni 2017. Der Mitbewohner hört so laut Musik, dass die Zimmerwände beben, der Schreibtisch versinkt in einem Zettelchaos und aufräumen oder Mails lesen sind ohnehin wichtiger, als endlich mit dem Lernen anzufangen. Vielen Studenten fällt es schwer, konzentriert zu Hause zu pauken. Glücklicherweise ist Berlin voller kleiner Lernparadiese. Uniplaces (www.uniplaces.de), eines der führenden Onlineportale für die Vermittlung von Studentenunterkünften, hat diese Orte ausfindig gemacht. Basierend auf der Berliner U-Bahnkarte zeigt die Lern-Map, in welchen Bezirken sich die besten Orte zum Lernen befinden.

 

 

Ab nach draußen

Zu Hause ist es natürlich am gemütlichsten. Man kann im Pyjama auf der Couch oder auch gleich im Bett bleiben, muss keine Lernsachen mitschleppen und wenn wirklich nichts mehr in den Kopf geht, macht man einfach etwas Anderes. Doch genau hier verbirgt sich die Gefahr der Ablenkung, die an jeder Ecke lauert: Nur noch schnell die Mails checken, die Wohnung aufräumen oder die Einkaufsliste schreiben. Ein Tapetenwechsel schafft Abhilfe: Berlin gilt als besonders grüne Großstadt und die riesige Auswahl an Parks und Gärten bietet nicht nur die Möglichkeit zum Erholen, Picknicken oder Sport treiben, sondern auch zum Lernen. So gibt es beispielsweise auf dem über 300 Hektar großen Tempelhofer Feld oder im Volkspark Friedrichshain viele grüne Liegewiesen und ausreichend ungestörte Plätze, um in Ruhe Skripte durchzugehen. Für Liebhaber historischer Gartenarchitektur ist der Schlosspark Charlottenburg der ideale Rückzugsort zum Lernen. Wer sich bei einer Tasse Kaffee und einem kleinen Snack voll auf den Prüfungsstoff konzentrieren möchte, für den gibt es in der Hauptstadt unzählige Cafés. Die meisten von ihnen bieten kostenfreies Wlan an, um am Laptop arbeiten zu können.

Orte des Wissens

So schön es auch ist, unter einem schattigen Baum für Prüfungen zu pauken, manchmal sind Ruhe und eine geeignete Schreibunterlage unersetzlich. Vor allem bei Arbeiten, die sich mit einem schwierigen Thema befassen, muss die Konzentrationsfähigkeit voll da sein. Hier sind besonders Bibliotheken ein beliebter Lernort: Sie sind Orte des Wissens, alles ist auf das Lernen ausgerichtet. In Berlin gibt es zahlreiche öffentliche- und Universitätsbibliotheken, die mit gemütlichen Sitzecken und hunderten Regalmetern mit interessanten Lektüren zum konzentrierten Lernen einladen. Die 1954 eröffnete Amerika Gedenkbibliothek in Kreuzberg zählt beispielsweise zu den größten Bibliotheken der Stadt und hat einen riesigen Bestand an wissenschaftlicher Literatur. Geheimtipp unter Studenten ist das Jacob- und Wilhelm-Grimm-Zentrum in Berlin Mitte zwar nicht, doch die zentrale Lage, der riesige Bestand von Fachbüchern und Medienarbeitsplätzen und nicht zuletzt das moderne, lichtdurchflutete Gebäude, macht es ziemlich beliebt unter den Studenten.

Co-Working

Wenn das Home-Office mal wieder nicht so produktiv wie geplant war, weil die häusliche Umgebung zu viel Ablenkung bietet, einem der Automatenkaffee in der Universitätsbibliothek aber zu den Ohren raushängt, dann könnte ein Arbeitsplatzwechsel die Lösung sein. Einfach mal rauskommen, andere Menschen treffen und Motivation tanken. Die zum Berliner Massenphänomen gewordenen Co-Workingspaces bieten einen modernen Arbeitsplatz und punkten durch Flexibilität, Produktivität und günstige Preise. Freiberufler, Startups und jeder, der von einem inspirierenden Umfeld profitieren möchte, ist hier genau richtig. Co-Working lässt viel Raum für Inspiration und Austausch. Wahlweise kann ein Schreibtisch, ein kleines Büro oder ein ganzes Großraumbüro gemietet werden. Die Mieten sind monatlich kündbar und beinhalten oftmals freies Wlan, einen Festnetzanschluss sowie eine Kaffeepauschale. Für Studenten ist Co-Working eine optimale Möglichkeit, um sich allein oder gemeinsam mit anderen komfortabel auf Prüfungsphasen vorzubereiten oder eine Arbeit zu schreiben.

 

Über Uniplaces

Uniplaces ist die am schnellsten wachsende internationale Website zur Buchung von Studentenunterkünften. Der Online-Marktplatz ermöglicht Studenten, einfach und sicher eine Unterkunft zu finden und zu buchen. Vermietern bietet Uniplaces eine vertrauensvolle Plattform, um internationalen Studenten ihre Mietobjekte anzubieten. Uniplaces arbeitet eng mit Universitäten und professionellen Anbietern von Unterkünften zusammen. Ziel ist es, Nummer 1 bei der Vermittlung für Studentenunterkünfte weltweit zu werden. Unterstützt wird Uniplaces von Top-Investoren wie Octopus Investments und den Gründern von Zoopla und LOVEFiLM. Gegründet im Jahr 2013 unterhält Uniplaces heute Büros in Berlin, Lissabon, London, Madrid und Mailand. Derzeit beschäftigt Uniplaces ein Team von über 130 Mitarbeitern.

Als einziges portugiesisches Unternehmen ist Uniplaces 2017 in der Forbes-Liste „30 unter 30“ in der Kategorie Technologie genannt.

Weitere Informationen finden Sie unter http://www.uniplaces.de

 

Pressekontakt
Pressebüro Uniplaces
markengold PR GmbH
Anja Wiebensohn / Sarah Krüger
Münzstraße 18
10178 Berlin
uniplaces@markengold.de
Tel. (0)30 21 91 59 60
www.markengold.de